» »

Hornhautverkrümmungsachse und Werte

bmijenje0]07 hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Ich habe mal wieder eine stärkere Brille verschrieben bekommen. Da die von der Augenärztin ausgemessene Achse des einen Auges nicht stimmte und ich deshalb mit der neuen Brille nicht gut sehe, habe ich mich mal wieder mit der Hornhautverkrümmung beschäftigt. Irgendwie werde ich nicht so recht schlau daraus, hab auch schon auf [[http://wikipedia.de]] nachgelesen und es trotzdem nicht kapiert.

Ich bin Mathematikerin und kenne Krümmungsachsen aus der Geometrie, kann mir aber nicht richtig erklären, wie man eine Krümmungsachse in Winkeln angeben kann. Ist das der Winkel zwischen der Netzhaut (wenn man sie sich als Ebene vorstellt) und der Achse, d.h. der Idealwert wäre 90°? Und was geben die Werte vor der Achse an, das ist doch die Stärke der Hornhautverkrümmung, oder? Wie kann man sich das vorstellen?

Die Hornhautverkrümmung meiner alten Brille sieht auch ganz anders aus als die von der neuen, vielleicht ist es aber doch in etwa der gleiche Wert? Ich hatte Cyl 0,5, Achse 45 rechts und Cyl 1,0, Achse 104 links. Jetzt habe ich Cyl -1,0, Achse 152° rechts und Cyl -1,5, Achse 17° links. Geht vielleicht die Skala bis 180° und Cyl -1,0, Achse 152° entspricht Cyl 1,0, Achse 180°-152°=28° ??? ?

Ich hoffe, meine Fragen sind verständlich und jemand kann sie mir beantworten. Danke schonmal fürs Lesen! :)D

Antworten
b]ienex007


Ach ja, vielleicht hat es auch damit zu tun, dass die alten Dioptriezahlen mit -2,0 und -2,25 angegeben sind, die neuen Dioptriezahlen aber mit -1,5 beidseitig, obwohl meine Kurzsichtigkeit stärker wurde. Mir wurde erklärt, die -1,5 entsprechen (nach einer anderen Skala) eigentlich -2,5. ???

Gruß,

A|ntigxone


Hallo Biene

Das mit den Achsen ist folgendermaßen:

Du hast eine waagerechte Linie, die auf der einen Seite mit 0° und auf der anderen Seite mit 180° bezeichnet ist.

Also sowas wie eine Abszisse im Auge.

Irgendwo zwischen 0 und 180° liegt nun die Verkrümmung.

Die Hornhautverkrümmung meiner alten Brille sieht auch ganz anders aus als die von der neuen, vielleicht ist es aber doch in etwa der gleiche Wert?

Stelle doch mal die kompletten Werte von der alten und der neuen Brille rein. Mit allen Angaben. Nur die Zylinderangaben alleine sind nicht so aussagekräftig, dass man dazu jetzt etwas sagen könnte.

lg

h^i=bernvatming


Cyl + 0,5 Achse 45° rechts und Cyl +1,0, Achse 104 links.

Jetzt habe ich Cyl -1,0, Achse 152° rechts und

Cyl -1,5, Achse 17° links.

Rechts:

+0,5 cyl in 45° = - 0,5 cyl in 135°;

der neue Wert ist - 1,0 dpt in 152° = + 1,0 dpt in 62°

Links:

+1,0 dpt in 104° = - 1,0 dpt in 14°;

der neue Wert ist - 1,5 dpt in 17° = + 1,5 dpt in 107°

Wenn man die Achsen in der richtigen Kombination betrachtet, sind sie nicht so unterschiedlich. Es macht nur die verschiedene Schreibweise des Optikers/AAs.

Man muß das Auge von vorn betrachten und 90° als senkrecht und 180° / 0° als waagerecht sehen. So werden die jeweilgen Krümmungsradien bezogen.

[[http://www.zeiss.it/41256807003BB6DF/GraphikTitelIntern/GraphWeflex5/$File/Graf5wef.jpg]]

VLG

bRiuene0t07


Aha, also von - auf + und andersrum sind es immer 90° Unterschied, das hab ich kapiert! Danke! @:)

Und die Verkrümmung kann ich mir dann so vorstellen, dass sich das Auge um die Achse rum weiter nach vorne wölbt als es normal wäre und die Cyl-Zahl gibt an, wie stark die Krümmung von der Normalkrümmung abweicht? D.h. wenn ich z.B. 17° als Achse habe und mir ein Geodreieck aufs Auge projiziert vorstelle, dann steht die 17°-Linie nach vorne raus?

Die kompletten Werte sind

(alt) R L

Sph -2,00 -2,25

Cyl 0,50 1,00

Achse 45 104

(neu) R L

Sph -1,50 (bzw. laut Optiker -1,75 :-( ) -1,50

Cyl -1,00 -1,50

Achse 136° (laut Optiker 152°) 17°

8-) Danke fürs Antworten,

A(n6tigonxe


Hallo biene

Die kompletten Werte sind in der selben Schreibweise:

(alt):

R:Sph -1,50 Cyl -0,50 A135°

L: Sph-1,25 Cyl -1,00 A14°

neu:

R: Sph -1,50 (bzw. laut Optiker -1,75 ) Cyl -1,00 A136° (152°)

L: Sph -1,50 Cyl -1,50 A17°


Also, kaum eine große Änderung.

Rechts eine halbe Dioptrie mehr Zylinder, die Achse mit 135/136° scheint mir eher zu stimmen.

Links insgesamt -0,75 dpt mehr.

Aber die Achse ziemlich identisch mit den alten Gradangaben.

Hat der Optiker rechts denn nun die Achse in 152° eingearbeitet, kann es daran liegen.

Das würde ich beim Optiker auch reklamieren, dass du damit nicht gut sehen kannst.

Zumindest für das Sehen mit dem rechten Auge wäre die Achslage eine Erklärung.

Siehst du mit beiden Augen mit der neuen Brille schlechter, oder nur mit dem rechten Auge?

lg

bniene60x0x7


Hallo Antigone,

interessanterweise ist es andersrum - die Augenärztin hat mir die 136°-Achse ausgemessen, diese wurde auch in der Brille eingearbeitet, aber damit sehe ich auf dem rechten Auge schlecht. Habe das beim Optiker reklamiert, die haben mich neu vermessen und kamen auf 152°... ??? Damit habe ich dann aber auch wirklich besser gesehen. Komisch, oder?

Gruß,

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH