» »

Orthophorie was ist das?

o_rthoOphor hat die Diskussion gestartet


Hallo alle...

ich bin neu hier und finde das Forum sehr informativ.....

Habe daher auch gleich eine Frage....da ich nicht so recht schlau aus der

Diagnose meines letzten Besuchs beim Augenarzt geworden bin...

ORTHOPHORIE und Hyperopie steht da drauf....

Ich denke mal es ist selten und nix schlimmes ??? Hyperopie habe ja wohl sehr viele...

Kann mir jemand von den Experten die Sache mit der ORTHOPHORIE mal genauer erklären.... (für den Laien oder interessierten Laien)

Ich hatte nämlich ein AHA Erlebnis mit meiner neuen 1. Brille...

Vielen Dank

Grüße von Orthophor

Antworten
A~nt!igoxne


Hallo,

Orthophorie ist der Zustand der Augen, wie er sein sollte. = Normalbefund

Das heisst nichts anderes, als dass deine Augen parallel stehen, wie sie es sollten.

Bei Hyperopie (= Übersichtigkeit, im Volksmund auch fälschlicherweise als Weitweitsichtigkeit bezeichnet) kommt es manchmal vor, dass die Augen beim Sehen NICHT parallel stehen.

lg

AVntigxone


und welches?

Ich hatte nämlich ein AHA Erlebnis mit meiner neuen 1. Brille

Magst du mal berichten, was das AHA-Erlebnis war?

otrtho!phor


Re: Orthophorie was ist das??

Hallo Antigone

Dank für die Info....

dachte schon es hätte was mit Winkelfehlsichtigkeit zu tun...aber konnte nicht sein da mit der neuen (1.Brille) das räumliche sehen irgend viel viel besser war(ohne irgendwelche Prismenkorrektur) ....

Also dann ist ja alles i.o. muss mich wohl jetzt langsam mit den Auswirkungen der HYPEROPIE in der Generation 35+ anfreunden .... aber es gibt denke ich schlimmeres was solls

Danke nochmal

Grüße

AKntixgone


denkbar

dachte schon es hätte was mit Winkelfehlsichtigkeit zu tun

Kann sein, wenn eine Orthophorie z.B. nur in der Ferne festgestellt wurde, in der Nähe aber gar nicht untersucht wurde. ;-)

(Oder nicht entdeckt wurde.)

Plus-Linsen unterstützen die Augen bei der Konvergenzbewegung, also dem Sehen in der Nähe.

Von daher kann eine Brille mit Pluswerten schon als angenehmer beim lesen empfunden werden.

Wenn du aber 35+ bist, ist es eher wahrscheinlich, dass du nicht mehr so gut akkomodieren kannst wie in jüngeren Jahren und du deswegen jetzt schon quasi eine "Lesebrille" brauchst. Allerdings nicht nur in die Nähe. Du musst als Übersichtiger auch ständig beim Blick in die Ferne akkomodieren.

Was für Werte hast du denn in der Brille?

o=rthofphor


so issses

Hallo Antigone

nochma ich...

ja so isses nicht viel Plus aber wirkt komischerweise auch in der ferne aber tut gut....für die äuglein....(+L und + R ist etwas unterschiedlich)

bin daher zufrieden und erstmal geheilt bis +ADD aufm rezept steht....

(mal sehn wie lange es noch dauert)

Alles geklärt nun Danke nochmals

Gruß

A-ntirgonxe


wie schön, dass nun alles für dich geklärt ist

:-)

o?rtahop[hor


nochma ich

Hallo....

nochmal Bericht nach 3 Tagen...

habe die "neue" jetzt einige Tage in Betrieb und spüre eine echte Entlastung

der Augen....kein Brennen und keine Anstrengung mehr ob in Nah -oder Fernsicht

Unglaublich bei der geringen Stärke ...aber der Sehunterschied(Seheindruck) und die geringere Augenbelastung ist schon sehr gravierend. man hätte wohl schon früher mal danach gehen sollen...

Irgendwie ist alles schon fast zu perfekt um wahr zu sein .... insbesondere bei Nacht und beim Autofahren....

zum Glück scheint mir das Dingens auch noch kosmetisch zumindest etwas zu stehen...(so sagt zumindest die umwelt)

Hat jemand ähnliche postive Erfahrungen mit der ersten Brille gemacht?

Gruß orthophor

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH