» »

Wie schlecht ist PC-Arbeit für die Augen?

m9iriam4-maxus


Danke für eure Antworten. Bin beim Optiker gewesen und habe ihn auch nochmals geschildert, was mit zur Zeit Sorge bereitet. Nachdem vermessen kamen jedenfalls stärkere Werte heraus, wie schon erwartet. -4,25dpt. und -3,75dpt. Ob und wie lange ich mit meinen neuen Gläsern nun zurecht komme konnte er mir auch nicht nennen. Ich sollte jedenfalls versuchen mir und meinen Augen etwas mehr Entspannung und Erholung zubieten.

Miri

ADmuorxpxheus


Zitat:

"Vorerst kann ich dir aber nur den Tipp geben, die Brille wenn möglich nicht unbedingt den ganzen Tag zu tragen, sondern viele Pause einzulegen (z.B. zu Hause) - ansonsten beschleunigst du den Effekt nur. "

Also ich muss sagen, dass mir der Beitrag von 'Augenexperte' ausgesprochen gut gefaellt. Es kommt nicht so haeufig vor, dass Leute aus der "Fachschaft" offen einen Zusammenhang zwischen Naharbeit und rapidem Anstieg der Kurzsichtigkeit zugeben und raten, die Brille seltener aufzusetzen!! Direkt den Beruf muss Miriam allerdings wohl nicht aufgeben - hoffentlich!

Auch ich arbeite taeglich 8-10 Stunden am PC und war -3/-2.5 kurzsichtig. Durch Ablegen der Brille so oft es ging, viele kleine Pausen am PC mit in die Ferne schauen sowie Bewegungs-/ Muskeltraining fuer die Augen konnte ich meine Brillenstaerke auf unter -1,25/-0.75 in unter 6 Monaten reduzieren. Mittlerweile hab ich den Sehtest fuer den Fuehrerschein OHNE Brille bestanden.

Warum sollte Miriam-Maus also mit den richtigen Sehgewohnheiten und etwas Augentraining nicht auch ohne den Beruf aufzugeben die Verschlechterung zumindest aufhalten koennen?? Ein Versuch kostet nix und schaden kann es auch nicht!!

A=nt#igonxe


Sehtest für Führerschein bestanden

Das ist mein nächstes Ziel - den ohne Sehhilfe zu bestehen. ;-)

Mittlerweile hab ich den Sehtest fuer den Fuehrerschein OHNE Brille bestanden.

Schreib doch noch mal dazu, welcher Visus bei dir erforderlich war.

lg

A;mortpheuxs


Sehtest für Führerschein bestanden

"Schreib doch noch mal dazu, welcher Visus bei dir erforderlich war."

Visus 0.8, komme derzeit bei Tests (ohne Asti vermessen) auf 1,0 bis 1,2.

Gruss

Amorpheus

muioripam-maduxs


Hallo,

habe meine neuen Gläser heute in meine Brille einsetzen lassen. Das Sehgefühl damit ist wieder sehr sehr gut. Fühle mich auch beim Fahren mit dem Auto um einiges sicherer. Die alten Gläschen habe ich mit genommen, es bestehe die Möglichkeit diese in eine kleinere Fassung schleifen zulassen. Vielleicht werde ich das tun, habe heute jedenfalls keine lust gehabt mich damit auseinanderzusetzen.

Das macht mich aber nachdenklich, wenn ich diese Brille nun nicht so häufig tragen soll. Wäre das einen versuch wert? Dann besorge ich mir eine Nulltariffassung und laß die Gläser dort einsetzen, habe sie sonst nur rumliegen.

Miriam

r,oli{7x0


Hallo Miriam

Ich denke, du bist sicher froh, dass du wieder gut sehen kannst. Ich denke du solltest die Brille immer tragen, aber manchmal eine kurze Zeit vom PC wegschauen.

Roland

mmiriamo-mxaus


Hi Roli,

trage meine neue Brille ständig, komme mit den neuen Gläsern super zurecht. Werde deinen Tip beherzigen und mir öfters eine Pause gönnen, und wenn es nur ein Blick in die Ferne ist. Denke den Augen wird es gut tun.

gruss

Miriam

a=ugemnexpeYrte


Ich würde die Brille an deiner Stelle keinesfalls ständig tragen. Mach wenigstens am Morgen bzw. am Abend (z.B. zu Hause) einige Tragepausen, das kann nicht schaden.

T.rochxly


Es fehlt immer noch der wirkliche Beweis, daß durch Naharbeit die Augen schlechter werden. Keine Ahnung, warum sich das so hartnäckig in der Welt hält.

Persönlich glaube immer noch daran, daß Myopie eher durch die Gene vererbt wird, bzw. eventuell existiert noch die These, daß durch schlechte Lichtverhältnisse der Bulbus in der Wachstumsphase stärker wachsen kann. Das wurde mal im Hühnerversuch bewiesen.

Aber dafür, daß Naharbeit wirklich die Augen verschlechtert, wurde bis jetzt noch nie richtig bewiesen. Es ist normal, daß der Mensch 90 Prozent in die Nähe schaut, denn er hat ja am Tag besseres zu tun, als permanent in die Ferne zu schauen.

Gerade die Leute die schon kurzsichtig sind, können ja in der Nähe die Brille ablegen und sehen immer noch scharf. Sofern sie dieses machen, findet hier auch keine Akkommodation mehr statt, da der Fernpunkt des kurzsichtigen Auges nicht mehr im Unendlichen liegt, sondern zbw. bei -2 dpt 50 cm vor dem Auge. Heißt alles was dann ohne Brille in diesem Abstand gesehen wird, ist für das Auge keine Anstrengung mehr.

Brillen sollten getragen werden, wie sie gebraucht werden. Es ist absolut unsinning in meinen Augen auf die Brille zu verzichten, in der Hoffnung eine Kurzsichtigkeit aufzuhalten.

Und dem kurzsichtigen Auge ist es von der Sehanstrenung egal, ob es nun scharf sieht oder nicht, die Arbeit, die das Auge verrichten muß, ist die gleiche.

Ausnahme hier die Weitsichtigkeit, daß ist aber ein anderes Thema.

Sorry tut mir leid, aber halte den Beitrag von "augenexperte" wenig bis gar nicht sinnvoll oder hilfreich. Habe es leider immer wieder erlebt, auch von Augenärzten, daß sich die merkwürdigsten Theorien immer noch halten. Vielleicht auch psychologisch sinnvoll, schließlich will man seinen Patienten ja etwas erzählen können, damit er sich gut aufgehoben vorkommt.

Schönes We

A{nt0igoxne


Naharbeit

Hallo Trochly,

daran wird inzwischen verstärkt geforscht. Ein Auszug:

**Die Ausprägung der Kurzsichtigkeit scheint stark durch Bildungsmöglichkeiten beeinflusst. Untersuchungen und epidemiologische Studien haben gezeigt, je mehr gelesen und studiert wird, desto häufiger tritt der Sehfehler auf. Gerade in Ländern, in denen der Ausbildungsstand schnell steigt, nimmt die Kurzsichtigkeit stark zu. So hat sie sich beispielsweise in Tai-wan bei Achtjährigen in zehn Jahren verdoppelt. In einigen Ländern im fernen Osten sind in-zwischen bis zu 90 Prozent der Bewohner der Städte kurzsichtig.

[...]

Wissenschaftler und führende Industriepartner aus Deutschland, Großbritannien, Frankreich und Spanien versuchen herauszufinden, welche Mechanismen und Ursachen der Myopie zugrunde liegen, und stehen in den letzten Jahren bei der Identifizierung ihrer grundlegender Mechanismen an vorderster Front. Von Oktober 2006 an fördert die Europäische Union sie für vier Jahre mit 3,2 Millionen Euro. "MyEuropia" heißt es kurz, das Europäische Marie Curie Forschungsausbildungsnetz, das unter der Führung der Universitäts-Augenklinik Tübingen die derzeitige europäische Fachkompetenz vereinen soll.**

Der gesamte Text hier:

[[http://idw-online.de/pages/de/news177470]]

lg

TzroIc7hly


Hallo Antigone,

danke für den Auszug. Wie schon erwähnt ist das Thema ziemlich umstritten.

Studien haben immer den Nachteil, daß sie munter interpretiert werden können, wie sie gerade gebraucht werden.

Wer garantiert das durch Erhöhung der Bildung eines Landes nicht auch andere Faktoren verändert werden. So ist immer noch im GEspräch, das ein Erhöhter Konsum von Kohlenhydraten in der Kindheit auch eine Myopie verstärken kann.

Außerdem ist unbedingt zwischen der "Schulmyopie" und der bösartigen Myopie ab -6 Dioptrien zu unterscheiden. Beim zweiten liegt der Grund wohl eher in der Genetik und weniger in dem Leseverhalten.

Ich persönlich finde es immer nur sehr schade, daß Leute verunsichert werden mit Tipps, wie Brille nicht zu oft aufsetzen ohne das es wirklich irgendwelche Beweise gibt.

AhntiMgonxe


Beweise

Hallo Trochly,

nur durch Vererbung lässt sich der schnelle Anstieg der Myopie nicht erklären. Das sagt auch Schaeffel.

Und ob KH damit etwas zu tun haben?

Dann müsste es auch in ärmeren Ländern, wo Reis ein Hauptnahrungsmittel ist, zu vermehrter Myopie kommen. Warum also ausgerechnet diese Zunahme in "hochentwickelten" Ländern ???

90% der Medizinstudenten in Taiwan sind kurzsichtig, laut einer Untersuchung.

lg

T5rochxly


warum sind dann hier nicht 90 Prozent der Medizinstudent kurzsichtig ??? ? ;-)

Nach dem Gefühl kann ich auch nicht sagen, daß die kurzsichtigen Leute, die ich in der Klinik mitgesehen habe, alle ein abgeschlossenes Studium oder "Leseratten" waren.

Wer weiß, was man in 10 Jahren über die Myopie weiß, aber ich würde wegen dem Verdacht nicht auf das Lesen oder die Naharbeit verzichten, bzw. mir keine großen Sorgen machen.

Es ist eben auch zu unterscheiden zwischen der einfachen und schweren Myopie. Da ja eigentlich nur letztere wirklich zu einem Verlust von Lebensqualität führt.

Soll angeblich auf die Art von KH-Ketten drauf ankommen. Man hat mal ne zeitlang die kurzkettigen in Verdacht gehabt ;-)

T)roc6hlxy


noch kurz ein Auszug aus "Ophthalmology 2nd edition (September 2003) by Myron Yanoff (Editor), Jay S. Duker (Editor), James J. Augsburger (Editor) By Mosby"

However, near work is not the sole cause of physiological myopia. Racial and ethnicity studies show that myopia is more prevalent among Asians and Jews and less prevalent among African-Americans.[6] (The results of a study in Taiwan showed the incidence of myopia to be about 12% in children 6 years of age or less, 55% in children 12 years of age or less, 76% in children 15 years of age or less, and 84% in those over 18 years of age.[10] ) Thus it appears that an inherited predisposition, linked with excessive close work during the student years, results in most of the cases of physiological myopia.

Er schreibt also auch, daß wahrscheinlich nur eine Kombination von genetischer Disposition und langjähriger Naharbeit Auslösere einer Schulmyopie ist.

R6onbboy


Na bitte,

es bestreitet ja wohl niemand, dass es bei der Myopie einen genetischen Faktor gibt aber übermäßige Naharbeit als Auslöser ist wohl auch ziemlich sicher.

Da aber niemand genau seine genetische Disposition kennt, wäre es durchaus klug, sozusagen vorbeugend auf zuviel Naharbeit zu verzichten.

Es soll ja heute auch noch Raucher geben, die auf den BEWEIS des Lungenkrebsrisikos warten, damit sie mit gutem Gewissen weiterrauchen können.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH