» »

Trockene Augen

aSnnxy


Hi Lothar,

habe mein Problem in Deiner Schilderung fast exakt wiedererkannt!

Wie lange hast Du schon damit zu tun?Hast Du auch schon alles mögliche versucht und unternommen?

Ich selber war jetzt auch lange nicht mehr bei Augenärzten,

keiner hattte sich ernsthaft um mein Problem gekümmert.

Einer sagte mir mal, mit chron. Blepharitis läßt sich nichts verdienen und sterben/erblinden würde man auch nicht davon!!!!

Welches Bild meinst Du speziell bezüglich der Schuppen an den Wimpernansätzen?

VG

Anny

L2oxtsi


Liebe Anny,

Seite 3 oben links. Seit ca. 5Jahren und mit jedem Jahr wurde es schlimmer und häufiger.

Bin gerade dabei zu Massieren, auch wenn ich danach rote Augenlider habe.

Außerdem befinde ich mich in einer Phase, wo ich so ziemlich alle Hilfsmittel wie Pepanthen ( oder so ähnlich ) oder Augentrost EDO weglasse. Mich interessiert einfach was es beinflusst und zwar schon die geringste Veränderung.

Ansonsten habe ich manchmal ein richtiges Tief, wenn es sich wieder verschlechtert und ich mir einfach keinen Reim daraus machen kann, warum es so ist oder wird.

Wir sollten nicht aufgeben, denn es hat einen Grund, meist Simpel, aber man ( frau ) muss es halt herausfinden.

Leitsatz: Es könnte schlimmer kommen, ich denke da nur an Krebs oder ein meine Liebsten verstirbt.

Bleiben in Verbindung und sollten schauen, dass wir noch mehr finden, die exakt den gleichen Verlauf bemerkten.

Gruß

Lothar

abnnzy


Hallo Lothar,

würde mich freuen, wenn wir uns ab und an über den "Stand der Dinge" austauschen können. Schreib auch mal, wie sich die Entzündungen so völlig ohne Mittel entwickeln.

Nach der Massage habe ich auch knallrote Lider, wird dann aber etwas blasser. Ich hoffe, daß Dir die Massage + warme Kompressen davor - auch gut tun!

Bephanten,Augentrost u.ä. habe ich auch alles über längere Zeit probiert. Haben antibiot. und kortisonhaltige Salben bei Dir kurzfristig geholfen?

Kenne auch diese Tiefs!!

Hat Deine Entzündung vor fünf Jahren nach z.B. einer Krankheit oder einfach so begonnen?

LG

Anny

c leme)nz081x5


eine Frage

wurde bei euch Doxycyclin ausprobiert? Dadurch würden die Meibomdrüsen von Bakterien befreit, sofern euer Problem eine Entzündung der Meibomdrüsen ist.

F>anatasxy5


Wie sieht denn so eine entzündung der meibomdrüsen aus?? Ist da das ganze lied rot oder muss das nicht sein?

mfg

Fantasy

a8nnty


Re Clemenz

Hi Clemenz,

Doxyzyklin habe ich bisher noch nicht verschrieben bekommen. Du meinst doch das Antibiotikum zum Einnehmen !?

Sind die Meibomdrüsen die bei den Wimpern oder die im inneren Lidrand?

LG

Anny

LMo~tsi


Anny,

es ging schleichend vor sich. Momentan schaut es gut aus!

Meine Sinne sind geschärft, um bei einer Verschlechterung mögliche Zusammenhänge herauszufinden.

Wie geht es dir so, im Moment?

"Clemenz"

es gibt zwei Sachen die mich interessieren:

1. Doxycyclin ist verschreipungspflichtig, oder?

2. Es hat doch bei einem schon gewirkt, hatte er denn den gleichen Krankheitsverlauf, vorallem wie das eine Bild im Link [[http://www.contopharma.ch/images/pdf/seb_blep.pdf]] ( Seite 3 oben links ) zeigt?

3. Wie passt den Cloderm in mein ( unser Spiel )?

Grüßle

Lothar

crlemEenz0x815


1.

Doxycyclin ist verschreibungspflichtig. Man muß einen Augenarzt finden, der sich mit trockenen Augen auskennt. WENN eine Fehlfunktion der Meibomdrüsen vorliegt UND WENN heiße Umschläge+Lidmassage nicht helfen, DANN ist doxycyclin die Standardtherapie. Das Doxy wirkt auf 2 Ebenen. Fette werden dünnflüssiger und evtl. vorhandene Bakterien in den Meibomdrüsen (die die Fette verschlechtern würden) werden abgetötet. Ich habe das Doxy bei einem Bekannten in Aktion gesehen. Es wirkt tatsächlich. Sogar die Haut wird fettiger.

2.

gerade bei Entzündungen der Meibomdrüsen wie im pdf-Dokument hilft doxy. Das steht ja auch in dem Dokument drin.

3.

Das Cloderm hat einem hier geholfen, der irgend einen Parasitenbefall auf der Kopfhaut hatte (Ich weiß nicht mehr ob das Hautpilze waren oder irgendwas anderes). Ist sicherlich einen Versuch wert. Parasiten können über die Gesichtshaut auf die Augenlider wandern und die Meibomdrüsen beeinträchtigen. Auch deshalb ist Lidhygiene wichtig.

Die Hammerbehandlung für die Meibomdrüsen wäre eine Kombination aus:

Doxycyclin

antibiotische Augentropfen

antibiotische Augencreme

heiße Umschläge+Lidmassage+Lidhygiene

cloderm(?) auf der Gesichts- und Kopfhaut

Auch wenn man doxy nimmt, muß man die Lidmassage durchführen.

@anny:

von den Wimpern ist es noch ein halber Millimeter bis zu den Meibomdrüsen. Wenn man sich konzentriert (und evtl. eine Lupe vor das Auge hält) sieht man die kleinen Schlitze auf der Lidkante.

L[o tsi


Anny,

hast du noch jemanden gefunden, der außer uns, den gleichen Krankheitsverlauf verzeichnen kann?

Clemenz, wie sieht es denn bei dir so aus?

Ich glaube nämlich, wenn wir exakte Krankheitsverläufe haben, dann können Linderungs-oder sogar Heilungsempfehlungen gezielter ausprobiert werden.

Habe keine Lust auf enthusiastisch angewendete Empfehlungen, die sich im nachhinein, weil man seine Krankheit mittlerweile besser kennt, eher negativ zu ragieren, sprich als erklärbare muß- ja- schlechter- werden- Anwendung herausstellt.

Gruß

Lothar

crlekmenxz0815


naja, Ich hatte eine Fehlfunktion der Meibomdrüsen. Das lag vor allem daran, daß ich keinen richtigen Lidschluss mehr beim Lidschlag hatte. Die Lidkante war gerötet und etwas rauh. Durch die Lidtherapie geht es meinen Augen einfach besser, weil mehr gute Öle in den Tränenfilm kommen.

A5lter_naOl;lo


ich glaube nicht, dass du viel erreichst mit deinem versuch einfach diese und jene sachen wegzulassen, Lothar!

Ich habs ansatzweise auch versucht, und es kam mir vor, wie wenn es willkürlich macht was es will, das auge. ich merke besonders eine verschlechterung im Herbst und Frühling... es gibt so viele faktoren, ich glaube nicht, dass du was erreichen kannst! Dann doch eher die Therapie. Funktioniert bei mir ganz gut, auch wenn ichs nicht täglich mache, kann ich eigentlich 10-12 Stunden Kontaktlinsen am Tag tragen. auch in klimatisierten räumen!

awnny


Lothar,

will mich auch hier nochmal melden.

Hast Du einen guten Augenarzt, der ev. auch Doxyzyklin versuchen würde?

Bekommst Du die Entzündungen in Schüben ?

Schleichend hat es auch bei mir begonnen. Erst hab ich es gar nicht so ernst genommen, aber dann.....

Hat Du mit der Massage begonnen?

Clemenz,

danke für die guten Erklärungen! Ich hab mal gelesen, es gibt noch Molldrüsen und Zeißdrüsen am Auge.Welche sind das denn?

VG

Anny

L*otsXi


Anny,

ich ringe mich gerade durch die Massage, weil es danach gerötet und gut durchblutet aussieht, eben nicht gerade astehtisch. Würde ich halt nicht gerade im Büro durchführen!

Einmal die Woche werden Bereiche am Lid und am Wimpernansatz von größeren Hautresten ( Fetzen )befreit.

Ich habe das Gefühl, dass es sich in der Tat verbessernd auswirkt, auch die Erholung der geröteten Stellen, nach der Massage, erfolgt schneller.

Ich schwankte das ganze Jahr zwischen der Reduzierung oder besser gesagt der zögernden Anwendung eines Hammermedikamentes und einer Ansatzweisen leichten Massage.

Wenn ich die Augen absolut in Ruhe lasse, spielt sich folgendes ab: Die Augenlider, maßgeblich im letzten Drittel, sprich Augenaußenwinkelbereich des Ober- und Unterlides verkrustet langsam und beginnen sich abzuschuppen. Darunter bildet sich eine leichte Rötung mit Absonderung eines Sekretes, welches abtrocknet und zusätzlich an den Schuppen haftet.

Manchmal habe ich ( momentan hatte, eben durch die Massage ) das Gefühl, das sich eine richtige Kuppe bildet, also oben trocknet die Schicht ab und darunter erupiert das nachfließenede Sekret (Lymphflüssigkeit , man kennt sie von Schürfwunden). Es kam auch schon vor, wenn ich halb abgelöste Schuppen weghebelte, das eine kleine Stelle ( wahscheinlich gesund ) ganz leicht blutete, kaum auffällig.

Ich kann mich einfach nicht mit folgendem Szenario anfreunden: Ich muss nun ein Kortison Medikament nehmen um die Rötung verschwinden zu lassen und muss zur Nehmenerscheinung ( trockenes Auge ) zusätzlich Augentropfen einträufeln, die das Auge weniger reizen - Ein Teufelskreis, neben der Anhäufung an Tuben und Tropfen auf der Badezimmer-Spiegel- Ablage! Bin gerade mal 38 Jahre alt, na ja eigentlich jung, da ich mich eigentlich sehr fit fühle.

Also momentan nehme ich lieber die roten Augenlieder kurz nach der Massage in Kauf, als diese Medikamentenabhängigkeit.

Wie klappt es bei dir, liebe Anny?

Dir, lieber Alternaollo, sei gesagt: natürlich stimmt deine Erfahrung das es wirklich sehr viele Einflüsse sind, aber gerade das ist meine Hoffnung, das herauszufinden, um durch einfache nichtpharmazeutische Unterstützung einen möglichst optimal ästtethischem Aussehen ( Augen ) Zustand zu erreichen!

Die Hoffnung stirbt zuletzt, danach kommt die Pharmazie. ( Abgewandelte Form des Spruches )

Die Ursache zu finden ist schwer, die bekommen wir aber auch nicht durch Kortison und Antibotikum herraus, leider!

Bis jetzt gibt es nur dich, liebe Anny, die mir den gleichen Krankheitsverlauf bestätigen konnte.

Gruß

Lothar

PS: Hoffe, der Gedankenstrom ist nicht zu lange, Rechtschreibfehler bitte übersehen!

c"lemernzE0x815


Lotsi,

Das hört sich nicht gut an. Wurde denn keine genaue Diagnose gestellt? Hast du Rosacea? Es gibt Menschen mit chronischer Augenlidentzündung, die dann auch auf die Hornhaut überwandern kann (gefährlich). Teilweise werden solchen Menschen lebenslang Antibiotika verschrieben (Doxycyclin). D.h. das Doxycyclin wird jeden Tag eingenommen. Rosacea tritt vor allem bei hellhäutigen Leuten auf. Ein mögliches Erkennungsmerkmal sind Blutgefäße, die durch die Haut durchscheinen. Es stellt sich also die Frage, ob du eine Infektion hast, die durch einmalige Antibiotikabehändlung behoben werden könnte, oder ob eine chronische Erkrankung vorliegt, die du eben irgendwie in den Griff bekommen mußt. Lebenslange Einnahme von Doxycyclin ist am wirksamsten aber selbstverständlich umstritten.

cglem+enzx0815


Lotsi,

Das hört sich nicht gut an. Wurde denn keine genaue Diagnose gestellt? Hast du Rosacea? Es gibt Menschen mit chronischer Augenlidentzündung, die dann auch auf die Hornhaut überwandern kann (gefährlich). Teilweise werden solchen Menschen lebenslang Antibiotika verschrieben (Doxycyclin). D.h. das Doxycyclin wird jeden Tag eingenommen. Rosacea tritt vor allem bei hellhäutigen Leuten auf. Ein mögliches Erkennungsmerkmal sind Blutgefäße, die durch die Haut durchscheinen. Es stellt sich also die Frage, ob du eine Infektion hast, die durch einmalige Antibiotikabehändlung behoben werden könnte, oder ob eine chronische Erkrankung vorliegt, die du eben irgendwie in den Griff bekommen mußt. Lebenslange Einnahme von Doxycyclin ist am wirksamsten aber selbstverständlich umstritten.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH