» »

Kurzsichtige Kinder

mDajae8x0 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

meine beiden Töchter sind, ganz die Mutter :-) , auch schon kurzsichtig. Das ist nun nicht zu ändern, ich kenne es ja aus eigener Erfahrung. Trotzdem beschäftigt mich es schon, wenn ich merke, dass die Augen immer schlechter werden. Und bei den Mädels noch mehr als bei mir damals.

Die große ist neun Jahre alt. Nachdem ich schon Anfang des Jahres merkte, dass sie Schilder und so nicht mehr so gut sehen konnte, haben wir es nun endlich zum Augenarzt geschafft. Obwohl ich schon wußte, dass mal wieder eine neue Brille fällig ist, hätte ich nicht gedacht, dass sie innerhalb eines knappen Jahres einen Sprung um 1,25 Dioptrien gemacht hat. Sie hat nun -4,25 und hat das erste Mal richtig geweint, als ihr klar wurde, wie viel sich die Sehkraft verschlechtert hat und auch, wie sie gesehen hat, dass man den neuen Gläsern auch ansieht, dass sie eine ganze Ecke stärker sind als die alten. Sie probiert auch ständig, was sie noch ohne Brille sieht und ist dann immer total frustriert. Natürlich durfte sie sich das coolste Gestell aussuchen, aber der Frust blieb trotzdem. Andere Mädels in der Klasse haben auch eine Brille, aber sie hat mit Abstand die stärksten Gläser.

Ich selbst habe knapp -8, und sie fragt mich ständig, ob sie auch einmal so schlecht sehen wird, wie ich.

Die kleine (7 J.) hat auch neue Gläser bekommen, und ich dachte, bei ihr wäre es noch ok. Sie hat nun -2,25, aber macht sich da noch keinen Kopf.

Würde gern mal andere Eltern hören, wie es bei Euch so geht mit diesem Thema.

Liebe Ostergrüße

Maja

Antworten
AUntig2onxe


Hallo Maja

Ich selbst habe unter -3 Dioptrien, meine Kids sind nicht kurzsichtig.

Wenn es aber anfangen würde, würde ich über sowas ganz stark nachdenken:

[[http://sehrose.de/]]

Ich selbst mache seit 2 Wochen Augenübungen, kann dazu aber noch nichts sagen.

lg

E~lkex100


Hallo Maja ,

ich kann dich so gut verstehen.

Ich selber hatte über -6 Dptr und meine Tochter hat im Oktober 2005 mit knappen 12 Jahren eine Brille von -8,5 Dptr bekommen.

Das Kind hat einen Schock erlitten und ich bin fast zusammen gebrochen. Bei solchen Werten in ihrem Alter hört der Spaß auf.

Seit November 2005 machen wir Augenübungen.

Ich trage zur Zeit eine Brille von :

L: -2.5

R: -3 . Die aber noch um ca halbe Dptr unterkorrigiert ist

und meine Tochter hat sich um fast 4 Dptr verbessert.

Mein Rat ist: Warte nicht , bis die Werte noch höher sind.

Es gibt auch eine Augentraining -Gruppe bei Yahoo.

Wenn du Interesse hast , gebe ich die EMail -Adresse durch.

Natürlich ist es nicht so einfach Kinder zu motivieren. Aber wenn deine Tochter einmal fesstellt , dass es besser wird, dann macht sie bestimmt die Übungen mit Begeisterung.

Als Buch empfehle ich dir "Vergiß deine Brille " vom Leo Angart.

Er gibt auch seine Seminare.

Für ein Kind mit einem Elternteil kostet es 120 Euro .

Am Anfang hat meine Tochter das Augentraining als Quatsch abgetan , aber nach dem Besuch vom Leo-Angart Seminar war sie Feuer und Flamme.

Liebe Grüße,

Elke

Agntixgone


ach Elke....

...da bist du ja schon selbst - hatte dich vorhin in einer PN erwähnt. ;-)

lg

E\lke;100


Hallo Antigone ,

so sieht man sich wieder ...*grins*

Liebe Grüße,

Elke

SAt;effi s83


Du meintest man sieht es den Gläsern an. Da muss man darauf achten was für ein Gestell man wählt. Und Glas in dünner als Kunststoff.

Außerdem gibt es spezielles Glas/Kunststoff der dünner ist, ist auch nur ein bisschen teurer.

TRhomsasMüPnchen


Kompetenz ???

]Wenn es aber anfangen würde, würde ich über sowas ganz stark nachdenken:

[[http://sehrose.de/]]

Habe mal die Qualifikation der Person angeschaut, die die Homepage betreibt, die "Antigone" da empfiehlt:

//Nach Abschluss meines Studiums der Ostslavistik, Germanistik und politischen Wissenschaft arbeitete ich mehrere Jahre bei einem Hamburger Handelshaus und war anschließend bei Aktive Bürgerschaft e.V. in Berlin als Referentin für den Arbeitsbereich Bürgerstiftungen verantwortlich, wo ich u.a. beratend tätig war.

Aus eigener Betroffenheit nahm ich 1997 in Kanada mit großem Erfolg an einem Seminar teil, bei dem es darum ging, die eigene Sehfähigkeit auf natürliche Weise zu verbessern bzw. zu erhalten.

Fasziniert von dem Thema, bildete ich mich in diesem Bereich weiter, unter anderem zur Kursleiterin Augenschule bei Wolfgang Hätscher-Rosenbauer und zur Gesundheitsberaterin (ALH - Akademie für ganzheitliche Lebens- und Heilweisen). Eine Weiterbildung in Betriebspsychologie und -soziologie absolvierte ich bereits 1999.//

"Eigene Betroffenheit" und ein paar Esoterik-Zertifikate (für die es bloß darauf ankommt, die jeweiligen Kursgebühren zahlen zu können) sollen hier also jegliche Kompetenz in Sachen Augen ersetzen. Und das mit dem Anspruch, mehr zu wissen als die gesamte medizinische Augenheilkunde weltweit zusammen.

Da vertraue ich doch lieber meinem Augenarzt, der nicht Ostslavistik studiert hat, sondern Medizin, sich als Facharzt qualifiziert hat und mit Hunderten, wenn nicht Tausenden Menschen zu tun hat, die wie ich kurzsichtig sind.

@maja80:

Es wundert mich nicht, dass die Augentraining-Apostel schnell zur Stelle sind, wenn es um Kinder geht. Ich würde mir gut überlegen, ob ich mein Kind so manipuliere, dass ich ihm eine bestmögliche Versorgung mit einer korrekt ausgemessenen Brille (oder Kontaktlinsen, für eine 9jährige kaum ein Problem) vorenthalte.

T'homas~Vnchen


Hallo maja80, *:)

meine beiden Töchter sind, ganz die Mutter , auch schon kurzsichtig.

Zu einem Kind gehören ja immer zwei... ;-) Ist der Vater der beiden denn auch kurzsichtig?

(Interessiert mich auch in eigener Sache... :-D )

E3lke810x0


@ThomasMünchen ,

Es wundert mich nicht, dass die Augentraining-Apostel schnell zur Stelle sind, wenn es um Kinder geht

Es wundert mich wirklich , wie kurzsichtig und naiv man nur sein kann !!!

Ich würde mir gut überlegen, ob ich mein Kind so manipuliere, dass ich ihm eine bestmögliche Versorgung mit einer korrekt ausgemessenen Brille (oder Kontaktlinsen, für eine 9jährige kaum ein Problem) vorenthalte.

Ist nur interessant , wie lange es dauern wird , bis die

bestmögliche Versorgung nur mit einer stärkeren Brille wieder fällig wird ?

Bei meinem Kind waren es immer 6 Monate.

Und der tolle Rat von einem so toll gebildeten AA war :

"Abwarten und Tee trinken ".

Was für Möglichkeiten bietet mir denn unsere Schulmedizin ?

Das ist jetzt Ehrensache ! Du sollst mir aufzählen , was bei meinem Kind getan werden kann um den Prozess Sehverschlechterung zumindest anzuhalten ! Ich sage schon nicht, verbessern !

-8.5 bei einem 12 Jährigen Kind ist kein Spaß mehr , der mit einer Brille abgetan werden kann !!!

Ich bin echt sauer , wenn ich da so "schlaue" Ratschläge von jemandem höre , der von der Materie überhaupt keine

Ahnung hat !!!

Elke

J+uTlia9x9


Ich hab auch 2 Töchter 8 u. 6 Jahre alt. Beide sind kurzsichtig und sogar noch stärker als ich es in diesem alter war. Ich hab jahrelange auch jedes jahr stärkere Gläser bekommen bis es vor 4 jahren bei -9,75 stehen geblieben ist. Die große hat - 5 und die kleine -3,25 . Natürlich mach ich mir schon große sorgen wie weit die kurzsichtigkeit bei den mädels noch fortschreitet. Aber vor allem ist mir wichtig dafür zu sorgen dass beide gut sehen können und das geht eben nur mit einer richtig angepassten Brille und entsprechenden Gläsern. Ich hab ja überhaupt nichts dagegen es mit Augenübungen zu versuchen, vielleicht helfen Sie ja auch bei dem einen oder anderen die Kurzsichtigkeit zu verbessern. Allerdinges halte ich garnichts davon dass die Kinder eine Brille mit zu schwachen Gläsern tragen. Beide haben auch keine Probleme ihre Brille aufzusetzten. Denn selbst wenn die Kurzsichtigkeit deshalb nicht so stark ansteigen sollte, was ich allerdings bezweifle ist es für die Mädels eine Zumutung als halber Blindfisch rumlaufen zu müssen obwohls überhaupt nicht notwendig ist. Ich hab auch selber schon mitgekriegt, wie peinlich es sein keine Brille zu tragen obwohl man schlecht sieht.

Eflke1x00


@Julia

du brauchst ja die Brille nicht um 1 oder 2 Dptr abschwächen. Es reicht schon eine Abschwächung von 0.25 Dptr.

Aber , dann mußt du auch dementsprechend in in die Brillen investieren . d.h. wenn die Augen sich verbessern , dann muß du ja eine neue Brille bestellen.

LG ,

Elke

mJajax80


Bitte nicht....

Hallo zusammen,

ich stimme da Julia voll zu. Ich kann doch nicht meine Kinder mit zu schwachen Gläsern rumlaufen lassen. Es ist doch enorm wichtig für sie, dass sie gut sehen. Und von den Augentrainings halte ich persönlich gar nichts und finde die Diskussion in diesem Thread auch fehl am Platze. Es ging mir um den Austausch mit Eltern, deren Kinder auch eine Brille tragen, die immer stärker wird und wie sie und die Kids damit umgehen.

LG

Maja

mnaja8x0


@Thomas

Der Papa der Kinder ist weitsichtig, mit +6 Dioptrien, also eine ganz tolle Kombination.

Leider haben sich meine Kurz- und seine Weitsichtigkeit nicht ausgeglichen. :-(

Schönen Gruß

Maja

EVlkeX100


Hallo Maja,

alles klar .

Dann klinke ich mich aus.

Ich habe auch keine Lust auf sinnlose Diskussionen , die überhaupt nichts bringen.

Allse Gute dir und deinen Kindern.

Liebe Grüße ,

Elke

T*homasMü&nchexn


@maja80

Der Papa der Kinder ist weitsichtig, mit +6 Dioptrien, also eine ganz tolle Kombination.

Na, zusammen als Paar seid Ihr dann ja für alle Fälle gewappnet... ;-)

Scheint oft so zu sein, dass sich die Brillenträger und Fehlsichtigen als Paar zusammenfinden, jedenfalls in meinem Bekanntenkreis.

Leider haben sich meine Kurz- und seine Weitsichtigkeit nicht ausgeglichen.

Weit- oder Übersichtigkeit hat wohl mit Vererbung nicht viel zu tun; da ist es naheliegend, dass Du Dich "durchgesetzt" hast. (Wenn die zwei sich darüber bei Dir beschweren, findet sich bei ihnen sicher noch etwas anderes von Dir Vererbtes, was sie gerne haben - und man kann sich halt nicht nur die feinen Sachen aussuchen...)

Habe neulich eine Geburtsanzeige von Bekannten bekommen - die Mutter hat -11 Dioptrien, der Vater sogar noch etwas mehr. Kann mir nicht vorstellen, dass der Junge große Chancen hat, nicht auch stark kurzsichtig zu werden. In ein paar Jahren wissen wir mehr.

Viele Grüße aus dem Süden,

Thomas

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH