» »

Sehr starke Weitsichtigkeit

hiousxi hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

Ich bin 16 Jahre alt und extrem Weitsichtig. Ich trug fast immer weiche Kontaktlinsen bis meine Augen sehr gerötet wurden und mein Arzt mir verboten hat sie zu tragen. Ich war sehr beunruhigt, da meine Augen durch meine 8mm dicken Flaschenböden extrem vergrössert und verdreht werden. Ich versuchte mich also ohne Brille und 20% Sehstärke durchzuschlagen. Es stellte sich aber heraus, dass dies nicht so eine gute Idee war. Meine Sehkraft verschlechterte sich stark und ich begann zu schielen. Beim Augenarzt bekam ich einen mächtigen Schock, da sich folgende Werte ergaben:

R: +7.25 -2.75

L: +8.00 -1.50 7 Prdpt

Das ergab eine Verschlechterung von fast 2 Dioptrien. Da ich nun eine neue Brille bekomme mochte ich unbedingt wissen auf was ich achten muss, dass die Gläser möglicht dünn sind und vor allem die Augen möglichst klein bleiben. (Ich habe schon von Gläsern gehört, durch die das Auge nicht so stark vergrössert wird). Danke für eure Hilfe!

Gruss Housi

PS: Frage an "badeyes", Wie machst du es mit deinen +9, dass deine Augen durch die Brille nicht so verunstaltet werden. Ich würde mich über deine Antwort sehr freuen.

Antworten
OPptUerDix


Hallo housi...

Die sog. Eigenvergößerung Deiner "Plus"-Brillengläser ist abhängig von der Mittendicke Deiner BG, soll heißen, je dünner die Mittendicke desto geringer vergößern sie Deine Augen.

Um Beim Optiker dünnstmögliche BG zu erhalten mußt Du folgendes beachten:

1. kleine Brillenfassung in der Gesamtbreite auswählen, so daß das BG in einem kleinen Rohdurchmesser bestellt werden kann

2. höherbrechendes Material wählen, d.h. diese brechen stärker das auftreffende Licht, dadurch wird nicht so viel "Fleisch" benötigt.

3. sog. aspärisches Glasflächendesign, d.h. die BG sind nicht so stark durchgebogen u. werden dadurch dünner

4. eine sog. Mittendickenminierung der BG in Verbindung mit der Augenrandform der Fassung wählen; bringt aber nur bei bestimmten Achslagen etwas.

Am besten wäre natürlich die ersten 3 bzw. 4 Punkte in einem BG zu vereinen, das hat jedoch seinen Preis.

Meine Empfehlung:

Kunststoff-BG mit einem Brechungsindex von n=1,74!

Welche Achslage haben die Zylinder+Prisma?

Bitte deinen Optiker er solle das Prisma auf beide Augen verteilen.

Gruß

hHouxsi


Hallo Opterix

Danke für deine ausführliche Antwort!!

Ich habe das mit der Brillenfassung nicht ganz verstanden. War heute beim Optiker und lies mir ein Brillengestell reservieren. Die Brillengläser sind etwa 4.5 cm breit und nur 2 cm hoch. Der Rand ist mit etwa 1.5mm ziemlich dünn. ist das nun gut oder schlecht? (für die Gläser habe ich noch nicht geschaut). (Die Achsenlage der Hornhautverkrümmung und des Prismas sind etwa 90°)

Danke und freundliche Grüsse

Housi

Ovpzterixx


Hallo...

Da Du beiderseits eine Zylinder-Achslage von ca. 90° hast lohnt sich in Sachen "dünnstmögliche Gläser" auch eine Mittendickenminimierung (heißt z.B. bei Rodenstock "MDM" , bei Zeiss "Optima"), was jedoch so um die 20-25 € Aufpreis pro Glas bedeutet.

D.h. alle Möglichkeiten ausgeschöpft kommt so ein Glas (Kunststoff n=1,74 auf ca. 250 €).

Ich denke eine Glasbreite von 45 mm ist schon in Ordnung, falls die Proportionen Gesichtbreite-Fassungsbreite stimmen.

Noch zur Achslage des Prismas:

Diese in 90° kann ich mir kaum vorstellen!

Oder steht auf´m Rezept etwas mit innen oder außen?

Gruß

PS. Hattest Du vorher auch schon eine prismatische Korrektion?

ABnastWacia9x0


@housi und opterix

Hallo, ich bin auch 16 und stark weitsichtig mit +8,75 und +8,5. Zusätzlich hab ich im unteren Teil meiner Brille wegen akkomodierendem Schielen eine Addition von +2. Ich schäme mich wegen meiner Brille und wünsche mir eine Möglichkeit, die mir das Brille tragen erleichtert. Ich bin in Behandlung in einer Augenklinik und Sehschule, aber genützt hat es noch nichts. Aber ich werde wohl immer eine Bifokalbrille tragen müssen.

Annika

OLptevr`i(x


Hallo Anastacia...

Es kann leider gut sein, daß Du diese sog. Excelit-Gläser Dein Leben lang tragen mußt, dies kommt darauf an, wie stark bei Dir das Schielen an die Akkommodation gekoppelt ist.

Natürlich kämen auch sog. Gleitsichtgläser in Betracht (man sieht keine Trennkante mehr), nur sitzt da das Nahteil einiges tiefer als bei Deinen Gläsern, bei denen ja die Trennkante durch die Pupillenmitte verlaufen sollte.

Auf der anderen Seite kosten diese Gleitsichtgläser richtig Kohle, und ich weiß nicht, ob Deine Krankenkasse, Augenarzt u. Orthoptistin da mitspielen!?

Aber es gibt auch Fälle, die in Deinem Alter auf normale Einstärkengläsern umgestiegen sind und damit schon seit Jahren sehr gut zurechtkommen.

Nämlich meine Person:

Bis zum Alter von ca. 15-16 Jahren habe ich solche Gläser getragen u. mußte mir lange Jahre anhören, "Deine Gläser haben ja beide einen Sprung in der Mitte".

Dann habe ich festgestellt, daß ich auch mit dem Fernteil wunderbar lesen konnte, ohne daß mir ein Auge "wegrutschte" und es zu keinen Doppelbildern kam.

Ich habe dann mit meinem Augenarzt u. mit meiner Orthoptistin gesprochen u. wir liesen es auf einen Versuch mit Einstärkengläsern ankommen.

Und dieser Versuch ist schon einige Jahre, sogar Jahrzehnte her, und es klappt bis zum heutigen Tage wundernbar.

Ich habe meine recht starke Esophorie motorisch + sensorisch voll im Griff, wahrscheinlich bis zum Zeitpunkt, wo ich presbyop (alterssichtig) werde.

Versuch doch mal über eine längere Zeit nur mit dem Fernteil zu lesen.

Klappt das ohne Doppelbilder, oder reißt irgendwann das Bild auf?

Gruß

APnastpaciax90


@ Opterix

Ich versuch das oft, lesen oder Hausaufgaben mit meiner normalen Brille. Aber es geht nicht. Nur wenn ich dann ein Auge zumache, sonst hab ich ganz schnell Doppelbilder.

Die haben schon alles ausprobiert, aber ich glaub, sie wissen auch nicht mehr weiter in der Klinik.

Gleitsichtgläser gehen auch nicht. Sie wollen, dass das Nahteil und das Fernteil groß ist. Damit das Sehfeld nicht noch mehr verkleinert ist. Darum kann ich auch nicht jede Fassung nehmen.

Ich hab mich immer so auf Kontaktlinsen gefreut, aber das wird wohl nie gehen. Sie sagten, dass ich wahrscheinlich immer auf Bifokal angewiesen sein werde.

Annika

O'pt_erixx


dass ich wahrscheinlich immer auf Bifokal angewiesen sein werde.

Man sollte die Hoffnung nie aufgeben, vielleicht sieht die Sache ja in 2-4 Jahren ganz anders aus.

Hast Du diese Doppelbilder auch in der mittleren Entfernung (rund 1m) beim Blick durch das Fernteil?

A&nas2taLcia]9x0


@Opterix

Nein nur beim Lesen oder bis 50 cm.

Die Orthoptistin hat letztes Mal gesagt, wenn es nicht besser wird, könnte "man auf das Nahteil noch was draufpacken". Dann würde die Brille noch stärker, schrecklich!!! Ich hab sowieso noch keine teuren Gläser, weil die Behandlung noch nicht abgeschlossen ist.

Danke!

Annika

O,pter$ix


In Sachen hochpreisige u. dadurch dünnere Glaser muß ich Dich leider enttäuschen; diese Excelit-Gläser gibt es in Kunststoff nur mit einem normalen Brechungsindex von 1,5.

Nur durch eine kleine Brille kann man an der Dicke "arbeiten".

Rede doch mal mit der Orthoptistin, ob man es nicht auch möglich wäre für den Alltag eine reine Fernbrille mit schönen dünnen Gläsern zu machen u. für die reine Naharbeit eine Nahbrille.

Bei wechselnden Entfernungen z.B. in der Schule kannst Du ja dann Deine Bifo-Brille aufsetzen u. im Pausenhof wieder die Fernbrille.

Wünsche Dir alles Gute!

Gruß

hGo2usi


Hallo Anasticia,

so wie sich das anhört müssen deine Gläser noch schlimmer sien als meine... Wie ist es denn bei dir mit der Vergrösserung der Augen? Da du keine hochbrechenden Gläser hast, würde es mich doch interessieren wie dick deine Gläser sind. Da meine neue Brille nun stärker wird und ein Prisma hat mache ich mir da schon Gedanken. Wie wäre es denn, wenn du es mal mit Kontaktlinsen probieren würdest und zum Lesen darüber eine Lesebrille mit +2 anziehen würdest.

Liebe Grüsse

housi

A=nas1tacia9x0


Angeblich ist eine Schielkorrektur mit Kontaktlinsen nicht möglich. Und die Orthoptistin besteht darauf, dass ich nur meine Bifobrille trag, sonst könnte sie nicht für eine Besserung garantieren. Und meine Eltern bestehen auch drauf.

@housi

Ich guck kaum noch in den Spiegel, die Vergrößerung der Augen und Verbiegung wie du das nennst ist furchtbar. Und die Gläser sind in der Mitte auch so etwas weniger als 1cm. Ich hoff immer noch, dass ich irgendwann Kontaktlinsen tragen kann.

Ich wünsch dir mehr Glück als ich hab.

Melde dich mal wieder.

Annika

hDo}usxi


Hallo Anastica,

in einem dener vorderen Beiträge schreibst du ja, dass du nun Kontaktlinsen bekommen hast, und darüber eine Prismenbrille trägst. wie wäre es denn, wenn du dir auf den unteren Teil deiner Prismenbrille eine Adition von +2 kleben lassen würdest? Wenn du aber die Prismen nicht mehr brauchst köntest du zum Lesen in der Nähe eine billige Lesebrille mit +2 über die Linsen tragen. Oder lasse dir doch einfach eine null stärken prismen bivokal Brille anfertigen.

ABnaswtacHia90


Bifokalbrille

Hallo housi, ich hab jetzt schon länger Bifokal, keine Prismen mehr, weil ich oft Kopfschmerzen hatte. Es geht jetzt so einigermaßen, nur die Gläser sind schon sehr auffalend. Wir waren letzte Woche wieder in der Augenklinik und mit dem Nahteil hab ich jetzt keine Doppelbilder beim lesen. Werd mich wohl abfinden müssen damit.

Annika

LRen,a020x4


Frage

Hallo,

ich bin 16jahre alt und komme aus nrw

ich habe seit kurzen ein starkes sehproblem und bin deshalb zum augenarzt gegangen. dieser konnte mir aber leider nicht weiterhelfen und schickte mich daraufhin in eine uni-klinik. dort stellte man unteranderen eine lähmung des hirnnervs fest. das bedeutet, dass sich meine pupillen nicht mehr scharf stellen.

mir wurde deshalb eine bifokalbrille mit prismen verschrieben.(mit weit- und leseteil) und einer stärke von +8 und +7,5

bei dem optiker, bei dem ich die brille bestellt habe, wurde mir schon so einiges schlimmes über die brille erzählt. :(v und die gläser sollen so groß sein, dass ich mir noch nicht einmal eine schöne brille aussuchen konnte. es gab nur 3 brillen, die für die brillengläser in frage kamen.

also könnte mir jemand sagen wie die brillengläser ungefähr aussehen ??? ??? ???

mfg lena

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH