» »

0,5 Dioptrin mehr, na und?

Onptexrix


Oder bin ich da wirklich eine Ausnahme

Ausnahmen gibt es immer; natürlich ist es auch so, daß dummerweise die Genauigkeit mit zunehmendem Asigmatismus nachläßt.

Und genau deshalb sollte immer nach der objektiven eine subjektive Refraktion angeschlossen werden.

Aber wenn der Augenarzt bei einem Zylinderwert von 2 dpt kein genaueres Ergebnis zustande bekommt, dann aber GUTE NACHT!!!

Gruß

PS. Man kann im großen und ganzen sagen, daß die ausgespruckten Werte eines Computer-Refraktometers immer nur annäherungsweise stimmen...

BXienc]hen173x9


Ich find ein Unterschied von 0,5 Dioptrien auch nicht soviel. Und veielleicht handelts sich ja auch tatsächlich um einen Meßfehler. Und bei deinen Werten wirst du ja nicht erst seit gestern eine Brille tragen und kannst sicher sehr gut selbst einschätzen ob du noch gut siehst oder nicht.

scu]mm]m22


[[http://www.med1.de/Forum/Augen/244617/]]

Aber wenn der Augenarzt bei einem Zylinderwert von 2 dpt kein genaueres Ergebnis zustande bekommt, dann aber GUTE NACHT!!!

auge ist nicht gleich auge. abweichungen von 3 dioptrie an einem tag hab ich in diesem forum schon gelesen. also denke ich das gerade bei stabsichtigkeit - wo mit graden gemessen wird - solche werte durchaus variieren können. bei mir wars übrigens über 3 dioütrie bei "normaler" kurzsichtigkeit.

Man kann im großen und ganzen sagen, daß die ausgespuckten Werte eines Computer-Refraktometers immer nur annäherungsweise stimmen...

kann ich nur bestätigen. gerade heute war bei mit ein "schlechter"tag. da merkte ich gut das ich kurzsichtig bin. an guten tagen übertreff ich manch einen scheinbar "normalsichtigen".

Das Auge kann nicht wie eine starre Kamera gesehen werden, es sei denn Du legst die Akkommodation durch Atropien lahm oder untersuchst einen Kunden/Patienten mit einer IOL (Intraokularlinse).

mach ich (atropien glaub ich) und schreib meinen thread weiter. verzeiht. früherer termin ist leider nicht möglich.

OyptTerXixx


abweichungen von 3 dioptrie an einem tag hab ich in diesem forum schon gelesen

Dann aber erst recht "gute Nacht"; so eine Abweichung zeugt nicht gerade von einem erfahrenen Refraktionisten.

3 dpt Unterschied ist ein Ding der Unmöglichkeit!!!!!!!

Gruß

Ovpterxix


Im übrigen auch bei dem absoluten Wert der Hornhautverkrümmung....

A ndonjymax1


Also ich habe definitiv keine derartigen Schwankungen. Im Gegenteil: meine Unterschiede bei im gleichen Zeitraum durchgeführten Sehtests sind maximal 0,25 Dioptrien in der Kurzsichtigkeit (was wohl wirklich die "Tagesform" ist) und vielleicht 1 oder 2 Grad in der Achse. Natürlich von langfristigen Änderungen abgesehen.

Nach diesem Erlebnis habe ich nämlich sicherheitshalber immer noch einen zusätzlichen Sehtest bei einem anderen Optiker machen lassen. Mittlerweile habe ich aber einen Optiker gefunden, dem ich wirklich vertraue.

Und der Augenarzt hat damals bezgülich der Achse gar nicht viel probiert (sondern die wohl einfach von dem Gerät übernommen). Und als ich ähnlich aussehende Zahlen, wie 0,8,9 etc. nicht auseinanderhalten konnte, mich ganz verwundert angeschaut, warum das denn nicht besser gehe, dann ein paar Versuche mit einem höheren oder niedrigeren Zylinderwert gemacht. Na ja, und mir dann erklärt, dass es besser nicht ginge.... Und ich habe mich damals selber auch noch nicht so ausgekannt, und ihm eben geglaubt, zumal, da sich auch meine Kurzsichtigkeit allgemein verschlechtert hatte (ich mit der damaligen Brille also noch schlechter gesehen hatte).

s\ummxm22


3 dpt Unterschied ist ein Ding der Unmöglichkeit!!!!!!!

Bezeichne etwas nicht als "Ding der unmöglichkeit" nur weil dus nicht kennst.

ich selber habe auch nur eher geringe Schwankungen aber deshalb nicht glauben das es größere gibt ....

Durch akkomodation kann manch ein auge sehr viel ausgleichen. bei mir sinds etwas über 3 dioptrie. das ist fakt.

so sind die werte bei manchen menschen sicher wesentlich schlechter wenn die augen "müde" sind.

und natürlich sind die werte der hornhaut absolut und ändern sich nicht an einem tag. nur obs jeder optiker oder aa gleich misst ist eine andere frage.

ODpDteCrix


@ summm22

Ich habe in meinem beruflichen Leben schon mehrere 1000 Sehteste (Refraktionen) durchgeführt, und so eine enorme Schwankung ist mir noch nicht untergekommen.

Klar können sich die Werte innerhalb eines Jahres um 1-2 dpt ändern - gerade bei jungen Kurzsichtigen, aber das steht hier ja nicht zur Debatte.

Natürlich kannst Du unbewußt durch Akkommodation den Refraktionisten austricksen, nur das kann man durch spezielle Fragetechnik herauskitzeln...auch wir Optiker haben unsere Tricks dafür auf Lager ;-)

Gruß

PS. Eine Kurzsichtigkeit kann man definitiv NICHT durch Akkommodation kompensieren!

Und sollte Dein Nick etwas mit dem Alter zu tun haben dann hast Du sogar eine wesentlich höhere maximale Akkommodationsfähigkeit.

szummxm22


sollte Dein Nick etwas mit dem Alter zu tun haben

jaja. der nick. sollte ich mal ändern. ist etwas alt ;-D

und nochmal das hier

[[http://www.med1.de/Forum/Augen/244617/]]

meine werte liegen ca bei 0,75.

meine augen konnten sich aber noch perfekt auf die linsen mit -4 einstellen.

Eine Kurzsichtigkeit kann man definitiv NICHT durch Akkommodation kompensieren!

natürlich. sonst wär man ja nicht durzsichtig.

mehrere 1000 Sehteste

das haben mein optiker und der aa bei dem ich war sicher auch schon. und trotzdem sagt der aa Zitat:"das ist nicht möglich".

ich glaub immer noch der dachte ich verarsch den.

Möglich aber ist meiner meinung so ziemlich alles.

AqntLigoxne


möglich ist vieles

meine werte liegen ca bei 0,75.

meine augen konnten sich aber noch perfekt auf die linsen mit -4 einstellen

Zum Erstaunen von Augenarzt und Optiker konnte ich auch mit harten Linsen (-2,5 und -2,75) im Auge noch zusätzlich durch die Brille mit den selben Werten scharf sehen. Und das mit gut 30 Jahren noch. ;-D

lg

Otpterixx


Tja, dann bist Du ein biologisches Wunder, freu´ Dich darüber!

Sowas ist mir bisher noch nicht untergekommen, wobei die Veränderung ja nicht von heute auf morgen kam.

Du willst doch nicht etwa mit einem Augenoptikermeister diskutieren, ob eine Myopie (Kurzsichtigkeit) akkommodativ kompensierbar ist!?

Glaube es mir einfach, sie ist es definitiv NICHT.

Dann setze mal die KL ab, strenge Dich an u. versuche in der Ferne das "Bild scharf zu stellen"; Betonung auf FERNE, denn in der Nähe bist Du nicht myop.

Das soll jetzt nicht überheblich klingen, auch Du hast Bereiche - privat u. beruflich - wo ich Dir nicht das Wasser reichen kann!

O}pterxix


Zum Erstaunen von Augenarzt und Optiker konnte ich auch mit harten Linsen (-2,5 und -2,75) im Auge noch zusätzlich durch die Brille mit den selben Werten scharf sehen. Und das mit gut 30 Jahren noch.

Das ruft in mir kein Erstaunen hervor, denn mit 30 ist das ganz normal.

Aber in 10-15 Jahren geht das jedoch nicht mehr!

Gruß

MkerRon'ymxy


Eine ganz blöde Frage zum ursprünglichen Problem. 0,5 Dioptrien sind sicher nicht die Welt, aber einen Unterschied macht es schon, wenn man wirklich eine halbe Dioptrie unterkorrigiert ist. Aber im Fall von Nestor Burma ging es ja um 0,5 Dioptrien rauf auf einem Auge, und runter am anderen. Also bei deiner jetzigen Brille wären beide Augen gleich gut, bei der neuen Messung wären sie eine Dioptrie auseinander. Und wenn du jetzt gut und gleichmäßig mit der Brille siehst (einen Qualitätsunterschied von einer Dioptrie müsste dir auffallen), dann kann die neue Messung nur falsch sein.

Asnti$gone


natürlich geht das dann nicht mehr

Aber in 10-15 Jahren geht das jedoch nicht mehr!

Weil ich dann garantiert nicht mehr kurzsichtig bin und weder Linsen noch Brille trage. ;-)

(Auch keine Lesebrille)

lg

sRuXmmmx22


Dann setze mal die KL ab, strenge Dich an u. versuche in der Ferne das "Bild scharf zu stellen"

an sonnigen tagen wenns mir gut geht schaff ich das mit den linsen mit -4 dioptrie perfekt.

einstellungsphase dauert da so in etwa 10 sekunden.

wenn ich sie dann wieder reinmache ebenfalls ca 10 sek.

der optiker ist wenigstens mit den linsen und mit mir vors gebäude gegangen und hat sich davon überzeugt.

der hat nie behauptet "das gibts nicht"

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH