» »

Atropin bei kleinkind/baby . . Bitte um Rat

SFu@nSmxile hat die Diskussion gestartet


hallo..

ich war heute mit meinem sohn (8 1/2 monate) beim augenarzt (Orthoptist ist er auch) weil ich bedenken zwecks schielen hatte..

kinderärztin hatte gesagt könnte pseudoschielen sein, aber sie wusste es eben net genau..

der augenarzt hat gesagt das es das ist, da bin ich schonmal beruhigt, aber das wir in einem halben jahr nochmal eine kontrolle machen und er das speziell nochmal nachmisst..

dazu werden tropfen, atropintropfen gegeben die das auge erweitern sollen oder so?! (mein kind hat viel geschrien weil er müde war darum hab ich leider net alles verstanden :-( )

so wie ich es verstanden habe hole ich dir mir vor der behandlung ab und muss die dann selber geben (oh gott) und das eine woche lang !!! davon bekommt er dann ein knallrotes gesicht weil die schweisproduktion aussetzt und evtl erhöhte temperatur..

aaber... das atropin ist doch ein gift.. ich mach mir da echt gedanken :-( und wieso muss ich das allein zu hause machen? und wieso eine woche?

gibt es da irgendwo infomaterial dazu? er hatte da nix in der praxis.. ach mensch das macht mir grad sehr zu bedenken :-( :-(

Lieben gruss

Antworten
T]roqchxly


Hat der Augenarzt wirklich eine 3jährige Ausbildung als Orthoptist gemacht? Ich habe leider schon erlebt, daß Sprechstundenhilfen orthoptischtisch gearbeitet haben.

Es ist eigentlich normal das die Kinder vorher getropft werden, um die Möglichkeit der Akkommodation auszuschalten, um wirklich genau die Refraktion bestimmen zu können.

Aber das wären 3 mal Tropfen im Abstand von 20 Minuten vor der Untersuchung.

Warum er das gerne über eine ganze Woche haben möchte, ist mir nicht so ganz verständlich. Eventuell um ein Auge auszuschalten, um eine maximalen möglichen Schielwinkel darstellen, falls dieser versteckt vorhanden ist.

Aber ich kenne so etwas leider nicht, eben nur die normale Cycloplegie , wie oben beschrieben.

Das Kinder von den Tropfen müde werden ist normal, gerade wenn sie sich in den Augen reiben und dann die Finger in den Mund nehmen.

Es ist auch kein normales Atropin, sondern ein Atropinderivat, was nicht so lange wirksam ist.

Ich würde den Augenarzt noch mal anrufen, ob da nicht ein Mißverständnis vorliegt und warum er über eine ganze Woche tropfen will.

Aber wenn keine Herzfehler vorliegen, sind die Tropfen sehr gut verträglich und mögliches Risiko äußerst gering.

dFie aHndeore e5lfe


das atropin sorgt ja nur dafür, daß die pupille sich bei lichteinfluß nicht mehr zusammenziehen kann. der augenarzt kann so mit einer sehr hellen lampe den augenhintergrund betrachten.

ich würde den augenarzt auch noch einmal anrufen und nochmal nachfragen, ob du das wirklich richtig verstanden hast mit dem tropfen eine woche lang. für mich hört sich das nach einem mißverständnis an. es ist tatsächlich so, daß in abständen von 15-20 minuten 3x getropft wird und die pupille dann ihre größe erreicht hat. da kann man auch mit mehr tropfen nichts machen, größer wird sie nicht. warum dann also eine ganze woche lang?

ich wurde übrigens als kleinkind auch oft getropft und bin davon nie müde geworden.

S2unSmi%le


also er hatte gesagt es gibt 2 tropfenarten.. und da er denkt, das so leichtes rot in seinen haaren ist, da vertragen dies die erste sorte tropfen meist nicht, deswegen die variante 2 mitz länger tropfen..

aber danke erstmal.. da werd ich nochmal nachfragen oder am besten nochm al vorbeifahren wenn mein kind zu hause bleibt.

T\roc|hly


Die Frage ist welche Tropfen er genau meint. Auch Kinder mit roten Haaren haben die Tropfen immer gut vertragen.

SUunS7milxe


ach gibt es verschiedene atropin tropfen??

T?rochxly


Im Prinzip muß es auch nicht immer Atropin sein, es gibt auch andere Wirkstoffe, die eine Mydriasis verursachen und somit verwendet werden können.

Ich würde einmal deinen Augenarzt fragen, was das für Komplikationen seinen sollen? Und vielleicht mal einen zweiten Augenarzt aufsuchen oder in eine andere Sehschule.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH