» »

Kurzsichtige Kinder

-uBlum~enkixnd-


andererseits trägt es aber sicher auch dazu bei zu zeigen, dass Kinder mit Brille (selbst mit starker) deswegen nicht schlechter sehen als andere.

Das tun sie aber meistens, Anonyma.

Ich konnte mir früher, als ich selber noch normalsichtig war, nicht vorstellen, dass jemand eine Brille auf der Nase hat und immer noch schlecht sieht, wie es bei Schuluntersuchungen öfters herauskam @:)

Die 120 Prozent hat man als Kind doch höchstens im Anschluss an eine frische Brillenverordnung.

Ich hoffe mal, dass Maja fairerweise berichtet, wie lange ihre Kleine diesen Visus halten konnte.

Ciao

WXolfraiwnerH48


@ Blumenkind:

Bei mir wurde die Brille leider viel zu selten nachgestellt. Mit 8 Jahren begann eine leichte Kurzsichtigkeit, die sich beim nächsten Augenarztbesuch deutlich erhöhte. Ab dann wehrte ich mich vehement, Brille zu tragen und vielleicht gar so hohe Werte wie meine Mutter (-9) zu bekommen, da es in diese Richtung deutete. Leider nützte das nicht viel, denn ein paar Jahre später war ich so stark kurzsichtig, dass ich keinen Buchstaben mehr auf der Tafel lesen konnte. Heute habe ich meine Mutter "überholt" und mache, bedingt durch viel Naharbeit, immer noch leichte Sprünge nach oben.

T$hom1asMüncxhen


andererseits trägt es aber sicher auch dazu bei zu zeigen, dass Kinder mit Brille (selbst mit starker) deswegen nicht schlechter sehen als andere.

Das tun sie aber meistens, Anonyma.

Das kann ich nicht bestätigen. Diejenigen, die keine Brille tragen, sind ja in der Regel nicht genau normalsichtig (+/-0.0 dpt), sondern haben eine leichte Sehschwäche in die eine oder andere Richtung, die aber so wenig stört, dass sie nicht korrigiert wird. Demgegenüber sind Brillenträger meistens genau auskorrigiert und sehen dadurch häufig besser als die anderen.

Jyuliza99


Wenn sich die Werte laufend ansteigen ist es klar dass Kinder mit Brille oft schlechter sehen als andere ohne Sehfehler, einfach weil dei Glasstärke nicht mehr ausreicht. Nur sollten die Eltern auch ein wenig darauf achten, dass ihre Kinder nicht viel zu schwache Gläser haben.

-qBl;um^enkixnd-


@Julia

Deiner Meinung bin ich auch!

Ist doch völlig klar, dass sich bei den meisten stärker Kurzsichtigen die Glasstärke nicht allzulange halten ließ.

*:)

-/Cara


Hallo!

Also ich bin früher (und noch heute) ca. einmal im Jahr zum Augenarzt gegangen. Meistens in den Sommerferien oder davor. Als ich ins Gymnasium gekommen bin bekam ich dann meine erste Brille (-0,5/-0,25), wobei ich sagen muss, dass ich meistens ohne rumgelaufen bin. Ist ja auch nicht sehr viel gewesen. Eigentlich hab ich danach bei jedem Besuch beim Augenarzt neue Gläser bekommen. Meine Eltern haben schon ziemlich darauf geachtet alles regelmäßig zu kontrollieren und auch nicht gespart. Klar war es meistens depremierend, zu wissen, dass man schon wieder stärkerer Gläser braucht, aber soviel hat mir das nicht ausgemacht, weil viele in der Klasse eine Brille hatten und eine meiner besten Freunde auch sehr starke Gläser brauchte.

Grüße,

Cara

m,ajax80


Aktualisierung

Hallo zusammen,

ich schreib jetzt noch mal in diesem Beitrag nach einem guten halben Jahr. Meine Große war ja im Mai recht stolz weil sie mit der neuen Brile echt super gucken konnte (siehe die Story über den Sehtest in der Schule) und es wurde gefragt, wie lange sie wohl diesen Visus halten kann. Tja, halbes Jahr ist rum, und der reguläre Kontrolltermin brachte keine Überraschung, denn wir hatten schon vorher gemerkt, dass wieder neue Gläser fällig werden. Man kennt das ja von sich selbst noch und es wiederholt sich immer das gleiche Spiel. Bestes Zeichen ist das ranrücken an den Fernseher.

Die Große hat jetzt fast eine Dioptrie mehr und ist bei -5, auf dem anderen auge -5,25. Schon ganz schön blöd, denn sie ist ja erst 10 und hat damit deutlich mehr als ich in dem Alter. Deshalb glaub ich, dass sie auch noch deutlich zulegt. Tut mir für sie oft so leid, aber das mag ich ihr nicht zeigen, damit sie nich t noch frustrierter wird.

Ihre kleine Schwester ist ähnlich dran, wir sind eben auch so eine Maulwurffamilie.

Maja

AentiLgonxe


Hallo Maja

Du bist so alt wie ich, wohnst im selben Bundesland und hast auch zwei Töchter.

Mir geht das doch irgendwie nahe mit der Kurzsichtigkeit deiner Töchter, vor allem von deiner Großen.

Ich weiß, du hast dich gegen das Thema Sehtraining bislang gesträubt. Aber vielleicht versucht ihr es doch mal, um einen weiteren Anstieg der Dioptrien wenigstens aufzuhalten, oder zumindest zu verzögern.

Es gibt ein Buch darüber für Kinder, ich kenne es selbst aber nicht:

Amazon

Wenn du gerne mehr zu dem Thema wissen möchtest, kannst du mich auch gerne anschreiben.

Ansonsten möchte ich in diesem Faden nichts mehr dazu schreiben.

lg

AEn$tigxone


oops....

Nicht das selbe Bundesland, aber auch im Norden von Deutschland. ;-)

r1olis7x0


an Maja80

Ich kann leider auch keinen Tip geben, das beste ist, regelmässig mit deinen Töchtern zum Augenarzt zu gehen. Bei vielen Leuten ist es so, dass die Kinder schlechter sehen als die Mutter. Wieviel Dioptrin hattest du zu diesem Zeitpunkt?

CSlaudiai Amina


Ich find so eine Idee wie mit der Sehtafel sehr gut. Damit die anderen Kinder auch wissen was es heißt, schlecht zu sehen, vorallem das sie nix dafür können, wenn sie ohne Brille nicht gut mitturnen oder beim Schwimmen nicht folgen können. Als ich in der 1 Klasse Gymnasium -4, Dioptrien hatte, haben auch die wenigsten verstanden warum ich mich so langsam zum Ball hinbewege.

KQarte8rpa[trickjuliian


als ich 10 Jahre alt hatte ich ungefähr -7 Dioptrien, genau weiß ich es nicht mehr. Damals hab ich die anderen immer beneidet die erst in dem Alter so eine Einsteigerbrille mit -1 oder so bekommen haben und ohne Brille turnen konnten. Ich wollt damals Judo machen, war aber wegen der Brille zu kompliziert, auch hatte immer Schwierigkeiten beim Turnen.

Heute bin ich fast 19 und hab -20,5 Dioptrien. Ich hoffe, dass das bei Kindern nicht der Fall sein wird

1xapf!elschnKeexsa


Die Kurzsichtigkeit liegt bei uns wie bei vielen in der Familie. Ich selbst bin stark kurzsichtig. Meine beiden großen Töchter 10 u. 8 haben ihre erste Brille noch im Kindergarten bekommen. Wahrscheinlich wird unsere kleine auch bald eine Brille bekommen.

d/anDkwarxt


Ich habe auch verschiedene Sehtrainings gemacht. Mit gutem Erfolg.

Am besten war das Training bei einem Institut in Freiburg.

Sehtrainings gehen nicht über das angestrengte Üben, sondern über Entspannung.

Bei uns war eine Frau dabei mit -14 - die ist nach 3 Tagen mit -8 nach hause gefahren.

Man muss die Übungen aber weiter machen.

Auch darf man versuchen, die Ursache zu finden, denn jede Auswirkung hat einen Verursacher.

Es gibt Methoden das herauszufinden.

Liebe Grüße und einen schönen 1.Mai

Dankwart

f'ai8r


Beschreibe doch bitte einmal was du unter gutem Erfolg verstehst 8-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH