» »

Trockene Augen

mal wieder das alte leidige Thema... man hört und liest zumindest immer wieder, dass es doch recht verbreitet sein soll.. Ich bin auf jeden Fall so ein leidgeprüfter und bis jetzt hat mir […]

s)ubito&maxn   23.03.03  15:47

30.08.03  12:39

Hab grad nen ganz interessanten link über den Zusammenhang zischen Augenkrankheiten und Geschlechtskrankheiten gefunden:

[[http://www.perret-optic.ch/optometrie/pathologie_oculaire/patho_venerienne/patho_vene1_d.htm]]

K\eineN0amenVMehrcFrxei

11.09.03  22:24

Na, das ist wohl bissel weit hergeholt...

Der Fakt ist hinreichend bekannt aber das Wissen in den meisten Fällen nicht hilfreich, weil die Erkrankung meist nicht DIESE Ursache hat...

Gruß

cxrazy ktXrain

14.09.03  14:45

Also die folgende Methode hört sich vielleicht etwas komisch an, aber damit sind meine Beschwerden immer

für ein paar Stunden vollkommen verschwunden.

Erst mal nimmt man ein Eukalyptus-Bonbon, löst es

eine Zeit lang im Mund auf und gibt dann die entstehende Lösung auf das obere Augenlid (vielleicht hilft bei euch ja ne andere Stelle besser, man sollte

es bloss nicht ins Auge selbst tun, das ist recht unangenehm). Für ein paar Minuten fühlt es sich

dann etwas seltsam an, aber danach geht es meinen

Augen dann immer viel besser.

Gruss

n.ighgtspirFit93

14.09.03  15:57

Hallo,

bei mir wurden trockene Augen sowie vestopfte Talgdrüsen (=Meibomdrüsen?) festgestellt.

Die Beschwerden (starkes Druckgefühl) sind so stark so gut wie nicht in der Lage bin meinen Alltag wahrzunehmen.

(ich schlafe auch ziemlich schlecht, dadruch wird das ganze verschärft.)

Der AA hat mir Siccaprotect verschrieben, allerdings nützen diese Tropfen gar nichts, nicht mal für ein paar Minuten.

Ich habe auch schon Vidisic, Lacrisic und Cellufresh probiert, keinerlei Wirkung.

Welche Tropfen würdet ihr empfehlen?

Dazu kommt noch das ich starke Sehstörungen habe, im Nah- und Fernbereich.

Mein AA meinte die Brille müßte kontrolliert werden, die Werte stimmen bis auf eine Abweichung von 0,25 Diop. Links.

Angeblich habe ich derzeit eine Sehstärke von 100 % Links und 70 % Rechts.

Wie ist das möglich? Kann es sein das die Sehrstörungen auf trockene Augen zurückzuführen sind und objektiv nicht gemessen werden können?

Diese Lidtherapie probiere ich seit ein paar Tagen aus (meine letzte Hoffnung).

Habt ihr Erfahrungen mit der Einnahme von Leinöl gemacht?

Bei Google habe ich gefunden das Leinöl sogar trockene Augen AUSLÖSEN kann, da es hauptsächlich Omega3 enthält was wiederum einen Omega6 Mangel hervorrufen kann !

Wäre es nicht empfehlenswerter ein Öl mit höherem Omega6 gehalt stattdessen einzunehmen?

Bin für Anregungen jedweder Art dankbar!

Grüße

Stylo

S/ty<lox1

19.09.03  09:05

clemenz0815

hallo clemenz,

habe auch ein großes problem mit trockenem auge (rechts) und da du sehr viel erfahrung damit hast, habe ich die hoffnung das du mir vieleicht ein wenig helfen könntest!?

ich nehme z.zt. cellufresh augentropfen, die helfen mir auch ganz gut. mal gibt es tage an denen tropfe ich ständig (so alle 30 minuten) und dann gibt es tage wo ich seltener tropfe (da reichen dann 10 x tropfen).

bei mir fing das trockene auge wärend/nach einer kortisonbehndlung an (von heute auf morgen). ich bin jetzt 12 wochen kortisonfrei und wurde vor 3 wochen an der schilddrüse operiert.

vor 6 wochen war ich wegen diesem auge, weil ich eine zusätzliche schwellung am ober und untelid bekommen hatte, in einer augenklinik. meine augenärztin schickte mich dort hin, weil sie der meinung war das dort die gerätschaften besser seien. es wurde ein ultraschall vom rechten auge gemacht. es konnte aber keine entzündung festgestellt werden. der arzt aus der klinik meinte ich hätte eine "endokrine orbitopathie". das hat mich richtig erschreckt. wegen dem trockenen auge sagte er, das meine hornhaut schon ein wenig "verschrupelt" sei, das wäre aber nicht so schlimm. ich söllte immer weiter tropfen ( wie der bedarf sei ).

heute ist die schwellung ziemlich zurückgegangen ( gott sei dank) nur noch ein wenig oben und unten eine kleine beule. für mich aber nicht mehr erwähnenswert. hin und wieder wird es auch mal etwas dicker ( besonderst morgens) was sich aber mit der zeit wieder zurück bildet.

jetzt zu meiner eigentlichen frage: ich habe von dieser lidtherapie hier gelesen. wäre es in meinem fall (weiss nicht ob es eine entzündung der meibomdrüse/n sind) sinnvoll diese therapie durch zu führen oder kann ich mir irgendwie dadurch schaden?

würde mich rießig freuen wenn du mir antwortest.

liebe grüße

steffi

s[teffxi2

09.10.03  21:21

hallo,

in Sachen Tränenflüssigkeit liegt bei mir Biolan ganz weit vorn, dahinter die Kombination von Vidisic und kurz hinterher Vislube.

Für alle Leute mit Schleimproblemen habe ich noch einen guten Tip, 5%ige N-Acetylcystein-Lösung-Augentropfen. Ein Präparat aus der Schweiz heisst Solmucol, ich bevorzuge aber Euronac aus Frankreich.

Allerdings erst Rücksprache mit dem Augenarzt halten!

Grüsse

el_gobierno

eEl_go0bierxno

10.10.03  21:16

Würde gerne mal ein Paar Erfahrungsberichte hören von denen, die diese Lidmassage durchgeführt haben? Hat es euch jetzt etwas gebracht oder war es nutzlos ?

mfg

Fantasy

F!angtasyr5

18.10.03  19:49

Die Lidtherapie ist bei mir nach wie vor erfolgreich. Zur Zeit nehme ich zusätzlich Lachsölkapseln ein (etwa 3 gramm/Tag) . Nach der Lidmassage sind meine Augen voll von wohltuendem Öl.

Das Lachsöl ist entzündungshemmend und stimuliert dadurch den Tränenfluß. Lachsölkapseln sind die einzige sinnvolle Nahrungsergänzung, die ich kenne.

Da ein Entzündungszustand zu trockenen Augen führt, wurde auch das neue Medikament Restasis eingeführt (auch Cyclosporin genannt). Restasis soll dauerhaft angewendet werden, die Entzündung hemmen und somit das trockene Auge "heilen".

c<lemepnz0o815

18.10.03  20:50

@ clemenz

Hi, ich probiere jetzt mal diese Lidmassage aus... un mache es bisher einen Tag, und ich meine kurz nach der Massage immer eine krasse Verbesserung zu merken, die jedoch nach einiger Zeit abkilngt. Schafft man es durch diese massage die Drüsen wieder anzuregen, mehr zu produzieren? Und wielang dauert es bis es wieder normal geht? Außerdem ist es bei mir im Sommer kein problem mit den Augen, auch bei ganzem tag Kontaktlinsen. Jedoch im herbst ist es am schlimmsten, Kontaktlinsen gehen da nicht lange, ohne dass ein Druck aufs Auge kommt. Aber anscheinend ist diese Lidmassage die richtige Therapieform für mich... also vielen Dank für den hinweis!!!

Ajlt|ern2aO"lxlo

19.10.03  00:52

Ich werde diese Lidmassage nun auch mal ausprobieren! Und hier den Verlauf dokumentieren.

mfg

Fantasy

Faantasxy5

19.10.03  10:55

außer Omega3 gibt es auch Omega6

kürzlich wurden hier in einem Beitrag Bedenken geäußert, wegen der Verdrängung der Omega6-Fettsäuren durch Omega3-Fettsäuren, denn Omega6-Fettsäuren sind auch wichtig für den Tränenfilm. Bei den Menschen in Industrieländern ist es aber so, daß sie schon zu viel Omega6-Fettsäuren zu sich nehmen. Gerade deshalb ist die Einnahme von Omega3 sinnvoll. Das Verhältnis von Omega3 zu Omega6 sollte wie 5:1 sein. Die zusätzliche Einnahme von Omega6 ist also nicht notwendig. Lachsölkapseln oder kaltgepresstes Leinöl enthalten viele wertvolle Omega3-Fettsäuren. Wer es perfektionieren will, kann natürlich versuchen, irgenwie Omega3 und Omega6 im Verhältnis 5:1 einzunehmen.

cvleme.nz081x5

27.10.03  20:01

Euphrasia - Augentrost

Auch ich leide an leicht trockenen Augen, allerdings zum Glück nicht so schlimm, wie von vielen anderen Leidgeplagten hier geschildert!

Mir hat sehr gut das homöopathische Mittel EUPHRASIA, auf Deutsch AUGENTROST, geholfen.

Ich nehme 3 x/tgl. 5 Globuli Euphrasia D12 und zusätzlich nach Bedarf Euphrasia D3 Augentropfen von Weleda. Probiert es doch mal aus. Vielleicht hilft es bei schwereren Fällen von trockenen Augen nicht ganz so viel wie bei mir, aber da es keinerlei Nebenwirkungen gibt, ist es ein Versuch doch wert, oder?!

Außerdem kann ich nur jedem die von CLEMENZ empfohlene Lidmassage an's Herz legen!!!!!!

Ich mache die nun seit knapp 2 Wochen morgens und abends und bin von dem Ergebnis begeistert. Deshalb an dieser Stelle auch ein dickes Dankeschön für den Tip an CLEMENZ! :-D

sdhiwax123

29.10.03  18:12

RE devprotbr

Liebe Mitgeplakten,

[[http://www.contopharma.ch/images/pdf/seb_blep.pdf]]

In einem Bild kann ich meine Lider erkennen. Die Schuppen an den Wimpernansätzen. Sollte es bei dir auch so gewesen sein, dann werde ich dieses Schampoo Cloderm mal ausprobieren.

Clemenz, hast du es jetzt schon mit diesem Schampoo probiert?

Ich habe mittlerweile auch keine Lust mehr zum Augenarzt zu rennen, sind wahrscheinlich auch am Ende mit ihrem Latein.

Eines muss ich noch hinzufügen, manchmal scheint ein Mittel zu helfen ( AUGENTROPFEN ) und dann wiederum nicht, als würde diese Krankhiet durch irgend etwas anders beeinflusst werden.

Momentan versuche ich Weizenprodukte wegzulassen.

Den weißen Schleim ( Fäden )ziehe ich mir auch, meisten jeden Morgen, aus den Augen.

Ich lasse nun fast alles weg, um herauszufinden, was dies Krankheit beinflussen könnte! Irgendwie komme ich noch auf keine Indizienansammlung wie z.B. immer wenn ich Kaffee trinke, dann sind am nächsten Morgen meine Augen und Lidränder rot oder ähnliches.

Ich glaube eines schon zu wissen, nämlich den exacten Krankheitsverlauf: die Augen und Lidränder werden rot, leichter Juckreiz ( Wimpernverlust ), die Haut des Liderandes und des Lids, vor allem im äußeren Augenwinkel und wenige Millimenter darunter, schuppen sich. Danach Hautkrustenbildung gelblich schimmernd. Danach fast schon sehr gute Erholung für ca. 2 Tage. Und das gleiche wieder von vorne, nur das die Intervalle unterschiedlich sind, auch die jeweilige Ausprägung der einzelnen Stadien.

Ach ja, auch wenn das Auge ( im Inneren ) in gutem Zustand sich befindet, sind die Augenaußenwinkel und die Unterlider des Außenbereiches immer gerötet und die Haut ist im Dauerentzündungsstatus, als würden sich gerade in jenem Bereich Schlackenstoffen ansammeln, die das Auge und somit das Lid, von innen heraus beeinträchtigen.

Wie sieht es bei euch aus?

Gruß

Lothar

LUotxsi

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Apotheke | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH