» »

Brille für Bildschirmarbeiten

wNkpicnnxe hat die Diskussion gestartet


Mir wurde eine Brille für Bildschirmarbeiten empfohlen, da ich mit meiner Gleitsichtbrille Werte:

R 0.00 Cyl. -1,25 A 170° Ad. +2,5

L 0,00 Cyl. -2,50 A 6° Ad. +2,5

ständig Nacken- und Kopfschmerzen bei längerer Arbeit am Bildschirm bekomme. Hat jemand Erfahrungen mit einer Bildschirmbrille? Können sich in 5 Monaten, in der ich jetzt die Brille habe, die Werte verschlechtern haben? Denn als ich die Brille bekommen habe war das Sehen in Ferne + Nähe incl. Bildschirm super. Ich habe gehört, dass die Altesichtigkeit mit + 2,5 auskorrigiert ist??

Antworten
ARnNtigoQne


auskorrigiert?

Ich habe gehört, dass die Altesichtigkeit mit + 2,5 auskorrigiert ist??

Bei manchen reicht das nicht und sie brauchen noch mehr Plus-Dioptrien für die Nähe.

O7ptexrix


Ich habe gehört, dass die Altesichtigkeit mit + 2,5 auskorrigiert ist??

Das ist abhängig davon, ob Deine Sehleistung bis ins hohe Alter recht gut bleibt.

Nur zeigt die Erfahrung, daß die Fehlsichtigkeit mit den Jahren immer etwas mehr in Richtung Weitsichtigkeit rutschen wird.

Somit werden auch die Nahwerte der Gleitsicht-/Bifokal-Brillengläser automatisch stärker, natürlich auch bei bei gleicher Addition.

Gruß

wck4pinxne


Hallo Opterix,

danke für Deine Nachricht. So ist das wohl im Alter. Aber kann es denn sein, das sich nach 5 Montagen die Werte schon wieder geändert haben?? Bis jetzt hatte ich meine Gläser bestimmer immer ca. 3-4 Jahre. War aber bis vor ca. 5 Jahren -0,75 Kurzsichtig, das hat sich dann ja auch schon

in Richtung Weitsichtigkeit entwickelt.

O)ptAerix


Aber kann es denn sein, das sich nach 5 Montagen die Werte schon wieder geändert haben??

Nichts ist unmöglich, wobei 5 Monate dafür schon eine recht kurze Zeitspanne wäre, wenn man davon ausgeht, daß sich Dein Optiker bei der Augenglasbestimmung Mühe gegeben hat und Du die ganze Zeit gut mit der Brille zurechtgekommen bist.

Am besten stattest Du ihm mal einen Besuch ab und besprichst die Angelegenheit mit ihm.

Und glaube mir, eine Bildschirmarbeitsplatzbrille ist ein wahres Wellbeing für Deine Augen + Sitz- und Kopfhaltung, entsprechend auch für Deine Kopfschmerzen.

Gruß

wpk\pCinnxe


Re

Hi Operix,

wie verhalten sich denn die Werte bei so einer Bildschirmarbeitsplatzbrille bei Add. 2,5 hat man dann bei ca 65 cm Abstand des Bildschirmes + 1,00 oder mehr?? und wie weit kann man damit klar sehen??

Gruß

Otpterrixx


Das kommt immer auf die Philosophie des Glasherstellers an.

Nehmen wir mal als Beispiel die Fa. Rodenstock mit ihrem "Nexyma 80"...dieses Glas hat bei einer Additon von 2,5 dpt. eine Degression von 1,75 dpt., das soll heißen im Nahteil hast Du z.B. den Wert +2,5 dpt und im Bezugspunkt des Glases (hier solltest Du beim Blick auf den Bildschirm durchschauen) "nur" noch +0,75 dpt.

Schaust Du über den Bezugspunkt hinweg nimmt die Stärke nochmals leicht hab, so daß man bis zu einer Entfernung von ca. 2-3 m recht deutlich sehen kann.

Das Nexyma 80 ist übrigens optimiert auf die Bildschirmentfernung; solltest sich Deine Haupttätigkeit (lesen, Handarbeit...) jedoch in ca. 40 cm abspielen, dann bietet hier Rodenstock das Nexyma 40 an.

mgonYa1005


R 0.00 Cyl. -1,25 A 170° Ad. +2,5

L 0,00 Cyl. -2,50 A 6° Ad. +2,5

bedeutet als Fernbrille

R 0.00 Cyl. -1,25 A 170*

L 0,00 Cyl. -2,50 A 6*

und umgerechnet als reine Lesebrille (für ca. 40cm)

R +2,50 Cyl. -1,25 A 170°

L +2,50 Cyl. -2,50 A 6°

rechnerisch ergibt sich für eine Entfernung von ca 70-80cm

R +1,25 Cyl. -1,25 A 170°

L +1,25 Cyl. -2,50 A 6°

Ich hoffe dir damit geholfen zu haben.

wKkpiAnnxe


RE

danke:-, das hat mir schon geholfen. Werde wohl nächste Woche mal zum Optiker gehen und mir eine Brille für Bildschirmarbeiten anfertigen lassen. Hoffe ich habe dadurch ein entspannteres Sehen.

Kann mir noch jemand etwas über antifatigue Gläser schreiben. Das sind ja wohl Einstärkeengläser mit etwas Nahteil. Würde das nicht auch gehen??

Grüße

AknoFnymxa1


wkpinne

Ich selber habe die Antifatigue-Gläser und bin damit sehr zufrieden. Allerdings bin ich nur kurzsichtig, und nicht altersweitsichtig. Das sind auch keine Gleitsichtgläser und auch keine spezielle "PC-Gleitsichtbrille". Sondern grundsätzlich Einstärkengläser (als solche werden sie auch verkauft), die nach unten hin eine leichte Abschwächung haben (ich glaube 0,5 oder 0,6 Dioptrien) und daher Augenermüdung bei der Naharbeit vorbeugen sollen.

wJkpin{nxe


Besuch beim Optiker

Heute war ich also beim Optiker. Dachte ich könnte eine Bildschirmbrille bestellen. Nun das:

Es wurde festgestellt, das meine Hornhautverkrümmung viel zu stark korrigiert worden ist. die neuen Werte sind:

R -0,25 C -1,0 A 170 Ad. +2,5

L -0,25 C -2,0 A 6 Ad. + 2,5

Das kann ja alles sein nun aber soll ich eine Prismenbrille bekommen P 3. Das Sehen war mit diesen Gläsern sehr entspannt. Konnte tatsächlich bei dem Test (MKH) das Kreuz nicht so erkennen wie es sein sollte. Dies soll nun auch meine ständigen Kopfschmerzen und Augenbrennen erklären.

Kann das alles so sein. Montag soll eine zweite Messung gemacht werden. Hat jemand Erfahrung?? Wie sehen denn solche Gläser aus??

Man sagte mir zum Rand würden sie dicker sein??

Amnti<gonxe


Prismengläser

Hallo

Ein zu hoher Zylinderwert macht bei mir auch Kopfschmerzen. :-(

Wenn dein Optiker sagt, die Prismengläser würden zum Rand hin dicker sein, hast du die Basis wohl aussen. Bei 3 Prismen ist das noch nicht so dick. Das sollte dir der Optiker aber zeigen könne, wie dick das dann ungefähr wird.

Andere Möglichkeit: Du probierst es erstmal mit einer Prismenfolie aus, die auf das Glas geklebt wird.

Vielleicht erübrigen sich die Prismengläser auch, wenn der Zylinder stimmt.

Ich habe rechts auch um die 3 Prismendioptrien aussen, die mich aber im Alltag nicht stören oder beeinträchtigen. ;-)

lg

wYkpignne


Re

Danke für die Nachricht. Habe auch schon darüber nachgedacht, ob die Kopfschmerzen durch den hohen Zylinder kommen. Der Optiker ist extra ausgebildet für Winkelfehllsichtigkeit und ich weiß, dass viele Kunden bei ihm Prismengläser bekommen. Na ich habe ja am Montag noch einmal einen Termin und wenn die Werte dann die gleichen sind wie heute , muß ich halt überlegen welche Gläser ich nehme.

Wichtig für mich ist, dass die Kopf- und Nackenschmerzen aufhören und ich kein Brennen der Augen mehr habe. Der Optiker meinte auch, das die Sehprobleme am Bildschirm von der Winkelfehlsichtigkeit kommen. Allerdings dachte ich, das in meinem Alter so etwas nicht mehr vorkommen würde.

Lg

ASntPigoxne


also, ich wäre da sehr vorsichtig

Gerade Optiker, die sich darauf spezialisiert haben, geben ihren Kunden gerne Prismengläser.

80% der Bevölkerung haben eine messbare Winkelfehlsichtikeit - nur bei 20% der Betroffenen macht sie Beschwerden.

Hast du denn die Probleme am PC schon länger, oder erst seit der Brille (also seit 5 Monaten ungefähr) mit den zu hohen Zylinderwerten?

Wäre ärgerlich, wenn man viel Geld für Prismengläser ausgibt, die man eigentlich gar nicht braucht.

Deshalb würde ich erstmal eine Brille mit den korrekten Zylinderwerten nehmen und es vielleicht später mit einer Prismenfolie probieren, wenn die Beschwerden nach einiger Zeit nicht nachlassen.

Letztens bei Fielmann wollte mir der Optiker auch eine Prismenfolie aufschwatzen. Mein Glück, dass die AO-Meisterin, die die speziellen Messungen macht, nicht da war an dem Tag.

lg ;-)

hZiberbnatinxg


Hallo!

Ich würde auch erstmal die richtigen Zylinderwerte in der Brille testen. Wenn die Beschwerden weiterhin bestehen, würde ich es ein paarmal beim Augenoptiker messen lassen zu verschiedenen Tageszeiten und es bei feststehenden Werten lieber mit einer Brille mit Prismen versuchen als mit Folie.

Diese Folie ist zwar fast glasklar, aber nicht ganz und das irritiert doch sehr.

Außerdem bitte den Optiker, das Prisma zu verteilen (wenn es dazu kommt), damit die Brillengläser ungefähr gelich dick aussehen.

:-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH