» »

Verschwommenes Sehen nach längerem Lesen

jxaquvlixnegr


HI Lilly,

bei mir war es ganz ähnlich, es ist irgedwo schon ein komisches Gefühl wenn man die erste Brille hat, aber ich würde mir auf jeden Fall eine machen lassen. Du kannst sie doch zu Hause tragen, wo es keiner sieht. Ich könnte mir schon vorstellen, das auch wenn du kurzsichtig bist beim Lesen Probleme hast, da sich deine Augen am PC, Fernseh zu stark anstrengen müssen, haben sie irgendwann nicht mehr genug Energie.

Meine erste Brille war etwas stärker als deine, mittlerweile haben sich die Werte verändert, ich brauche sie ständig, habe aber auch kein Problem damit.

L1il;ly2x2


Danke für eure Antworten.

Ich hab jetzt noch einige Fragen:

Hi Lilly,

fährst du eigentlich auch mit dem Auto?

1.Also ich fahre fast jeden Tag mit dem Auto. Ich dachte eigentlich, dass ich bei diesen schwachen Werten noch Brille fahren könnte. Hab ich mich geirrt? Muss ich wirklich immer und egal wann ich mit dem Auto unterwegs bin eine Brille tragen oder geht es auch noch ohne?

2. Ich frage mich die ganze Zeit, ob meine Augen in naher Zukunft noch schlechter werden. Ich bin ja schon 22 und ich kenne eigentlich niemanden, der in diesem Alter noch ne Brille gebraucht hat. Ich dachte eigentlich immer, die Augen verändern sich nur bis man erwachsen ist (ausgenommen die Alterssehschwächen)

3. Ich bin leider immer noch unsicher, ob ich mir eine Brille machen lassen soll. Jetzt hab mal gehört, dass die Augen sich weiter verschlechtern könnten, wenn man trotz Sehschwäche keine Brille trägt. Ist da was dran?

Ich hoffe eure Antworten helfen mir bei meiner Entscheidung.

Danke und viele Grüße! :-)

Lilly

aVugene,xperte


Zu 1) Den Führerschein würdest du - wenn du ihn heute machen würdest - mit deinen Werten bestimmt nicht ohne Sehhilfe bekommen. Ich würde dir unbedingt raten - aus Gründen der Verkehrssicherheit - zumindest beim Autofahren eine Brille zu tragen.

Die Folge wäre nämlich - auch wenn du angibst noch gut genug sehen zu können - bei einem eventuellen Unfall DU eigentlich immer schuld bist, auch wenns vielleicht nicht dein Fehler war. Aber du hast als Autofahrerin immer dafür zu sorgen, dass dein Sehvermögen zum Lenken des Fahrzeuges ausreicht. Und da reicht schon eine geringe Fehlsichtigkeit. Soweit ein kleiner Einblick in die rechtliche Situation.

Zu 3) Habe unlängst eine Studie gelesen, die genau das besagt - nämlich dass viel häufiger eine Verschlechterung bei mangelnder Korrektur auftritt als bei Ausreichender. Ob das auch wirklich stimmt, weiß wahrscheinlich niemand genau. Allerdings kann ich persönlich dem durchaus einiges abgewinnen, speziell weil einige meiner Bekannten schon solche Erfahrungen machten.

S]uejdbadnexr86


Habe gleiches Problem...

Hallo Lilly,

war die Woche auch beim AO und habe alles überprüfen lassen. Bei mir hat sich ähnlich wie bei dir herausgestellt, dass ich sehr schwach kurzsichtig bin (Re+Li -0,25 + eine kleine Hornhautverkrümmung). Der AO sagte zu mir, dass es mir selbst überlassen will und dass es normalerweise bei den Werten kein MUSS sei, eine Brille zu tragen. Ich werde nächste Woche nochmal hingehen und nochmal über die Anfertigung einer Brille sprechen. Ich sehe eingentlich auch ganz gut, habe aber Probleme beim nächtlichen Autofahren. Je nach dem ob ich mir nun eine anfertigen lasse und wie der Tragekomfort sein wird, werde ich vielleicht auch öfter die Brille tragen. Kann ich bis jetzt aber noch nicht abschätzen.

Bin aber in einer ähnlichen Situation wie du! ;-) Momentan tendiere ich aber zur Brille. Ich denke das Geld sollte man investieren und wenns nichts bringt, dann hat man halt einmal im Leben Pech gehabt.

Tja, ich denke nicht dass du in der Nähe von Freiburg wohnst, sonst hätten wir uns gemeinsam dieser schwierigen Aufgabe stellen können! ;-) *kleinerspass*

Wenn du möchtest, kannst du ja deine erfahrung hier posten, werde ich in dem anderen Thema auch noch machen wenn es so weit ist.

Ich wünsche dir und mir, dass wir die richtige Entscheidung treffen!

Grüßle aus Deutschlands Italien!

Daniel

kTibxo


Also Augen sind, wie der ganze Körper, natürlich nie statisch. Und mit 22 ist die Entwicklung in dem Bereich ohnehin noch nicht unbedingt abgeschlossen. Später denn - aber das ist ja noch ein wenig hin - kommen dann die Probleme mit der Akkomodationsfähigkeit, und dazwischen können Belastungen am PC z.B. auch stets Probleme erzeugen..Und dann gibts noch unterschiedliche Tagesformen, je nach Schlafmenge und dergleichen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH