» »

Lidrandentzündungen!!

DHenr SEolvixde hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Ich leide seit ca. 2 Jahren an ständigen Augenlidrandentzündungen. Die Lidränder sind dabei schön rot entzündet (Karnickel-Augen :-() und es bilden sich vereiterte Pfropfe auf den Lidrändern. Nebenbei schmerzt und brennt das schön :-(

Meine Augenärzte konnten mir nicht weiterhelfen...ich bekam zur Antwort, daß manche Menschen zu Lidrandentzündungen neigen und andere damit nie Probleme haben. Toll! Ich solle die Lidränder massieren...damit sie noch mehr schmerzen? :-( Vielleicht weiß hier jemand, woher das rührt oder hat dasselbe Problem...

Schöne Grüße

Der Solide

Antworten
mRuIckfrRixed


Gibt es ein Medikament gegen verstopfte Meibomsche Drüsen?

Hallo,

ich bin 34 Jahre alt, männlich und leide seit ca. 14 Jahren an Lidrandentzündung. Die Drüsen an den Lidrändern sind chronisch verstopft Alles was ich von den Ärzten zu hören bekomme ist, daß ich damit leben muß. Lidrandpflege,künstl Tränen bla bla bla.

Absolut nichts hilft. Ich kann an manchen Tagen gar nicht aus dem Haus und bekomme die Augen vor Brennen kaum mehr auf. Die Lider sind stänig geschwollen und oft auch knallrot. das Einzige was mir Erleichterung verschafft sind Saunagänge (die Hitze scheint das Sekret in den Meibomschen Drüsen zu verflüssigen).

Du kannst Dich glücklich schätzen wenn du einen Arzt findest der dir nicht nur sagt dass man da nichts machen kann und dir künstl. Tränen verschreibt.

Ich suchen so jemanden seid 14 Jahren

Viele Grüße

DZer SoSlixde


Hallo, muckfried

Na, das kenne ich doch 1:1 auf mich übertragen!

Makaber finde ich, daß ich bis vor ca. 2 Jahren damit null Probleme hatte. Ich bin auch im Besitz von Augentropfen, deren Anwendung mich einfach nur nervt und nix bringt. Momentan sind meine unteren Lidränder zusammengezogen und knallrot entzündet...links habe ich eine und rechts gleich zwei verstopfte Drüsen (gefüllt und schmerzen schön). Jeden Tag Reinigen der Verkrustungen an den Wimpern mit dem Wattestäbchen...es kotzt mich an!

m.uckf3rixed


Hallo

ich war letzen monat mal bei meiner hautärztin wegen der probleme mit den augen. sie hat dann einen allergietest gemacht und es stellte sich raus,dass ich etwas empfindlich auf hausstaubmilbe reagiere. wenn ich das in den griff bekäme,hätte ich vielleicht morgens nicht mehr diese massiven probleme mit dicken,roten und kaum zu öffneneden augen. mein "neuer" augenarzt hat jetzt den vorschlag gemacht mir kleine silikonstöpsel in die "abflußkanäle" am auge einzusetzen. damit läuft dann die tränenflüssigkeit nicht so schnell ab und verteilt sich mehrmals über das auge. ich habe nämlich sehr trockende bindehäute und dadurch auch ständig gerötete und greizte lider. weil die drüsen verstopft sind und nicht den nötigen öligen film auf den tränenfilm bringen verdunstet die tränenflüssigkeit sehr schnell bei mir. alles ein kreislauf und mann kann nix machen.

ich gehe jetzt fast täglich in die sauna und ins dampfbad weil es mir sehr hilft. tja,was soll ich noch sagen? bin gespnnt wie es dann mit den stöpseln wird. traurig finde ich nur,daß nach so vielen jahren erst jetzt einer drauf kommt!!! ich bin nur froh dass ich eine frau habe die mir hilft das ganze durchzustehen.

kopf hoch,augen zu :-) und durch! gibt schlimmeres-und wenn ich das sage dann heißt das schon was!

muckfried

m]uckXfriexd


eins hatte ich noch vergessen

du schreibst,dass du verkrustungen an den rändern hast.

damit hat alles bei mir angefangen.

mach das mit der reinigung bloß regelmäßig und gründlich.

ich habs nicht getan und das hab ich jetzt davon.

kratz auf keinen fall an den lidern rum sondern weiche sie ein und säuber sie.

ich nehme jeden morgen ein wattepad,tränke es in kochsalz lösung und weiche dann die lider gut ein.

bloß nicht reiben oder mechanisch entfernen. die netten meibomschen drüsen merken sich so was!!

muckfried

mDuckfrxied


Hallo

Hallo,

ich wollte mal fragen wie es Dir im Moment so geht?

Hast du dein Problem etwas im Griff?

Ich habe einen neuen Beitrag geschrieben in dem steht wie es mir im Moment geht.

Grüße!!!

hcpburxk


Lidrandentzündung + trockene Augen

Ich habe euere Beiträge mit Interesse gelesen.

Das ganze Forum ist ein wenig unübersichtlich, da es so viel Unter-Foren zum Thema gibt.

Ich hätte gerne Kontakt in einer Selbsthilfegruppe um das Uebel zu verbessern. Habe vieles schon probiert von Akupunktur bis Silikonstöpsel. Suche nach Gleichgesinnte mit Erfahrungen und/oder solche die neue Lösungen suchen. Meine email hpburk(at) [[http://bluewin.ch]].

Bin im Moment an der Augenschule und übe mehr Feuchtigkeit zu bekommen. (Palmieren etc.) Manchmals hilfts mit gähnen.

Hier noch der Artikel den ich bereit in einem anderen Forum plaziert habe. Jedoch ohne Feedback.

Ich habe seit drei Jahren eine Lidrandentzündung und trockene Augen. Mittlerweile habe ich das ganze gut im Griff jedoch gibt es viel zu tun. Lidrandhygiene, heisse Umschläge, Fencheltee-Taps, Tears Again und Augentropfen auf Naturbasis etc. und vor allem immer genug Feuchtigkeit in der Wohnung >60%. Ich gehe nur aus dem Haus wenn es die Witterung zu lässt. Wenn ich mich schütze, komme ich gut über die Runden und warte auf den Frühling.

Im Moment probiere ich noch die Akupunktur, die mir von der Augenklinik empfohlen worden ist. Für jegliche Hilfe, vor allem wie ich öfter aus dem Haus komme bin ich dankbar

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH