» »

Kontaktlinsen-Geschichte, Einsprossungen und Silikon-Linsen,

pParanxo hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Ich trage seit ca. 3 Jahren Kontaktlinsen,fast die ganze Zeit hatte ich Tageslinsen,die ich täglich trug (kannte mich leider zu wenig aus mit Tragezeiten usw,was ich jetzt bereue!). Mit der Zeit bekam ich immer mehr rote Äderchen im Auge,und die Augen wurden immer trockener. Bin dann zum Optiker,der mir Monatslinsen gab. Leider brachte das auch nichts,weshalb ich dann zum Augenarzt ging,der bei mir EInsprossungen feststelle,und mir zu harten Linsen riet. Mit beiden harten Linsen,die ich ausprobierte,klappte es nicht. Ich konnte mich nicht an sie gewöhnen,sie bewegten sich stark im Auge,fühlten sich trocken an,und vor allem wurden meine Augen v.a. um die Iris herum ziemlich rot,was einige Tage anhielt.Der Anpasser konnte sich nicht erklären,woher das rote Auge kam. Ich wechselte auch paar Mal das Pflegemittel. Ich gab die Linsen also wieder zurück,und mein Anpasser gab mir dann Silikon-Linsen (Pure Vision). Meine Augen fühlen sich wieder trocken an,bzw. tränen manchmal, die Augen an sich fühlen sich komisch an irgendwie und brennen,und das rechte Auge brennt rechts im Eck. Ausserdem sind meine Augen um die Iris herum wieder rot. Ich möchte auf keinen Fall auf Kontaktlinsen verzichten,habe aber Angst,dass meine Augen schlimmen Schaden nehmen!

Was würdet ihr mir raten? Anpasser wechseln und noch mal harte Linsen probieren?

Andere Silikon-Linsen ausprobieren? Ist hier wer,der auch Einsprossungen hat,und berichtet,was er gemacht hat?

Sorry für den langen Beitrag! Parano

Antworten
pvaraxno


Mir fällt grad ein,wollte noch was fragen:Ist es normal,dass man diese Pure Vision nur alle 3 monate wechseln soll??

M.onikxa65


Also wenn du schon Einsprossungen hast, würde ich wirklich auf die Linsen verzichten, irgendwann bereust du das sonst mal.

Dein Versuch mit den harten Linsen ist vielleicht zu kurzfristig gewesen, so wie du es schilderst, waren sie eventuell nicht richtig angepasst und man muss auch einen etwas längeren Atem haben als bei Weichlinsen. Du brauchst einen wirklich guten Anpasser. WEnn du denn täglich Linsen tragen willst, sind die harten mit Sicherheit die bessere Wahl für dein Auge. Wie gesagt, ich würde das ganz lassen, die Einsprossungen gehen soweit ich weiß nicht mehr zurück.

KhatLWdeh


Kann da Monika nur zustimmen. Probiers nochmal mit den Harten, das wird schon :-)

p[aRranxo


Laut dem Anpasser würden Silikon-Linsen schon gehen,da sie genug Sauerstoff durchlassen,(bin mir aber momentan nicht mehr ganz so sicher,wie kompetent er eigentlich ist).

Bei den harten Linsen wurde ein Auge,wenn ich sie ein paar Stunden drin hatte,ganz rot,nachdem ich die Linse entfernt habeund das hat noch Tage angedauert. Laut dem Anpasser und auch meinem Augenarzt saßen sie aber gut. Ausserdem fühlten sie sich sehr trocken an und brannten. Mein Anpassermeinte,dass meine Augen einfach zu empfindlich sind.

Insgesamt habe ich

Was kann bei Einsprossungen denn genau entstehen,wenn sie weiter wachsen? Kann man davon blind werden? Irgendwie sagte mein Arzt nichts dazu, und mein Anpasser meinte,sie wachsen nun wegen den Silikon-Linsen nicht mehr weiter,es kann aber auch nicht viel passieren,sollten sie weiter wachsen (ausser möglichen Komplikationen bei einer Hornhaut-Transplantation).

pdaraxno


Ach ja,meint ihr,es bringt was,wenn ich Silikon-Linsen nehme,die noch mehr Sauerstoff durchlassen als diese Pure Vision? Laut dem Anpasser ist das nur fürs Über-Nacht-Tragen relevant.

KZatWexh


War die Iris komplett mit Adern umrundet?

Also, während des Eingewöhnens ein bisschen rotere Augen zu haben, ist wohl normal. Schließlich ist die formstabile KL erstmal ein Fremdkörper und so verhält sich ja auch das Auge. Nach ner Ziet gibt sich das aber und die KL werden überhaupt nicht mehr wahrgenommen- ich könnte vom Gefühl her nicht sagen, ob sie nun drin sind oder nicht. Ich vertrag sie besser, als meine weichen Linsen davor.

JDasmi]n$0x07


Hallo ich habe auch Einsprossungen am Auge und kenne die Probleme. 1. Die Einsprossungen sind irreversibel, da sie durch chronischen Sauersoffmangel kommen. 2. Hat mein Optiker Optiker gesag, dass es wohl im allerschlimmsen Fall zur Blindheit führen kann.

Da dein Problem bekannt ist, wirst du eh zur Kontrolle zum Arzt gehen und es wird wohl auch nie dazu kommen.

Deine Schäden am Auge dürften unter normalen Umständen höchstens im Anfangssadium sein, wenn du erst seit drei Jahren Linsen trägst.

Wo hast du den harte Linsen ausprobiert? Warst du bei einem Kontaktlinsenstudio? Hast du die Linsen mehere Wochen (zwei Wochen ist normal. Bei mir wars länger, da ich noch ein Gerstenkorn bekommen hatte. aber ist auch egal) Hast du wirklich langsam angefangen die Linsen zu tragen? Also am ersten Tag z.B zwei Stunden und dann langsam mehr. Meine Optikerin meinet, dass ich die Linsen schon am zweiten Tag 4 Stunden (morgens 2 abends 2 reintun kann) Da wäre ich gestorben. ALso hab ich es ganz langsam gemacht wie ich das Gefühl hatte, dass es gut ist. Erst wo ich mir sicher war, dass ich auch mit den harten Klar komme, hat sie die entgültigen Linsen besellt.

Sie sage, dass es auch noch die Möglichkeit gäbe z.B. die o2 otixx zu tragen, da sie viel Sauerstoff durchlassen (Heißen jetzt galube ich anders) Sind meine ich Silikonlinsen.

Ich würde es nochmal bei einem Kontaktlinsenstudio mit den harten KL ausprobieren. Bei mir haben die sich irre viel Zeit genommen und ich hab jetzt auch das Gefühl, dass alles passt und ich zu nix gedrängt wurde. Da gibt es ja so Pappenheimer die einen nach zwei Stunden zu einer Entscheidung bringen wollen, ob man die linsen will oder nicht. Das kann man meiner Meinung nach gar nicht. Außerdem ist es praktisch wenn sich deine Särke verändern sollte können die Linsen bis zu -0,5 aufpolliert werden. Heißt man braucht nicht sofort wieder neue.

Falls ich was vergessen habe oder du noch Fragen hast meld dich einfach. (Auch per PN möglich)

K.atWzeh


können die Linsen bis zu -0,5 aufpolliert werden

Echt? Wusste ich ja gar nicht. Welche Marke hast du denn, vll. ist das ja davon abhängig...

J_asmQin0007


Glaube Hecht. Weiß ich aber nicht so genau. Ist glaube ich dafür auch unwichtig. Eher das Material wird entscheident sein. Bei meinen geht es auf jeden Fall hat meine Optikerin gesagt.

K]atWgeh


Oh, Hecht hab ich auch. Werd ich ja dann mal sehen, wenns soweit is ;-D

p5aranxo


Hallo!

Erstmal danke für deine lange Antwort,Jasmin!

Wegen den harten Linsen war ich bei einem Kontaktlinsenstudio,die nichts anderes machen als Kontaktlinsen anpassen. Hatte 2 verschiedene Linsen ausprobiert,die ersten saßen nicht richtig,die zweiten schon,und beide machten rote Augen. Sie waren nicht nur leicht gerötet,sondern noch 2 Tage nach dem Tragen richtig rot,um die Iris ganz besonders rot. Habe beide Linsen je ca.4 Wochen ausprobiert,aber es wurde einfach nicht besser,sowohl der Tragekomfort als auch die roten Augen nicht. Der Anpasser meinte jedesmal,die Rötung käme von dem Aufbewahrungsmittel,ich habe es insgesamt 3 mal gewechselt,aber es wurde dadurch nicht besser. Durch die Rötung konnte ich mich auch nicht richtig an die Linsen gewöhnen (kann mir gar nicht vorstellen,dass man sich überhaupt an so was gewöhnen kann! %-| ). Ich denke,irgendwann wurde es ihm zu nervig mit den harten linsen,und er hat aufgegeben,und mir deswegen diese Silikonlinsen gegeben. Du meinst also ,diese wären okay bei Einsprossungen?

Der Anpasser sagte,ich solle die harten von Anfang an den ganzen Tag im Auge lassen,er halte nichts davon,die Tragedauer täglich zu steigern. Konnte sie aber nicht den ganzen Tag im Auge lassen,habe dann auch versucht,die Tragedauer nach und nach zu steigern.

Darf ich fragen,wieviel die Anpassung der harten Linsen bei Dir kostete? Bei meinem Anpasser kam es mir recht teuer vor,dafür,dass ich es nun umsonst gezahlt habe,und nicht bei raus kam.

Der Anpasser hat gesagt,ich soll die Silikon-Linsen,die ja eigentlich Monatslinsen sind,nun 3 Monate lang tragen. Das kann doch nicht gut sein!?? Er tat so,als seien es von Haus aus 3-Monats-Linsen. Kann mir auch schlecht nun jeden Moant diese Linsen kaufen,weil ich bei ihm so einen Leasing-Vertrag habe,wo ich sie nun alle 3 Monate bekomme.

Bei den Silikonlinsen habe ich nun auch ziemlich gerötete Augen, und immer ein schlechtes Gewissen (meinen Augen gegenüber),wenn ich sie drin habe.

@ Katweh:

Die Augen waren komplett um die Iris rot,aber v.a. Richtung Nase hin.

Benutzt ihr die harten Linsen auch beim Sport,oder tut ihr dann Tageslinsen rein?

JUasmlin00x7


Also meine Optikerin meinte erstmal, dass man die harten Linsen nicht so lange am Anfang drin lassen soll. Ansonsten würde man rote "Kanikelaugen" bekommen. HAt sie wirklich so gesagt.

Das mit den drei Monaten Tragen von Monatslinsen finde ich sehr merkwürdig. Du sagtest etwas von irgendso einem Leasingvertrag. Vermutlich will der Optiker sich nur Geld einheimsen. Kann mir nicht vorstellen, dass das gesund sein soll.

Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht genau was die Anpassung gekostet hat. Ich hab 140 Euro für Speziallinsen gezahlt. Dazu muss man sagen, dass iich einen saftigen Zuschuss von der Krankenkasse bekommen habe. Lebe in Österreich und bin in Deutschland versichert. Die Österreicher haben mehr Zuschüsse bei den Sehhilfen. In Deutschland hätte ich nix bekommen. Von daher kann man bei mir nicht wirklich vom Regelfall sprechen. Ich meine aber, das die Anpassung vielleicht 25 Euro oder so gekostet hat. Aber ich weiß es wirklich nicht genau.

TdhomaBsM+ünchen


@parano

In deinem Bericht finden sich ein paar Punkte, die mich veranlassen zu sagen:

Such dir einen neuen Anpasser!

z.B.

Der Anpasser sagte, ich solle die harten von Anfang an den ganzen Tag im Auge lassen, er halte nichts davon, die Tragedauer täglich zu steigern.

Der Anpasser hat gesagt, ich soll die Silikon-Linsen,die ja eigentlich Monatslinsen sind, nun 3 Monate lang tragen.

Das ist beides nicht 'state of the art', sondern eher im Bereich des Absonderlichen.

Benutzt ihr die harten Linsen auch beim Sport, oder tut ihr dann Tageslinsen rein?

Nein, wieso? Gut angepaßte harte Linsen fallen auch beim Sport nicht raus.

M(onik{a 99


Vaskularisation

Hallo!

Also: bei Einsprossungen sollte ein qualifizierter KL-Anpasser nur noch formstabile KL anpassen! Bei weichen Linsen geht es nicht nur um die Sauerstoffdurchlässigkeit (bitte nicht verwechseln mit dem Wassergehalt!), sondern um den Sitz. Wenn die weiche KL wegen zu wenig Tränenflüssigkeit zu fest sitzt, gibt es keine Feuchtigkeitszirkulation mehr unter der Linse. Da hilft auch ein hoher DK-Wert nicht viel. :(v Letztendlich wird dir ein qualifizierter Anpasser nur noch zu harten KL raten, und dies auch erst, wenn sich deine Augen erholt haben.

Die Vaskularisation verschwindet auch nicht. Die Äderchen werden wohl nach ein paar Monaten blutleer, würden sich aber sofort wieder füllen, wenn eine Sauerstoffunterversorgung da ist.

Mein Tip: ersteinmal mindestens ein halbes Jahr Brille, und dann langsam wieder KL versuchen. Du wirst sehen, dass deine Augen sich verbessern werden, da die durch die KL aufgequollene Hornhaut wieder ihre normale Dicke bekommt. Das dauert Wochen.

Und: Monatslinsen sind Monatslinsen. Nix anderes. {:(

Damit ich nicht naseweis erscheine: ich weiß leider, wovon ich spreche. :°(

Liebe Grüße....

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH