» »

Führerschein trotz "Schielamblyopie"? bitte reinschauen :/

Phet*er080x8 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich möchte gleich hier zu Anfang bei allen bedanken, die sich überhaupt diesen Beitrag durchlesen und mir weiterhelfen möchten. Danke! Nun aber zu meinem "Problem", ich bin momentan 17 Jahre alt und bald steht der Führerschein an. Soweit so gut, aber der Problemfall liegt bei meinen Augen. Ich brauchte damals schon als ich mit 16 Jahren den Rollerführerschein gemacht habe einen speziellen Befund vom Augenarzt. Aber was ist jetzt eigentlich mit meinen Augen? Ich habe eine Schielamblyopie. Steht natürlich auch im Befund, daher habe ich ihn mal eingescannt und hier als Bild angehängt. Diesen Befund muss ich alle 5 Jahre neu machen lassen und eben nun auch wieder für den Autoführerschein, da sich die "Werte" eben verschlechtern können. Und das ganze hat sich definitiv verschlechtert, da bin ich mir mehr als nur sicher! Nun habe ich halt wirklich Angst, dass ich den Führerschein wegen dieser Sache nicht machen darf. Kann das wirklich passieren? Oder wird es zumindest mit Sicherheit Beschränkungen geben? Davon ausgegangen das die Werte aus dem Befund noch schlechter geworden sind. Das ganze lässt mir einfach keine Ruhe und hoffe hier kann mir jemand vielleicht irgendwie weiterhelfen. Bin wirklich für jede Hilfe sehr dankbar !

Gruß Peter

Gutachten:

[[http://1mb.hp-vorlagen.eu/uploads/26.07.2006_18:09:53_gutachten.jpg]]

Antworten
TTapxs


Mir hat nie jemand gesagt, dass ich eine Schielamblyopie habe, aber wenn ich mir die Diagnosen so ansehe, könnte es zutreffen.

Ich selbst habe keinen Führerschein. Hab es gar nicht erst probiert, weil ich von mir aus einschätze, dass ich mit vielen Situationen (z.B. Fahren in der mittleren Fahrspur) nicht klar komme. Habe mit dem Fahrrad schon genügend Probleme, was meine Mitmenschen überhaupt nicht verstehen können.

Eine Augenärztin meinte mal, mit Sehhilfe wäre das Autofahren evt. möglich. Aber was für eine Sehhilfe sollte das sein? Habe links 20%, rechts 100% Sehkraft. Selbst mit Kontaktlinsen, kann ich kein räumliches Sehen erreichen.

Trotsdem für Dich viel Erfolg.

Taps

R2ita817x3


Notfalls muss eine MPU (Idiotentest) her

Ich bin auf einem Auge fast blind. Als ich den Führerschein machen wollte, musste ich auch zum Augenarzt für ein Gutachten. Er hielt mich zwar für fahrtüchtig, aber in meinem Fall schreibt der Gesetzgeber eine MPU zwingend vor. In Deinem Fall wird wohl der Augenarzt anhand von gesetzlich vorgegebenen Werten entscheiden ob Du zur MPU musst. Keine Angst, es ist nicht die gleiche MPU wie bei Alkoholsündern. Du bekommst Testbogen mit logischen Reihen, die Du ergänzen musst, Fragen, die logisches Denken verlangen. Außerdem Reaktionstests.Keine Panik, niemand verlangt, dass Du perfekt bist. Ausschlaggebend ist das Gespräch mit dem Psychologen. Der wird Dir banale Fragen stellen. Versuche nicht den Hero zu spielen, dann hast Du verloren. Er will nur wissen, ob Du Dir bewusst bist, dass Du im Straßenverkehr mehr aufpassen musst als andere.

In meinem Fall war es so: Ich bekam eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 100 km/h aufgebrummt. Diese wurde nach 10 Jahren unfallfreiem Fahren und einer freiwilligen neuen MPU aufgehoben. Bis heute darf ich kein Taxi fahren und darf keinen LKW-Führerschein machen. Nach 10 Jahren und mittlererweile alle 5 Jahre muss ich zum augenärztlichen Gutachten.

Die MPU bei Sehschwäche ist übrigens nur halb so teuer wie für Alkoholsünder. Vielleicht hast Du Glück und die MPU bleibt Dir erspart.

Rwita167x3


Nachtrag an Taps

Sehe auf dem linken Auge zwischen 5 und 10%, auf dem rechten Auge 65% ohne und 90 % mit Brille. Fahre seit 26 Jahren unfallfrei und habe mehr als 2 Millionen KM zurückgelegt. Nur Mut :-)

P*eter`0808


Vielen Dank :o)

Wirklich schonmal vielen vielen Dank für die Antworten. Gerade an Rita, hat mir auf jeden Fall ein wenig Hoffnung geschenkt ;-)

Vielleicht hat ja noch jemand irgendwelche Erfahrungen damit oder weiss einfach darüber bescheid. Würde mich auf jeden Fall auf jede weitere Antwort freuen!

Gruß Peter

[$jama$icaL-call]


sehstärke und schielen

hallo alle zusammen,

ich habe mal eine frage an alle, und zwar, wenn ich nur 5 - 20 % auf einem auge habt, wie äussert sich das denn bei euch? ich meine, bei mir sind es z.b. 60 % auf dem linken auge, hat mir vor 2 jahren eine fielmann optikerin nach meinem sehtest gesagt... nun ist es bei mir aber so, das beim sehtest bei fielmann ja nur schwarze zahlen und buchstaben auf weissem hintergrund getestet werden. und genau da liegt mein problem. manchmal kann ich z.b. am computer mit links fast nichts erkennen, also die buchstaben, aber dann z.b. ist wieder alles ok!? schaue ich ganz normal in der gegend herum merke ich eigentlich keinen unterschied... wenn ich weit nach rechts blicke, habe ich doppelbilder (schielen) das bleibt immer gleich... tja, ??? ich bin ratlos, hat jemand von euch vielleicht auch sowas ähnliches... ???

ich danke euch jetzt schonmal für die (hoffentlich) antworten. macht's gut

R>ita1H73


Wahrscheinlich weitsichtig-auf jeden Fall zum Augenarzt

Ich bin extrem weitsichtig, in der Nähe blind wie ein Huhn. Bevor ich eine Brille mit Gleitsichtgläsern hatte, hatte ich für den PC eine Extrabrille und eine Brille zum Lesen. Wenn die Sehstärke auf beiden Augen sehr unterschiedlich ist, hat man oft Probleme beim seitwärts gucken, die Augen bewegen sich nicht parallel, weil das schwächere Auge nicht so trainiert ist.

Bei mir wurde das Schielen operativ korrigiert, aber beim seitwärts gucken, sehe auch ich Doppelbilder, wenn auch nur schwach, weil das linke Auge eh nur 5-10% sieht.

Wie sich das äußert: Links sehe ich alles ganz schwach, wie durch eine getönte Scheibe. Lesen ist links auch bei riesigen Buchstaben nicht möglich. Farben und Gegenstände sehe ich, wenn ich sie aber fixieren will, verschwimmt alles noch mehr. Außerdem ist das räumliche Sehen stark eingeschränkt. Das heißt, man weiß zwar aus Erfahrung, wie weit ein Gegenstand weg ist und ob er 2 oder 3-dimensional ist, aber wirklich sehen kann man es nicht. Bei Entfernungen ohne Anhaltspunkte kann man nur schlecht abschätzen, ob etwas jetzt 50, 100 oder 200 m weg ist. Versucht man mit Gewalt mit dem schwachen Auge etwas genau anzuschauen, bekommt man schnell migräneartige Kopfschmerzen.

Rdit8a17x3


Nachtrag

Bei allgemeiner Müdigkeit oder Überanstrengung der Augen, gerade am PC kann die Sehstärke stark schwanken

N"eotC4


sehtest

Guten Abend

Also ich hab den sehfehler das ich am linken auge nur so ca.10 - 20% sehe. Morgn wollte ich mich beim augenarzt melden un d dort mein sehtest machen ich wollte fragen ob man die Zeichen mit beiden augen anschauen muss oder wird jedes einzelne getestet? ich habe nämlich ziemlich angst vorm ergebnis.

Danke

m"r.b`urdnexs


Ich hab mich letztens wegen dem LKW Führerschein mal etwas schlau gemacht. Ich schiele nämlich auch zeitweise mit dem rechten Auge.

Also für den PKW Führerschein ist Stereosehen nicht erforderlich.

Bei dem normalen Sehtest beim Optiker kann es noch nichteinmal festgestellt werden.

Beim LKW Führerschein ist Stereosehen zwingend erforderlich. Darum muß man da auch ganz andere Tests machen und zu einem Augenarzt.

zkwe7rgfloh


Mach dir da mal keine gedanken. Ich schiele auch muss daher ne Brille tragen, zumindest beim Autofahren. Man kann es als ausgleichen wenn es arg ist.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH