» »

Zu hoher Augendruck und was am Sehnerv

MXissVaxlo hat die Diskussion gestartet


Ich habe vor kurzem den Augenarzt gewechselt, da beim anderen jedes Mal Hochbetrieb herrschte und es da wo ich jetzt bin, ruhiger zugeht. Naja, wie mans nimmt. Seit dem ich dort bin, geht es für mich drunter und drüber! Er hat etwas am Sehnerv festgestellt, eine "Ausbeulung", sagt er. Und dazu einen Augendruck von 18 und 17. Letzte Mal war er noch bei 14 und 16. Gesichtsfelduntersuchung war aber in Ordnung. Nun hat er mir Tropfen gegen erhöhten Augendruck verschrieben (Azopt) und ich soll in zwei Wochen noch mal wiederkommen zum Druck messen.

Er meint ich solle so eine Untersuchung machen, mit einem neuen technischen Gerät, wo man der Sache noch genauer auf den Grund gehen kann (kostet um die 100 Euro), aber ich kann mir das im Moment nicht leisten und da sagte er dann behandeln wir das eben wie nen Grünen Star und fertig. >:(

Ich dachte ich höre nicht richtig, denn wie kann das sein, in meinem Alter, wo niemand aus meiner Familie eine Brille trägt und alle gute Augen haben?

Ich bin kurzsichtig seit meinem 10. Lebensjahr, aber normal. Zu meinem Alter, ich bin gerade 18 geworden...habe keine weiteren Erkrankungen.

Ich frage mich, wieso die anderen Augenärzte nie was festegestellt haben? Er meinte daraufhin nur, er könne auch nichts dafür, dass es erst jetzt entdeckt wurde.

Gibt es vielleicht jemanden hier, der dieselbe Diagnose bekommen hat? Ich mach mir echt Sorgen, hab schon Angst, bald zu erblinden! :-(

Antworten
B6ril8lenhxuhn


Hallo MissValo

...also, den Grünen Star kann JEDER kriegen. Dabei ist es völlig egal ob du Brillenträger bist oder nicht...können in deiner Familie alle prima sehen...und trotzdem kann man es kriegen.

Nur Leute, die halt kurzsichtig sind, es Fälle in der Familie gibt etc., die sind halt ein wenig mehr gefährdet.

Bzgl. warum andere Augenärzte nie was rausgefunden haben: keine Ahnung! Aber ähnlich war es bei mir, nur ein anderer Fall:

habe früher (so mit 16 rum) immer öfter geschielt...Augenarzt stellt links Sehschwäche von 4,5 fest, rechts 0,5...Brille? Muss du net tragen, nur evt. beim TV, wenn du in der Schule oder im Kino hinten sitzt etc...Mach mal so wie du meinst...anderer Augenarzt überweist mich in unsere Augenklinik. Prof. zu mir: Gut, dass du gekommen bist, Mädchen. Musst eine Brille tragen. Kurze Zeit später hätte sich nämlich dein linkes Auge abgeschaltet! Super, gell? Soviel dazu! Immer gut, mehrere Meinungen einzuholen...

Btw, 100 Euro müsste man eigentlich auftreiben können. Können deine Eltern das nicht für dich zahlen? Bei den Augen bzw. bei der ganzen Gesundheit sollte man nicht auf die Knete schauen...

Dass du blind wirst kann ich mir nicht vorstellen...schließlich befindet du dich doch momentan unter ärztlicher Aufsicht und hast regelmäßige Kontrolltermine...da kann eigentlich nix schiefgehen. Und solltest du mal unsicher sein, sofort Notfalltermin (entweder beim Augenarzt oder in der Augenklinik). Die dürfen dich NICHT ablehnen!

Kopf hoch, dein Brillenhuhn *:)

N6i4h7ilomi(nus


@ MissValo

Besonders zugänglich scheint der AA ja nicht zu sein.

Hat er sich näher dazu ausgelassen, was für ein technisches Gerät das ist? Hört sich wie eine der berühmten IGL-Leistungen an; vielleicht muss sich das Teil noch amortisieren. Wenn du genau wüsstest, worum es geht, könntest du dich erstmal erkundigen, ob das tatsächlich einen Nutzen für dich hat.

Ist es denn sicher, dass die Krankenkasse das nicht bezahlt, wenn es denn wirklich nötig sein sollte?

Mci]ssVxalo


Erstmal vielen Dank für eure Antworten!

Ist es denn sicher, dass die Krankenkasse das nicht bezahlt, wenn es denn wirklich nötig sein sollte?

Sie wird KEINE Kosten übernehmen, das hat er wohl gesagt.

Ich werde in zwei Wochen noch mal nachfragen, was das für ein Gerät ist, vor lauter Aufregung habe ich wirklich alles vergessen... Was ich weiß ist, dass es "ein Foto" vom Sehnerv macht und man ihn auf einem Monitor genauer betrachten kann. Das Ding gibt es erst seit 2000.

Habe mich nun etwas von der "Diagnose" gestern beruhigt und werde alle weiteren Fragen beim nächsten Termin mit dem Arzt klären! Danke nochmal!

Ich werde euch dann berichten.

*:)

BLig[Boppa


Ich leide auch unter erhöhtem Augendruck, das scheint keine soo seltene Erkrankung zu sein. Ist u.U. erblich - bei mir in der Familie leidet auch mein Vater darunter. Ich muß täglich regelmäßig Augentropfen nehmen, um den Augendruck zu senken, weil sonst der Sehnerv geschädigt wird. Einmal im Jahr macht der Augenarzt eine Untersuchung, ob und wie stark der Sehnerv unter dem Augendruck gelitten hat. Die zahlt die Kasse wohl nicht und kostet so um die 80,- EUR. Wahrscheinlich meint Dein Arzt diese Untersuchung - kannst ja nochmal nachfragen.

Diese Krankheit ist aber bei regelmäßiger Behandlung stabilisierbar und muß also nicht zwangsläufig zu grünem Star führen. Zumindest hat sich bei mir in den letzten Jahren nichts negativ verändert. Sagt mein Arzt... ;-)

M)issVaxlo


Hallo BigBoppa!

Danke für deine Antwort! Die beruhigt mich gleich noch mehr!

Einmal im Jahr macht der Augenarzt eine Untersuchung, ob und wie stark der Sehnerv unter dem Augendruck gelitten hat. Die zahlt die Kasse wohl nicht und kostet so um die 80,- EUR.

Ja, jetzt wo du das sagst erinnere ich mich, dass er meinte, diese Untersuchung würde jedes Jahr wiederholt werden.

*:)

M]issVValo


War heute zum erneuten Druckmessen. Raus kam, dass der Wert sich nicht gebessert hat und immer noch auf 17 und 18 ist.

Hab nun eine Überweisung zum Neurologen bekommen... Auf dem Papier steht was von "Papillenexcavation". Weiß jemand was für Untersuchungen da auf mich zukommen werden? :-(

Ach ja und ich habe neue Tropfen bekommen, diesmal heißen die Xalatan. :-(

f ivSexr


Hallo MissValo!

Ich habe auch erhöhten Augeninnendruck, unbehandelt liegen die Werte bei 26. Xalatan habe ich auch jahrelang genommen und bin gut damit zurecht gekommen, bei mir haben sie den Druck recht zuverlässig gesenkt.

Hat dir dein Arzt erklärt, wie du richtig tropfst? Du musst die Tränenkanäle für ca. 1 Min, leicht drücken, damit der Tropfen längere Zeit im Auge verbleibt und nicht so schnell abfließen kann.

Mein AA hat auch diese Fotos von den Sehnerven gemacht, um etwaige Schädigungen am Sehnerv oder Entzündungen festzustellen. Die Untersuchung ist ein bisschen unangenehm, tut aber nicht weh und meine Kasse hat das auch bezahlt.

Die andere Untersuchung könnte vllt. diese Schachbrett-Untersuchung sein, wo man mit dem Auge ruhig auf einen Punkt sehen muss, während Schachbrettartige Flächen sich vor dem Auge verschieben. Dabei wird eine Elektrode am Kopf und zwei an den Ohrläppchen angebracht, um zu messen, ob der Sehnerv die Informationen zuverlässig weiterleitet, oder ob man schon Ausfälle hat. Diese Untersuchung soll wohl zuverlässiger sein als die Gesichtsfeldmessung.

Und keine Angst, wenn du regelmäßig die Tropfen nimmst, kann der Augendruck recht zuverlässig auf normale Werte gesenkt werden. Alles Gute!

Cmh2eesi


@Miss Valo

Hallo,

ich bin 23 Jahre alt und habe auch die "Ausschüsselung" an der Papille ich habe die Untersuchung machen lassen. Das Gerät heißt HRT (Heidelberg Retina Tormogrph- oder so ähnlich HRT aber :-) und macht eine genaue Vermessung deines Sehnerves weil der AA nur die Ausschüsselung erkennen kann, nicht aber ob die Nervenfasern schon zu dünn bzw. geschädigt sind. Bei mir hat die Untersuchung ergeben, dass ich nur eine natürliche Veränderung habe und keinen Grünen Starr also bei mir sieht es einfach nur so aus. Mach die Untersuchung dass kann dich beruhigen und Augendruck ist bis 17 noch im normalbereich. Wenn du jetzt die Tropfen nimmst dann passiert auch nichts mehr. Meine Aussüsselung ist 3,5 und liegt im Grenzbereich aber wir beobachten das seit einem Jahr und da tut sich nichts. Sei froh, dass es egal ob es der beginn des Starrs ist oder nicht, es entdeckt wurde. Aber die 100€ solltest du investieren das tut auch nicht weh... die Untersuchung meine ich.

Liebe Grüße

C!heesxi


ach ja...

Exavation ist die Ausschüsselung an der Papille... das ist diese Kuhle. Lass mal wirklich den Test machen dann können die dich besser behandeln.

LG

M;issVxalo


Danke euch

für die aufschlussreichen Antworten! Hätte ja nicht gedacht, dass soviele schreiben.

fiver,

Die andere Untersuchung könnte vllt. diese Schachbrett-Untersuchung sein, wo man mit dem Auge ruhig auf einen Punkt sehen muss, während Schachbrettartige Flächen sich vor dem Auge verschieben.

diese Untersuchung habe ich vor zwei Jahren oder so schon einmal gemacht, damals noch beim anderen Augenarzt (der es ja nicht entdeckt hatte!) Da war noch alles in Ordnung.

Ich habe auch erhöhten Augeninnendruck, unbehandelt liegen die Werte bei 26. Xalatan habe ich auch jahrelang genommen und bin gut damit zurecht gekommen, bei mir haben sie den Druck recht zuverlässig gesenkt.

Auf wieviel haben sie deinen Druck gesenkt?? Bin mal gespannt, ob sich bei mir auch was getan hat. Nächsten Donnerstag muss ich wieder hin zum Messen!

cheesi,

erst mal werde ich warten, was beim Neurologen rauskommt, und dann denke ich noch mal über diese Untersuchung nach. Ich denke letztendlich werde ich nicht drum rum kommen...

Mal schauen, ich werde euch jedenfalls berichten! Habe noch keinen Termin für den Neurologen machen können, werde aber morgen endlich dort anrufen, um einen zu vereinbaren.

LG bis bald

CDheexsi


@miss valo

[[http://augen.uniklinikum-dresden.de/seite.asp?ID=141]]

hier ist ein Beitrag über das Gerät. Ich kann es dir nur empfehlen. Viel Glück für dich!!! Das wird schon... übrigens... viel trinken bis zu drei Liter wasser am Tag das verdünnt das Blut und fördert die Durchblutung... auch an den Augen das ist ganz wichtig. Ich hatte schlechte Durchblutung hab mir das dann angewöhnt und es wurde besser.

LG

fqiv1er


Hallo MissValo!

Mein Druck wurde mit Xalatan von 26 auf 17 gesenkt. Ist zwar immer noch zu hoch, aber nicht wirklich besorgniserregend.

Den Schachbrett-Test hattest du schon? Hmh, aber der Druck kann sich auch innerhalb von Monaten verändern. Bist du zufällig kurzsichtig? Kurzsichtige haben leichter einen hohen Augendruck, durch die Verwachsung der Hornhaut...

Was cheesie schreibt klingt echt plausibel, ich werde jetzt auch mal versuchen, mehr Wasser zu trinken - hat mir mein AA auch empfohlen...

CMh5eesai


Hallo Fiver

das mit dem Wasser klappt wirklich. Mein Tinnitus wurde dadurch auch besser. Man denkt immer ja ja viel trinken das sagt jeder Arzt aber es hilft echt... zwar nicht sofort aber wenn man es durchzieht dann klappts... :)^ war letzte woche beim AA-kontrolle- der meinte das ist ja super durchblutet, klasse :-) vor nem halben Jahr sah das anders aus.

Viele Grüße an euch alle!!!

Cheesi

MuisskValo


Bist du zufällig kurzsichtig?

Ja, seit meinem 10.Lebensjahr. Inzwischen habe ich Werte von 5.75 und 5.5...

Danke für den Tipp mit dem Wasser! :)^ Werde dann auch versuchen, mehr zu trinken. Ich trinke sowieso immer vieeeel zu wenig. Es sind bei mir nicht mal 1 Liter am Tag :-/ Hätt ich sowieso längst ändern müssen.

Bis bald! *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH