» »

Augenmuskelentzündung

pgau_la6x3 hat die Diskussion gestartet


Hallo, gibt es in diesem Forum jemanden, der an einer Augenmuskelentzündung (Myositis) leidet.

Ich bin seit einem halben Jahr ca. am Suchen nach einer Ursache oder einem Auslöser dieser leidigen Krankheit.

Nehme schon den zweiten Cortisonblock und immer nach dem Absetzen des Medikaments treten die Symptome wieder auf.

Doppelbilder beim Seitwärtsblick, Gefühl des Schielens und starker Augendruck.

Wäre super, wenn sich Betroffene melden würden und gute Tipps geben könnten. Gibt es überhaupt eine Dauerhafte Heilung ??? ?

Antworten
b?lack~ t]igexr


augenmuskelentzündung

die hoffnung stirbt zum schluss an allle leser die die seltene krankheit augenmuskelentzündung bekommen haben, lasst euch nicht unterkriegen. bei mir wurde am 05.10.07 diese krankheit diagnostiziert. ich habe in meinem leben immer eine positive einstellung, normalerweise überlebt ein virus in meinem körper höchtens 3 minuten, dann stirbt er ab! die ärztin hat mir eine kortisontherapie verschrieben, nach einnahme der kortisontabletten waren meine schmerzen nach 20 minuten weg. es sind seitdem 2 wochen vergangen und die schmerzen sind weg. ich wurde in die sehschule geschickt um meine augen zu testen, ob eine behinderung oder starrblicke zu erkennen sind. es ist alles bestens. bei mir wurden sämtliche bluttests gemacht, die alle negativ ausgefallen sind. am anfang glaubten die ärzte ich sei von einem zecken gebissen worden und dachten an boreliose. es wurden die besten blutwerte festgestellt und die ärzte konnten sich nicht erklären von wo ich diesen infekt bekam. wenn ihr fragen an mich habt, schreibt mir auf meine mailbox. mit positivem energiefluss kann man selbst sehr viel bewirken. die ärzte sind teilweise selbst überfordert bei dieser seltenen krankheit. ich bin mir sicher, wenn ich in drei monaten die schlussuntersuchung habe, dass bei mir nichts mehr zu finden ist, weil ich jetzt schon davon überzeugt bin, dass ich den virus besiegt habe, da ich keine anzeichen mehr von diesen symthomen habe. wenn ihr mehr wissen wollt, schreibt mir zurück, ich habe sicher noch positive antworten für euch wo ich euch dabei helfen kann den mut nicht zu verlieren. gebt nie auf!!!

b'lack t<igexr


ich gebe euch mut

an alle die genau so betroffen sind wie ich glaubt mir es sind drei

wochen vergangen und seit den ersten tag wo ich mich drauf

einestellt habe habe ich bis jetzt keine problemme mehr ich bin mit meinen gedanken zwei monate zurück gegangen um nachzudenken wo ich mir diesen infekt geholt habe. die ärzte staunen bis jetzt weil es fast nicht mööglich ist, ich habe immer dran geklaubt das ich mit meiner einstellung das schaffe was nicht möglich ist.wer hat noch mit der augenmuskelentzündung zu tun.

kann euch noch einige tipps geben.

liebe grüße an alle

Black.Tiger

S~us;e1[00x0


Hallo paula63,

ich hatte im Forum unter zuzana geschrieben, hab mich aber gerade noch mal neu angemeldet. Bei mir hatte sich leider nie jemand auf meinen Beitrag gemeldet.

Hab seit 2008 damit zu tun, und gerade wieder mal einen "Schub" meiner Augenmuskelentzündung, seit heut morgen wieder Cortison. Hatte aber auch schon mal 1,5 Jahre am Stück symptomfrei, ich nehme an, es gibt bei der Krankheit einen Streßfaktor.

Du kannst gerne direkt Kontakt aufnehmen unter Zwillingswesen@yahoo.de

Gruß,

Susanne

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH