» »

Mit 27 Jahren verschwindet meine Kurzsichtigkeit ?

OSpte7rixx


Bei mir ist es z.B. so, dass ich bis gut 30cm vor dem Auge alle Linien gleich sehe, aber bei weiterer Entfernung dann Unterschiede sehe.

Meinst Du mit oder ohne Korrektion?

AintMigoBnxe


wie?

Meinst Du mit oder ohne Korrektion?

Ohne natürlich.

Das heisst, ich kann ganz normal in einem Buch oder Zeitung ohne Sehhilfe lesen - da ist nichts verzerrt.

Aber etwas weiter weg wird es dann verzerrt.

Wieso?

@:)

OUptwerxix


Ohne natürlich.

Wie lautet nochmals Deine aktuelle Fernpunktsrefraktion?

AUntig\onxe


schwer zu sagen

-2,0 ist zu stark und -1,0 ist zu schwach

Ich denke irgendwo bei -1,5 wird es liegen.

Zumindest kann ich ohne Sehhilfe Schrift im Abstand bis 70cm weit weg lesen - aber da merke ich den Astigmatismus (der liegt bei -1,0 rum) dann schon.

O{ptbe%rix


Hallo Nicole...

Dann ist ja alles klar, nur müßtest Du ohne Korrektion in der Nähe beim Strahlenkranz auch eine Strichrichtung dunkler u. schärfer erkennen als senkrecht dazu...!

Warum soll ein Asti. in der Nähe schwächer ausfallen als in der Ferne?

Du mußt ja bei Deiner Myopie in der Nähe nicht akkommodieren, um deutlich zu sehen.

Der Astigmatismus ist normal nicht entfernungsabhängig; lassen wir hierbei mal Akko. in Verbindung eines reinen Linsenastis außen vor.

Ich glaube langsam, daß Du wirklich ein biologisches Wunder bist, genauso wie "summm"! ;-)

Gruß

s~uUmm!m22


hmm...

leider glaube ich nicht wirklich an wunder.

AXnqtigOonxe


ein biologisches Wunder?

Laut Leo Angart (siehe Link mit den Astigmatismus-Testtafeln) ist es normal, dass sich der Astigmatismus nicht in jeder Entfernung bemerkbar macht. ;-)

Vielleicht ist es nur ein Wunder, dass das sonst bisher noch niemand bemerkt hat? :-o

In der Nähe sehe ich alle Linien gleich dunkel/grau.

Da werden erst ab einer gewissen Entfernung die Linien auf einer Achse deutlich dunkler.

Und in der Nähe sind ja auch keine Buchstaben verzerrt.

lg

Niihiloxminus


Asti in der Nähe

Ich kann Antigones Erfahrung bestätigen, wenn ich auch nicht nach Zentimetern nachgemessen habe. Meistens (keine Ahnung, warum nicht immer, aber das schwankt sowieso ziemlich) bemerke ich den Asti in der Nähe nicht (links -1,0, ohne Brille), während er in der Ferne bemerkbar ist. Mit dem rechten Auge (Asti -0,5) merke ich ihn in der Nähe so gut wie nie, aber vermutlich ist der auch zu schwach dazu.

Als ich mal Kontaktlinsen hatte, bei der die linke eine Asti-Korrektur hatte, habe ich damit beim Lesen doppelt gesehen, in der Ferne aber nicht (zu der Zeit Asti von -1,5). Ich habe nachträglich vermutet, dass der Astigmatismus sich evtl. in verschiedenen Entfernungen verschieden bemerkbar machen könnte, auch wenn eine Optikerin diese Möglichkeit abgelehnt hat.

AEnotnyma1


Also ich merke meinen Astigmatismus definitiv in jeder Entfernung. So sehe ich z.B. links (Astigmatismus von -2, Achse 65) Buchstaben beim Lesen in jeder Entfernung verzerrt. Und da schwankt bei mir auch nichts.

Axntigfonxe


habe nun nachgemessen

Bis 40 cm Entfernung (ohne Sehhilfe) sehe ich alle Linien beim Strahlenkranz gleich.

Bei mehr Entfernung werden dann einige Linien auf einer Achse dunkler.

lg

s2ummm"22


na supa

jetzt druck ich mir so nene test aus und schau ihne mir an.

und laut test habe ich nun rechts keine nennenswerte hornhautverkrümming mehr. zumindest nicht so stark das ich irgendeine linie nicht so sehe wie die andere.

links sehe ich sehr wohl die oberen und unteren linien wesentlich stärker als die seitlichen.

also rechts fängts an - dann breitet es sich auf beide augen aus - und dann nur noch links - und logische schlußvolgerung währe dann das die bei mir in ein paar wochen wieder weg ist ;-D

wobei ich solchen selbsttests nicht wirklich vertraue.

macht ja nichts. ich komm schon noch drauf.

übrigens sehe ich mit dem linken auge die meisten linien doppelt. so wie ein schatten. so kann man wohl eine verkrümming auch erkennen.

s)ummVm272


kleine info meinerseits

meine werte haben sich jetzt wieder stabilisiert. nahezu identisch mit letzter messung.

einziger größerer unterschied:

linkes auge wieder leicht kurzsichtig mit -0,25. kommt mir aber gelegentlich mehr vor.

leider immer noch keine erklärung des ganzen gefunden.

habe auch noch keinen gefunden dem es annähernd ähnlich erging. wenn ich wenigstens einen kennen würde, könnte man eventuelle gemeinsamkeiten herausfiltern.

was man denn so die letzten jahre geändert hat oder wasweißich.

also gute nachricht: stabil mit geringen werten.

schlechte nachricht: weiß immer noch nicht warum

AnnLtigYonxe


Hallo summm

Ich finde deine Geschichte auf jeden Fall SEHR spannend. :-)

lg

A1nt.igoxne


aber

[[http://www.wertoptik.de/news/2007.02.11.html Sowas]] hast du nicht gemacht, oder? ;-D

Ich hoffe das klappt jetzt mit dem Link. :-/

s8umtmm2x2


heftiger link.

leute gibts %-|

aber klar. wenn´s die linsen nicht mehr tun, dann halt noch 2 obendrauf 8-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH