» »

Pupillendifferenz, warum?

s;arahOleixn17 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

Ich habe da ein Problem bzw ich weiss garnicht obs wirklich ein Problem ist und ich weiss nicht ob ich damit zum Arzt sollte.

Zwar mach ich zur Zeit ne Rettungssani ausbildung und im Praktikum is nem Kollegen aufgefallen das ich ne extreme Pupillendifferenz habe, die linke Pupille ist deutlich größer als die rechte.

Von der Ausbildung her weiss ich das so eine Anisokorie also pupillendifferenz durch raumfordernde prozesse sprich blutungen ausgelöst werden kann, aber ich kann mich nich erinnern in letzter zeit nen unfall gehabt zu haben. Ich hab auch sonst überhaupt keine Symptome.

Kann sowas auch einfach physiologisch sein, oder sollt ich doch mal besser nen augenarzt schauen lassen?

LG sarah

Antworten
DDinxah


..oder nen Neurologen.

Das kann aber durchaus normal sein!!!!

Eine Bekannte hat das auch, sieht ziemlich merkwürdig aus. Bei mir sind sie manchmal ungleich (z.B. nach´m Schlafen und dann eine ganze Weile, aber nicht immer)

Ich hab das auch AA und Neuro "gezeigt".. ist aber normal.

Beruhigt aber, wenn man sich berufsbedingt (scheint bei dir ja auch so zu sein..herrje, was gibts aber auch für viele Erklärungen für das Phänomen :-/ ) damit verrücktmacht!

q;ueenfxeger


Kann sowas auch einfach physiologisch sein, oder sollt ich doch mal besser nen augenarzt schauen lassen?

Um das rauszufinden solltest Du Dich auf jeden Fall einem AA vorstellen, der wird dann besonderes Augenmerk auf die Papille haben und dich evt. noch an einen Neurologen weiterleiten, spekulieren hilft da wenig und bringt Dir keine Sicherheit

Alles Gute für Dich

sAarahAleinx17


hallo ihr beiden,

danke für die Antwort.

Stimmt an Neurologen hatte ich noch ganricht gedacht.

Ich hole mir erstmal ne Überweisung zum Augenarzt und lass das da mal druchchecken. Kann mich ja dann mal rückmelden wenn ich dort war. Irgendwie lässt mir das nämlich keine ruhe :-o

LG Sarah

s}araheleinx17


Huhu,

War nun Heute morgen beim Augenarzt. Die Differenz is wohl nur im halbdunkeln oder so und verschwindet bei starker Lichteinstrahlung wieder. So konnte er jezt erstmal nix besorgniserregendes entdecken. Er meinte das mein Kopfschemrzen die ich öfter hab damit zusammenhängen könnten.

Am Dienstag hab ich jez nen Termin zum Gesichtsfeldvermessen, was auch immer da gemacht wird!?

Und dann will der mich höchstwahrscheinlich noch durch die Röhre jagen und nen MRT machen lassen von meinem Kopf um sicher zu sein das allet ok is.

Er meinte aber das es manchmal halt so ist das so eine Differenz keine krankhafte Ursache hat, aber erstmal noch die weiteren Untersuchungen abwarten...

LG Sarah

ssarahlei+n1x7


hi leute

war heut zu dieser gesichtsfelduntersuchung da war wohl irgendwas nich ganz ok aber er wollte mir nich genau sagen was, naja muss jez nä freitag ins kernspin, hab echt angst was da nu rauskommt..

LG Sarah

D,inaCh


Huch?!

Wieso hat er denn nicht gesagt, was da "komisch" war?

Hast du denn das Gefühl, dass du viele der Punkte (war doch bestimmt das mit dem Punktedrücken) nicht erkannt hast?

Ach herrje.. erzählst du, wies im MRT war?

Alles Gute!!!

Dinah

sLagrahlxein1x7


@dinah

naja er meinte halt das das nich ganz so is wies sein sollte das aber noch nix heissen muss und er deswegen gerne nen MRT machen will... :-|

JAp war das mit den Punkten ich weiss net ob ich viele nich gesehen hatte aber es war irgendwie zwischendurch ne ganze zeit garnix, also zumindest hab ich nix gesehen das wirds dann wahrscheinlich gewesen sein... und ich hatte das gefühl das ich mit dem linken auge mehr punkte gesehehn hab als mit dem rechten so rein gefühlsmäßig.

Ja werde berichten. Hab schon fürchterliche Angst auch wegen meiner Platzangst, hab schon vereinbart das ich vorher was gespritzt krieg zur beruhigung...

Hoffe das klappt überhaupt weil ich ne feste Zahnspange trage :-/

LG Sarah

Djinah


Ich drück dir die Daumen.. vielleicht musst du ja nur bis zu den Schultern "rein", dann ist die Vorstellung nicht gar so schlimm, in dieser polternden Röhre zu stecken.. :-o

LG Dinah

s1aramhleixn17


hi Dinah,

hab heut morgen nochmal mit der Radiologie praxis telefoniert wegen der Zahnspange, wurde dann mit dem Radiologen selber verbunden der meinte das is kein Problem. Und er meinte das ich ganz in die Röhre muss also nix nur bis zu den schultern :-o

Naja ich werds schon überleben.. hoff ich...

WErde dann berichten Freitag sofern ich nach dem Beruhigungsmittel nich den ganzen tag verpenne ;-D

LG Sarah

s>ara>h^leinx17


komm grad vom Kersnpin

is allet oki , kein Tumor oder sonstiges :-D

Bin noch bissl wirsch im Kopf durch das Beruhigungsmittel, hab die Untersuchung sozusagen verpennt *g*

wurd mit kontrastmittel gemacht hab ich aber gut vertragen.

der radiologe meinte das er vermutet das da das sogenannte Horner Syndrom hinter steckt, was auch immer das schon wieder ist.

Naja bin aufjedenfall jezt erstmal happy das nix schlimmes in meinem kopf is und werd mal meinen rausch ausschlafen gehen ;-D

D/iNnaxh


Ach das ja schön.. nichts schlimmes und die Untersuchung an sich hast auch überlebt :-D

Dann schlaf erstmal gut... zzz

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH