» »

Zusammenhang Brilletragen - Sehverschlechterung

KR e @k s


Antigone

es ging ja darum, ob man schneller mehr kurzsichtig wird, wenn man eine Brille (oder Kontaktlinsen) trägt.

Das ist Quatsch und das wird dir auch jeder Augenarzt bestätigen. Ab einem gewissen Alter verschlechtert sich die Kurzsichtigkeit meist nicht mehr oder kann sogar zurückgehen.

AnntiFgone


K e k s

Was Augenärzte erzählen, muss nicht der Weisheit letzter Schluß sein. ;-)

Und dass Kurzsichtigkeit von alleine zurückgeht ist laut Augenärzten sehr, sehr selten und eigentlich nicht möglich......

a#ugenJexpe/rte


@ Antigone

Ganz richtig. Denn Augenärzte werden wohl kaum ihren Patienten direkt ins Gesicht sagen, dass durch das Tragen einer Brille eine eventuelle weitere Verschlechterung begünstigt wird. Das wäre kontraproduktiv, auch wenns vielleicht stimmt.

M#eronlymxy


Warum wäre es kontraproduktiv? Sie wollen ja das Beste für ihre PatientInnen (zumindest vom geleisteten Eid her), also wäre ein Unterkorrektur ja eigentlich von der Seite vertretbar, wenn die ÄrztInnen wirklich das Gefühl hätten, dass das etwas bringt.

Das "Beste" ist aber sicher nicht leicht zu definieren, denn die Frage können nur die PatientInnen selbst beantworten, ob sie das (eventuelle) Risiko der Verschlechterung der Sehleistung zum Preis einer etwas reduzierte Sehschärfe vermeiden wollen.

aguzgen*experxte


also wäre ein Unterkorrektur ja eigentlich von der Seite vertretbar, wenn die ÄrztInnen wirklich das Gefühl hätten, dass das etwas bringt.

Manche AA verordnen aber ohnehin manchmal unterkorrigerierende Brillen, z.B. bei Weitsichtigen im jüngeren Alter, da dadurch das Auge selbst auch noch was tun muss (akkomodieren) und nicht komplett entlastet ist - so wurde es mir zumindest mal erklärt.

A&ntiBgone


Unterkorrektur

Sie wollen ja das Beste für ihre PatientInnen (zumindest vom geleisteten Eid her), also wäre ein Unterkorrektur ja eigentlich von der Seite vertretbar, wenn die ÄrztInnen wirklich das Gefühl hätten, dass das etwas bringt.

Mir ist es einmal passiert, dass ich definitiv schlechter sah, was ich an Schildern beim Autofahren gemerkt habe, die ich vorher aus weiterer Entfernung lesen konnte.

Der Augenarzt meinte, ich würde gut genug sehen und bräuchte keine stärkere Brille.

(Ein halbes Jahr danach (ungefähr, kann auch etwas früher gewesen sein) war ich dann bei einem anderen Augenarzt, weil mich das schlechtere Sehen beim Autofahren sehr gestört hat und bekam dann eine etwas stärkere Brille.)

Und einmal habe ich es vor wenigen Jahren erlebt, dass mir eine Augenärztin bewusst leicht zu schwache Gläser verschrieben hat. Erst war ich sauer, weil ich schlechter damit sehen konnte, später hatte ich aber eine gute Sicht damit. 8-)

Leider gab es seinerzeit keine Brillenpässe und ich kann nicht mehr sagen, ob die Brillen früher auf einen Visus von 1,2 ausgelegt waren. War wohl so, dass mir dann ein Visus von 1,0 als zu wenig vorkam.

Aber bei dem einen Augenarzt war es weniger als Visus 1,0 was ich gesehen habe, da bin ich mir sicher.

CMondAor82


Hmmmm, das ist ein Thema, das für mich jetzt auch wieder interessant wird. Hatte vor etwa 3 Jahren schonmal eine Brille (linkes Auge -0,5 Dioptrin), habe die aber selten getragen, da mein rechtes Auge das immer prima ausgeglichen hat. Seit 2 Jahren bin ich in meinem Job tätig, wo ich nur wenig mit Bildschirmen (in meinem Fall Displays) zu tun habe. Dennoch merkte ich mit der Zeit, das mein linkes Auge etwas schlechter wird, habe in der Ferne immer unschärfer gesehen, wenn ich das rechte Auge zuhielt. Aus diesem Grunde hab ich mir jetzt (bin 24) wieder eine Brille machen lassen, nachdem mein Optiker -0,75 Dioptrin gemessen hat (war zur Gegenprobe noch bei einem anderen Optiker) - in der Hoffnung, das es nicht schlimmer wird. Naja, werde dann nach einer gewissen Zeit des Tragens mal berichten, wie es sich entwickelt hat

W7allxe2k


Ich habe auch von 8-18 eine Brille getragen. Die Werte sind konstant schlechter geworden, bis ich schließlich bei -8 Dioptrien angelangt bin. Ab da hat meine Krankenkasse die Kontaktlinsen bezahlt, ich habse bekommen und seit dem konstante Werte.

Ich hab meinen Augenarzt auch nach nem Zusammenhang gefragt, er hats mir so erklärt:

Da die Linse der Brille weiter weg vom Auge ist, sehen wir durch Brillen alles etwas verschoben. Das heißt, dass das Bild, das wir sehen, nicht dem realen Bild entsteht. Das Gehirn scheint das irgendwie zu merken und versucht das unnötigerweise zu kompensieren. Dadurch verschlechtern sich die Augen konstant.

Bei Kontaktlinsen ist die Linse direkt am Auge, man hat also ein reales Abbild...

Ich weiß nich mehr, ob das alles ganz so korrekt ist, ist schon länger her...auf jeden Fall hat es damit zu tun, dass die Brillenlinse nicht direkt am Auge ist, wie die Kontaktlinse.

Ob die ganze Geschichte stimmt, weiß ich natürlich auch nicht^^ aber ich weiß nich, warum der AA mich anlügen hätte sollen...

mfg Walle

A;ntligonxe


Brille versus Kontaktlinse

War bei mir kein Unterschied - die Werte sind mit weichen Linsen etwas gestiegen und auch trotz harter Linsen. Und dann mit nur Brille wieder gesunken. %-|

Und nun freue ich mich einfach darüber, dass ich in Abständen immer wieder eine neue Brille brauche, weil die Dioptrien-Werte WENIGER werden. :)^

Und nein, es liegt keine Erkrankung vor und ich war erst Ende September zuletzt beim Augenarzt. ;-)

C+ondXorx82


Antigone

Sowas macht mir auch Mut :)^

AXnti?gone


Condor

Ich freue mich, wenn ich anderen etwas Mut machen kann, dass es auch wieder weniger wird, vielleicht sogar die Kurzsichtigkeit wieder ganz weggeht.

Gestern bin ich über Antonia Orfield gestolpert. Sie war wegen ihrer Tochter bei einem Verhaltensoptometristen, der

selbst seine Kurzsichtigkeit geheilt hat und sagt, er habe noch mehr

Möglichkeiten als Bates.

Und er sagte, man müsse in kleinen Schritten die Stärke verringern - niemand könne sehen, wenn er die Brille ganz weglasse.

Sie ist von knapp -4 Dioptrien auf fast null runter gekommen. Es hat zwar 7 Jahre bei ihr gedauert, aber sie war so begeistert, dass sie Optometristin geworden ist und nun Vision Therapie macht.

Allerdings findet man nur auf englischen Seiten etwas über sie.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH