» »

Problem mit brille: kozentrationsschwäche, müdigkeit

aQndi2x000 hat die Diskussion gestartet


hallo!

seit ca. 10 jahren war ich kontaktlinsenträger und habe mich damit immer wohl gefühlt. leider vertrage ich seit ca. 6 monaten meine linsen nicht mehr und so musste ich zu einer brille wechseln.

leider geht es mir mit brille sehr schlecht. meine konzentrationsfähigkeit ist wenig bis gar nicht vorhanden, ich bin ständig müde und fühle mich generell unwohl. außerdem kommt es mir vor, als ob immer einem gewissen druck auf meinem kopf ausgeübt wird.

ich hatte auch während den letzten 10 jahren ca. 3 verschiedene brillen, die ich stets am abend aufgesetzt habe, mit denen ging es mir eigentlich ähnlich schlecht. am abend war es aber nicht so wichtig, dass ich mich konzentrieren kann, und unter tags nahm ich die kontaktlinsen mit denen es mir ausgezeichnet ging.

außerdem muss ich sagen, dass die bille denke ich von der sehschärfe sicher richtig eingestellt ist, denn ich sehe wirklich gut damit. nur habe ich eben, die oben beschreibenen probeleme!!

mein augenarzt, sowie mein optiker kontrollieren immer nur die sehschärfe, diese passt, aber sie können mir nicht wirklich helfen, was meine probleme betrifft.

meine frage an die forumsnutzer: hatte wer schon einmal solche probleme, wenn ja, wie habt ihr sie in den griff bekommen.

ich freue mich über jeden hilfreichen eintrag.

vielen dank im voraus für euer bemühen!!

Antworten
N3irhilom'inus


Ich habe keine Ahnung, aber eine Frage: Was passiert, wenn du weder Kontaktlinsen noch die Brille trägst? Hast du dann die gleichen Probleme wie mit Brille?

vcr4ou.w anxsje


Hallo Andi2000

Ist es so, dass du die Brille jetzt seit 6 Monaten trägst? Denn wenn dem so ist, kann da etwas nicht stimmen. Solltest du die Brille aber erst seit ein paar Tagen tragen, kann es durchaus sein, dass sich deine Augenmuskulatur an die Brille gewöhnen muss. Im Gegensatz zu dem Brillengläsern, die ja mit ca. 12 mm Abstand von den Augen sind, schwimmen die Linsen ja direkt auf der Tränenflüssigkeit auf dem Auge. Kann mir vorstellen, dass das einen Unterschied ausmacht und das Auge sich erst daran gewöhnen muss.

Ich trage auch sehr gerne Kontaktlinsen. Der Augenarzt hat mich aber ermahnt, nicht unentwegt die Linsen zu tragen, da das Auge sonst vermindert Sauerstoff und Nährstoffe erhält. Als ich dann die Brille zum ersten Mal nach langer Tragezeit der Kontaktlinsen aufgesetzt habe, hab ich gedacht ich sei bescheuert im Kopf und es dauerte auch ein paar Tage, bis das Druckgefühl hinter dem Auge und um das Auge herum wegging.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH