» »

Kurzsichtige Kinder

WnelptaLtlaxs


@ ThomasMünchen

Was du da sagst stimmt total. Ich denke, wenn die Kinder ein gesundes Selbstbewusstsein haben, werden sie auch mit einer starken Brille kaum Probleme haben, ausser wenn sie dann so in's Pubertätsalter kommen. Da kann eine starke Brille schon als sehr störend empfunden werden, aber wenn einem dann die ersten peinlichkeiten, wie freunde erst erkennnen, wenn sie einen auf die schulter klopfen, wird die Brille meist wieder getragen. Und es gibt ja immer noch Kontaktlinsen. Das einzige, was vielleicht ein Problem darstellen könnte sind Lager, da würde ich immer eine Ersatzbrille mitnehmen(auch für Ferien). Ich war nämlich letztes Jahr im Klassenlager und beim fussballspielen ist mir ein Kollege auf die Brille getrampt. Hatte keine Ersatzbrille dabei und musste mir dann die eines Kollegen borgen, der zum Glück änliche Werte und eine änliche Kopfform, wie auch Brillengeschmack hat wie ich. War aber trotzdem echt blöd. Seit dem nehme ich immer eine Ersatzbrille wie auch Kontaktlinsen mit *:)

S teff%i 83


Ich hab´s schonmal gesagt, es muss keiner mit ner Brille rumlaufen der man ansieht, dass sie stark ist.

Ich bin von Kunststoff auf Glas umgestiegen und wenn man dann ein passendes Gestell hat sieht man nix!

Mit -6 Dioptrien hab ich dann erst höherbrechende genommen und die sind wirklich nicht sehr viel teurer als normale. Aber mit -4 oder so braucht´s das noch gar nicht.

TKhomaJsMüuncxhen


@steffi83

Grundsätzlich ja. Aber bei Kindern sollte man nicht der Glasdicken wegen von Kunststoff auf Glas umsteigen - da haben die Kunststoffgläser aus Sicherheitsgründen schon ihre Berechtigung.

Sotefpfi 8x3


ThomasMünchen

Kommt aber darauf an, wie alt das Kind ist und was es mit der Brille macht.

l}ilixe67


Kinder sollten grundsätzlich Kunststoffgläser haben, denn auch wenn das Kind selbst umsichtig mit der Brille umgeht gibt es immer noch "die anderen". Wenn man jemandem direkt in die Augen schaut kann man die Stärke erkennen, mein Sohn hat -12 Dioptrin, eine sehr kleine Fassung und sehr dünne Kunststoffgläser, auf den ersten Blick fält es nicht so doll auf. Er hat als Baby mit -9,5 Dioptrin angefangen, ist frühzeitig "schielbehandelt" worden, so das wenigstens die Augen einigermaßen gleichwertig sehen. Er hat in seinen 13 Jahren "nur" etwa 3 Dioptrin dazubekommen, die Prognosen waren damals weitaus pessimistischer, weil ich als Kind mit -3 begonnen und mich auf etwa -13 Dioptrin gesteigert habe. Für uns beide ist es normal, eine starke Brille zu haben, mein Sohn ist jetzt nicht sonderlich unglücklich, es ist kein Thema (im Gegensatz zu mir früher, mir wurde vieles unter dem Aspekt "das Kind sieht ja nix" verboten), ich kann einfach beurteilen, was er erkennt und was nicht und so kommt auch kein "Mitleidgehabe" auf.

S1tefsfi 783


Sie ist aber schon 9. Ab der nächsten Brille dann vielleicht Glas. In dem Alter hört man ja irgendwann auf sich zu prügeln.

lZilhie6x7


Deppen gibt es überall, die andere schupsen, knuffen oder einen Ball an den Kopf schießen, seit mein Sohn auf der weiterführenden Schule ist, darf ich öfter "Brillenbringdienst" spielen, weil die Ersatzbrille immer zu Hause weilt :-).

Kunststoffgläser sind auch leichter, was nicht nur für Kindernasen ausschlaggebend ist. Ich habe mittlerweile Dauerdruckstellen von 36 jahrelangem Brilletragen, ich bin deswegen wieder auf Kunststoff umgestiegen, trotz Minibrille *:)

JcuWliax99


Meine große hat Kunststoffgläser mit nem höherbrechenden Index. Da sind die Gläser sehr dünn und die Brille ist leicht. Aber natürlich wahnsinnig teuer. Ich leiste mir selbst ja auch die teuren Gläser und da will ich bei den Kindern nicht sparen. Ich finds nur wirklich sehr schade dass diese Gläser so teuer sind und viele sich diese Gläser überhaupt nicht leisten können.

T'homasMü~nchxen


als Baby -9,5 Dioptrin

Er hat als Baby mit -9,5 Dioptrin angefangen, ist frühzeitig "schielbehandelt" worden, so das wenigstens die Augen einigermaßen gleichwertig sehen. Er hat in seinen 13 Jahren "nur" etwa 3 Dioptrin dazubekommen

Na, da würde ich gerne mal hören, was die Augenübungs-Apostelinnen dazu sagen, für die an der Kurzsichtigkeit ja die Brillen und die Optiker schuld sind...

Wahrscheinlich hätte lilie67 schon während der Schwangerschaft Augenübungen machen sollen... ;-D

T_homassMünchxen


@ lilie67

Für uns beide ist es normal, eine starke Brille zu haben, mein Sohn ist jetzt nicht sonderlich unglücklich, es ist kein Thema (im Gegensatz zu mir früher, mir wurde vieles unter dem Aspekt "das Kind sieht ja nix" verboten), ich kann einfach beurteilen, was er erkennt und was nicht und so kommt auch kein "Mitleidgehabe" auf.

Das find ich prima so!

Eltern, die nicht selbst stark kurzsichtig sind, neigen wohl häufig dazu, die Sehschwäche ihres Kindes zu dramatisieren ("unser Kind hat so schlechte Augen / ist ohne Brille fast blind / ist arm dran, weil es so eine starke Brille tragen muss" usw.)

- und dadurch das Selbstbewußtsein des Kinders zu drücken, weil sie ihm nichts zutrauen oder es vor körperlichen Herausforderungen schützen wollen.

Das spielt wahrscheinlich eine größere Rolle als mal eine blöde Bemerkung in der Schule.

Jkump_erFov


Na, da würde ich gerne mal hören, was die Augenübungs-Apostelinnen dazu sagen, für die an der Kurzsichtigkeit ja die Brillen und die Optiker schuld sind...

Wahrscheinlich hätte lilie67 schon während der Schwangerschaft Augenübungen machen sollen...

Das nenne ich pränatale Förderung

;-D :)^ *:) 8-)

E#lkex100


@ThomasMünchen,

ist dir wohl doch langweilig geworden ?

Wir haben ja abgemacht keine Diskussionen.

Na, da würde ich gerne mal hören, was die Augenübungs-Apostelinnen dazu sagen, für die an der Kurzsichtigkeit ja die Brillen und die Optiker schuld sind...

Es gibt auch angeborene Kurzsichtigkeit.

Das find ich prima so!

Eltern, die nicht selbst stark kurzsichtig sind, neigen wohl häufig dazu, die Sehschwäche ihres Kindes zu dramatisieren ("unser Kind hat so schlechte Augen / ist ohne Brille fast blind / ist arm dran, weil es so eine starke Brille tragen muss" usw.)

Was ist denn mit den Komplikationen bei so starker Kurzsichtigkeit, wie z.B. Netzthautablösung ? Oder gibt so etwas in deiner heilen Welt nicht mehr? Nach dem Motto: Es ist egal ob mein Kind -13 oder -20 hat , es

hat halt eine tolle Brille mit super dünnen Gläsern und kann heute toll sehen. Und morgen besorge ich ihm eine stärkere ...

Das ist genauso , wenn man auf einen Rollstuhl angewiesen ist und sich wahnsinnig auf ein super tolles Modell freut.

Da werden bestimmt die Nachbarn neidisch...

Anstatt zu jammern , tut besser was für eure Kinder.

Ich glaube nicht , dass die Kinder euch später dankbar sein werden für eure so super tolle , super dünne , super moderne, super extrem starke häßliche Brillen.

Und wenn du weiter streiten möchtest , dann mache doch einen neuen Thread auf , wo wir uns austauschen können.

Übrigens , danke , dass du mich Apostelin nennst. Bin sehr

geehrt.

Elke

A6non#ymax1


Also ich hatte als Kind in der normalen Brille auch Glas, Kunststoff nur in der Sportbrille. Und mir ist nie eine Brille kaputtgegangen. Kunststoff (vor allem hochbrechend) war damals aber sicher auch noch nicht so verbreitet, wie heute. Bin aber ab einem gewissen Punkt dann auch auf Kunststoff umgestiegen, vor allem wegen des Gewichts, zumal in meiner "Jugend" ja deutlich größere Brillen "angesagt" waren, als heute. Bei den selbsttönenden Gläsern hatte ich sogar bis vor wenigen Jahren Glas, bin aber mittlerweile auch da umgestiegen, da ich - trotz perfekt angepasstem Gestell etc. - ständig Nasenabdrücke und Druckstellen hinter den Ohren hatte. Denke, dass das gerade bei hohen Werten also sicher Sinn macht. Na ja, und bei meinem derzeitigem randlosen Gestell ginge eh nichts anderes....

Ansonsten denke ich aber - natürlich von den Risiken bei hohen Werten abgesehen - dass eine Brille wirklich keine Tragödie ist. Ich war (und bin) in der direkten Familie die einzige Brillenträgerin, aber trotzdem wurde daraus nie ein Thema gemacht (na ja, höchstens meine Oma, die mich irgendwann mal ganz begeistert angerufen hat, sie habe gerade im Fernsehen einen Bericht gesehen, dass man Kurzsichtigkeit "wegoperieren" könne, dann müsse ja auch ich vielleicht bald keine Brille mehr tragen....). Allerdings haben meine Eltern nie an meiner Brille gespart, durfte mir also immer das Gestell aussuchen, das ich wollte, bekam eine Sportbrille etc.

Und den Vergleich mit dem Rollstuhl finde ich da wirklich fehl am Platz. Denn selbst mit dem besten Rollstuhl kannst Du nunmal nicht laufen (bist also im Alltag - im Vergleich zu "Gesunden" - deutlich eingeschränkt). Wohingegen Du mit einer Brille bzw. Kontaktlinsen keinerlei "Nachteile" gegenüber "Gesunden" hast.

E_lk:e10x0


@Anonyma1

Und den Vergleich mit dem Rollstuhl finde ich da wirklich fehl am Platz. Denn selbst mit dem besten Rollstuhl kannst Du nunmal nicht laufen (bist also im Alltag - im Vergleich zu "Gesunden" - deutlich eingeschränkt). Wohingegen Du mit einer Brille bzw. Kontaktlinsen keinerlei "Nachteile" gegenüber "Gesunden" hast.

es geht hier nicht um mikrige 2-3 Dptr , sondern um Werte im 2-stell. Bereich. Soweit ich weiß, irgendwann kann keine Brille

dies ausgleichen !

Ganz abgesehen von den Risiken bei solch starken Kursichtigkeit !

Leute wacht endlich auf !

Und Laseroperation ist hier überhaupt keine Lösung , sondern noch ein größeres Risiko.

Ab -4 Dptr - erhöht sich schon das Risiko der Netzhautablösung.

Elke

SWt}effi x83


Ich glaube nicht, dass die Kinder euch später dankbar sein werden für eure so super tolle, super dünne, super moderne, super extrem starke häßliche Brillen.

Wieso sind brillen jetzt auch noch hässlich ???

In bin meinen Eltern schon sehr dankbar, dass sie mich nicht mit einer zu schwachen Brille haben durch die Welt laufen lassen.

Und ich hatte nur super schöne Brillen ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH