» »

Vitrektomie

g&laskö9rpertrübuxng hat die Diskussion gestartet


Bei der Vitrektomie können nur 90 % des Glaskoerpers entfernet werden wenn man die Linse drinläßt.

Das Risiko ist doch hoch daß Glaskoerpertruebungen übrig bleiben oder?

Der Augenarzt kann aber den gesamten Glaskoerper absaugen 100 % wenn der gleich die Linse mit entfernt.

Der Vorteil ist das ich keinen Grauen Star mehr kriegen kann und alles rauß ist und hoffentlich gut?

Nachteil das gesunde Linse raus musste und nun zum nachsehen eine Brille gebraucht wird?

Wie fühlt sich das sehen dann eigentlich an?

Kann jemand helfen?

Welche variante findet Ihr besser?

Also mir ist es schon lieber alles von diesem Glaskoerper rauszubekommen zu 100 % und eine perfekte Spülung,klare Sicht zu haben.

Wenn ich mir vorstelle daß ich die OP mache und endlich den Mut dazuhabe und mir dann die 10 % die noch drinnen sind wieder die Hölle machen und eine Vitrektomie vielleicht eine einmalige Sache bleiben soll, dann werde ich warscheinlich mich dazu entscheiden das ich gleich die Linse mitrausbekomme!

Was meint Ihr?

Antworten
gmlasykörp`ertrübuneg


re

Also ich kann mir daß nur so erklären das 1. wenn man unter google den Befriff sucht den der Augenarzt verwendet, also Glaskoerpertruebung "nur" 9500 Seiten angezeigt werden.

Tippe ich aber den Begriff "SEX" ein dann habe ich 600.000.000 Seiten. In Worten "sechshundertmillionen"!

Ich denke das viele die das haben und auch eine Vitrektomie machen wollen oder haben machen lassen nicht im Internet vetreten sind.

Die Leute haben einfach wieder Ruhe, sind glücklich, haben keinen Grund mehr darüber nachzudenken und Schluß!

Der Grund ist das der Größte Teil der Menschen mit diesem Thema einfach nicht im Netz online ist!

Meine Meinung!

Und die Geschichten die im Netz sind sind die Horrorgeschichten die jeder von uns kennt.

Aber daß viele gute und positive geht totall dabei verloren.

Das schlechte wird im Internet puliziert aber wenn alles gut verläuft dann schreibt keiner was!

Schade.

M8argxa


Ich wurde vitrektomiert wegen diabet. Retinopathie, war vor den OPs blind, hatte danach keinerlei Glaskörpertrübungen mehr. Der Graue Star tritt als Folge dieser OP auf, wurde bei mir einige Jahre später erfolgreich operiert. Ich kann ohne Brille lesen und am PC arbeiten. Eine Brille brauche ich nur zum Autofahren und ggfs. fürs Fernsehen.

Die Vitrektomie ist eine schwere OP und nicht ohne Risiko. Lies nur mal die zahlreichen Berichte im Netzhaut-Forum. Ich habe halt viel Glück gehabt ;-)

g]las$körpEerttrübunxg


re

Geschrieben von Michael R. am 24. April 2006 13:21:42:

Als Antwort auf: Glaskoerpertruebung & Vitrektomie geschrieben von Michael am 14. April 2006 05:02:09:

Hallo.

Mal ein interessanter Erfahrungsbericht aus Sicht einer Person, die in der Uniklinik arbeitet (Bereich Anästhesie) und ständig OPs beiwohnt. Sie ist eine gute Freundin von mir und hat nun schon zig OPs live miterlebt, wobei sie mittlerweile schon sehr "abgestumpft" ist.

Ich habe ihr von meinem Leiden erzählt und von diesem Forum hier. Ich fragte sie, ob sie schon der Vitrektomie beigewohnt hat. Sie meinte ganz nüchtern: "Ja, schon mehrfach. Das ist doch ein Routineeingriff!". Daraufhin fragte ich sie, ob da schonmal was schiefgegangen sei. Sie meinte NEIN. Bislang hätte es nicht ein einziges Mal Komplikationen gegeben. Die Leute, die sich der Prozedur unterzogen haben (es war nicht immer eine Glaskörpertrübung die Ursache), haben danach allesamt wieder klar und deutlich sehen können.

Das ist vielleicht mal eine schöne Info, die etwas Mut macht.

MBarxga


Vitrektomie

Ich habe schon mit vielen Betroffenen gesprochen bzw. auch eMails ausgetauscht, und außer einem Mann hatte niemand soviel Glück bei der Vitrektomie gehabt wie ich.

Alles ist sog. Routine, was dauernd operiert wird, aber auch bei Blinddarm- oder Mandel-OPs sind Operierte schon schwer zu Schaden gekommen. Nicht ohne Grund haben z.B. Chirugen die höchsten Prämien bei ihrer Versicherung zu zahlen.

Warum gehst Du nicht einfach dorthin, wo Deine Bekannte arbeitet?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH