» »

Morgens verschwommenes sehen für 30 min

s}ummom22


dass sich Ergebnisse aus Tiermodellen nicht einfach auf den Menschen übertragen lassen.

das hab ich mir auch schon gedacht.

die machen da doch glatt versuche an hennen und mäusen :-o

OmpteHrixx


Was ist daran so merkwürdig? Wie weit geht denn Alterssichtigkeit so üblicherweise?

Eine Addition von 5,75 dpt entspricht einem Nahpunkt von rund 17 cm, d.h. die Person müßte z.B. mit der Zeitung unheimlich nahe an die Nasenspitze ran, um überhaupt ein scharfes Bild hinzubekommen.

Entweder hast Du die falschen Werte im Kopf, oder es liegt doch eine Erkrankung des Auges vor, so daß der Visus deswegen so schlecht ist u. man so verfahren mußte.

Wie weit die Alterssichtigkeit geht ist einfach auszurechen u. hängt von der Sehleistung des Auges ab u. auf den entspr. Arbeitsabstand.

Gehen wir von einem normalsichtigen Auge (ohne Fehlsichtigkeit in der Ferne) mit einem guten Fernvisus aus; die Linse ist "stocksteif", d.h. es liegt kein Restakkommdationsvermögen mehr vor; der Arbeitsabstand beim Lesen beträgt normalerweise rund 40 cm vom Auge entfernt.

Also braucht der gute Mann bzw. die gute Frau eine Lesebrille von +2,50 dpt (1/0,4m).

(Anmerkung: die Einheit von Dioptrie ist 1/m)

Ist der Arbeitsabstand geringer (Briefmarkensammler mit ca. 25 cm) dann braucht er eine mit 4 dpt (1/0,25m).

Das Problem bei zu hohen Additionen bzw. zu starken Nahbrillen ist die geringe Schärfentiefe im hinteren Bereich.

D.h. möchte nun der Briefmarkensammler mit dieser starken Brille eine große Zeitung lesen, dann kann er die kleine Schrift ab einem Abstand von ca. 30-35 cm (abhängig von der Leuchtdichte der Umgebung) nicht mehr scharf sehen.

Hast Du alles verstanden; Optik in Verbindung mit der menschlichen Anatomie ist nicht ganz so ein einfaches zu verstehen, und noch schwerer zu vermitteln.

Es wäre alles viel einfacher, wenn man die Akkommodation aus´m Spiel lassen könnte, denn die macht einem oftmals einen Strich durch die Rechnung, vor allem beim Sehtest (Refraktion)

Ofp|terixx


Es wäre alles viel einfacher, wenn man die Akkommodation aus´m Spiel lassen könnte, denn die macht einem oftmals einen Strich durch die Rechnung, vor allem beim Sehtest (Refraktion)

Aber dafür haben wir unsere Tricks...nein, es handelt sich nicht um Atropin...! ;-)

Nsihil<ominuxs


@Opterix

**Eine Addition von 5,75 dpt entspricht einem Nahpunkt von rund 17 cm, d.h. die Person müßte z.B. mit der Zeitung unheimlich nahe an die Nasenspitze ran, um überhaupt ein scharfes Bild hinzubekommen.

Entweder hast Du die falschen Werte im Kopf, oder es liegt doch eine Erkrankung des Auges vor, so daß der Visus deswegen so schlecht ist u. man so verfahren mußte.**

Danke für die Infos. Du hast recht, das ganze ist ziemlich komisch, und das hat mich auf einen Gedanken gebracht, den ich nächstens prüfen werden: Die Person, um die es geht, hatte früher wenig Probleme mit ihren Augen und hat nach meinem Eindruck bis heute nicht so richtig verstanden, was kurzsichtig und was weitsichtig ist. Vielleicht sind die Werte für die Ferne nicht -1,75 sondern + 1,75! D.h. eine echte Weitsichtigkeit, die sich auch in undeutlichem Sehen in der Ferne auswirkt, weil die Akkomodation nicht mehr funktioniert --> GEHT DAS?, plus eine Alterssichtigkeit. Ist nur so eine Idee. (Bisher hatte ich immer gedacht, eine Weitsichtigkeit wirke sich nicht in der Ferne aus.)

O)pt+erixx


Vielleicht sind die Werte für die Ferne nicht -1,75 sondern + 1,75

Damit wird schon eher ein Schuh draus!

Dann kämen wir auf eine Addition von 2,25 dpt, was altersentsprechend wäre.

Übrigens, die Addition ist frei von Vorzeichen (nur so am Rande)

Ob sich eine Weitsichtigkeit durch einen schlechten Fernvisus bemerkbar macht ist abhängig vom Alter u. damit von der Akkommodationsfähigkeit - wie du schon richtig vermutet hast.

Aber sei getröstet, die Frage bekomme ich mindestens 2x in der Woche von Kunden gestellt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH