» »

Wichtige medizinische Untersuchungen bei Glaskoerpertruebung

gVlasmkörp0eQrtrFübung hat die Diskussion gestartet


Wichtige medizinische Untersuchungen bei sehr starken Glaskoerpertruebungen!!!

Kontakt mit Augenarzt in der Türkei (größte Augenklinik der Welt in Istanbul!)

[Kommerzieller Link durch die Moderation gelöscht]
Guten Tag Herr Koller.

Ich danke Ihnen für Ihre mail. Ihre Beschwerden sind ernst, jedoch muß man diese Beschwerden differzieren. Eine Glaskörpertrübung kann unter anderem durch eine Entzündung verursacht werden, wie z.B. durch eine Borreliose – Bestimmung von Antikörper IgG und IgM im Blut wäre empfehlenswert.

Eine 24 Stunden EKG, Blutdruckuntersuchung, Blutzuckertagesprofil, CRP, Ultraschall der Halsgefäße (Doppler-Duplex), MRT des Gehirns, sowie der Augenhöhle sind empfehlenswert. Es ist sicher ein neuroopthalmologisches Problem. Ein HNO-Arzt sollte Ihr Gleichgewichtorgan untersuchen, ein Neurologe sollte seine Meinung nach Ansicht alller Ergenisse äußern.

Eine Glaskörperentfernung ist eine komplizierte Operation. Augenärztlich Vorunteruschung des Gesichtfeldes sowie der Netzhaut sind erforderlich.

Ich hoffe, meine Antwort wird Ihnen weiter helfen.

Mit freundlichen Grüssen

Dr. [...]
Facharzt für Augenheilkunde

Antworten
lMu-cizana9_26


Völliger Schwachsinn....

Vielleicht bei1% der Betroffnen aber nicht mehr, es sind Ablagerungen im Glaskörper, die zu Tage kommen, wenn der Glaskörper sich im Alter oder bei starker Kurzsichtigkeit verflüssigt. Borreliose könnte mal sein, aber definitiv nicht bei den meisten Fällen, ausserdem hat man da krassere Sympthome als ein paar Trübungen.

Lmily8)226


borreliose

symptome, die in drei stadien eingeteilt werden:

Stadium I

Ein roter Fleck kann um die Stichstelle entstehen. Dieser rote Fleck wird nach und nach immer größer und ist in der Mitte häufig bleich. Dieses Mal wird Erythema migrans ("wandernde Röte") genannt und ist schmerzlos. Dieses Stadium kann von unspezifischen Allgemeinerscheinungen wie Fieber, Bindehautentzündung, Kopfschmerzen, Muskelschmerzen, Gelenkentzündung und Lymphknotenschwellungen begleitet sein.

In etwa 30 Prozent der Fälle kommt es zu einer Infektion mit Borrelien, ohne dass sich ein Erythema migrans entwickelt.

Stadium II

Wochen bis Monate nach dem Zeckenstich treten brennende Nervenschmerzen auf, die häufig in lokaler Beziehung zur Zeckenstichstelle bzw. zum vorangegangenen Erythema migrans stehen. Während des initialen Schmerzsyndroms werden in über 90 Prozent der Fälle Lähmungen beobachtet. In über 60 Prozent der Fälle treten zusätzlich Gefühlsstörungen auf. Relativ selten kommt es zu einer Beteiligung des Herzes beispielsweise in Form von Herzmuskelentzündung oder Herzbeutelentzündung. Selten entstehen in der Haut rötliche Tumoren. Bevorzugt sitzen sie an Ohrläppchen (vor allem bei Kindern), Mamillen oder Skrotum.

Stadium III

Das Stadium III wird auch als Spätmanifestation bezeichnet. Monate bis Jahre nach der Infektion kann eine Gelenkentzündung (die so genannte Lyme-Arthritis) auftreten. Am häufigsten sind die Kniegelenke betroffen, dann in abnehmender Häufigkeit Sprunggelenke, Ellenbogen-, Finger-, Zehen- und Handwurzelgelenke sowie Kiefergelenke. Ohne Behandlung schwillt das Gelenk innerhalb von ein bis vier Wochen ab. Die Entzündung kann aber nach Monaten oder Jahren wiederkehren. Ausserdem kann es zu Veränderungen der Haut kommen. Diese Veränderung wird Acrodermatitis chronica atrophicans Herxheimer genannt. Besonders im Bereich von Ellenbogen, Knien, Unterarmen und Unterschenkeln schwillt die Haut an und verfärbt sich blaurot. Später wird die Haut sehr dünn und lässt sich wie Zigarettenpapier fälteln. Eine weitere, jedoch sehr seltene Spätmanifestation der Lyme-Borreliose ist die Entzündung des Gehirns mit Querschnittslähmung.

M^arga


All diese Untersuchungen bringen mächtig Geld in die Kasse der Klinik.

Wenn Koller der richtige Name des Schreibers ist, paßt das doch prima, sorry.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH