» »

Augenreizung durch Allergie?

A.lexan/der20x86 hat die Diskussion gestartet


Hallo alle zusammen,

ich schreibe zum ersten Mal in diesem Forum und hoffe, dass jemand mit ähnlicher Erfahrung mir helfen kann.

Ich leide zur Zeit an einer Erkrankung der Augen und werde erstmal versuchen die genauen Umstände und den Verlauf zu beschreiben.

Zunächst mal treffen viele Symptome einer Konjunktivitis (welche ich auf dieser Seite gefunden habe) auf die derzeitige Verfassung meiner Augen zu.

[[http://www.med1.de/Laien/Krankheiten/Augen/Konjunktivitis/#04]]

Vor allem aber:

- "deutliche Sehverschlechterung" (hatte vor einigen Monaten noch -0.75 und -0.25, also nur leicht weitsichtig, fühle in letzter Zeit aber eine deutliche Verschlechterung)

- "tiefer liegende Augenschmerzen" (wenn ich meine Augen stark nach oben oder unten bewege spüre ich deutliche Schmerzen, machmal auch stärkere)

- "Fremdkörpergefühl" (hin und wieder starker Juckreiz und darauffolgendes Fremdkörpergefühl)

- "Oft sind morgens die Lider verklebt. Durch Schleimfäden und Sekret auf der Hornhaut kommt es gelegentlich auch zu geringfügigen Sehstörungen, [...]" (Zumeist trifft all dies morgens zu)

Ich leide ebenfalls an einer Hausstaub-Allergie (welche sich in letzter Zeit deutlich verschlimmert hat), einer Zyste in der linken Kiefernhöhle (hat bisher nie Probleme gemacht) und, als ob das nicht schon genug wäre, einer Nasenscheidewandverengung. Seit etwa Oktober 2006 bis irgendwann Februar/März 2007 litt ich an einer immer wiederkommenden Stirnhöhlenentzündung, welche zum ersten Mal nach einem Umzug in ein anderes Haus auftrat. Ich habe ständig Probleme mit den Atemwegen (meistens nur ein Nasenloch frei), morgens unter Umständen Schmerzen im Rachenbereich/Nasenbereich (nicht Hals) und habe immer wieder Entzündungen in der Nase und, wie bereits erwähnt, im Rachenbreich, was sich beim Schliessen des dortigen Muskels (Rachenmuskel ?!?) bemerkbar macht.

Seit Anfang des Jahres habe ich nun die Probleme mit den Augen (immer mit beiden gleichzeitig) und führte diese auf meine ständige Erkrankung der Atemwege bzw. der stärker werdenden Allergie zurück. Oft verstärkt sich die Reizung aber auch wenn ich mehrere Stunden am Stück am Rechner arbeite und die Augen dabei sehr anstrenge (z.B. beim lesen oder arbeiten), am Anfang traten besonders dabei die meisten Symptome auf. Tagsüber habe ich weniger Probleme und die Symptome gehen bis auf einige leicht rote Äderchen in den Augen zurück.

Aber auch das variiert hin und wieder sehr. Was ich sicher weiss, ist, dass ich morgens mit verklebten und trockenen Lidern aufwache und die Rötung der Augen stark zugenommen hat, sowie auch die Entzündung im Rachen und Nasenbereich, was für mich auf die Hausstaub-Allergie hinweist (nebenbei: Ich nehme bereits seit einigen Monaten ALLIUM CEPA D12, ein homöopatisches Mittel gegen Allergien).

Jetzt fällt mir erstmal nichts mehr ein was ich noch dazu sagen könnte, das ist so ziemlich alles und ich bedanke mich schonmal bei jedem der sich die Zeit genommen hat bis hierher zu lesen und mir dann auch noch zu antworten.

Ich werde in nächster Zeit auf jeden Fall wieder zum Arzt gehen, auch wenn er das letzte Mal nur meinte, dass es eine Reizung sei und ich auch eine neue Brille bräuchte.

Also nochmal danke und gute Nacht.

Antworten
T6rocxhly


Hallo,

aus der Ferne kann man dir leider nicht so viele Tipps geben, da man das Auge nicht gesehen hat.

Es könnte schon alles durch eine Allergie sein, auf der anderen Seite könnte es auch sein, daß deine Augen zu wenig Tränenflüssigkeit produzieren, du also ein sogenanntes Sicca-Syndrom hast.

Theoretisch gibt es auch Fälle von zu hohem Augendruck, die ähnliche Beschwerden auslösen könnten.

Eine mögliche Sehverschlechterung kommt durch die Reizung der Hornhaut zu Stande und ist bei Reizung der Augen nicht wirklich etwas ungewöhnliches.

Leider können Allergiker auch so zu Reizungen der Augen neigen, ohne das wirklich Auslöser vorhanden sind.

Wichtig ist nur, daß aufgrund des komplexen Symptombildes dir Rat von einem Augenarzt einholst, Selbstdiagnose oder Fremdiagnose über das Internet wird dir leider nicht wirklich helfen können.

AXnonymya1


Trochley

Wie meinst Du das?

Leider können Allergiker auch so zu Reizungen der Augen neigen, ohne das wirklich Auslöser vorhanden sind

Gilt das für alle Allergien?

Ich leide seit Jahren an mehr oder weniger chronischen Bindehautreizungen, mit häufigen Entzündungen. Diagnose der Augenärzte meist: ausgeprägtes Sicca-Syndrom.

Hin und wieder haben Augenärzte aber auch eine möglicherweise allergische Bindehautentzündung diagnostiziert. Nur Anti-Histaminika haben mir nie auch nur im Geringsten geholfen, weder Augentropfen, noch Tabletten. Eher im Gegenteil...

Und ich habe auch keinerlei Heuschnupfen, sondern "nur" Lebensmittelallergien (v.a. Milcheiweis Kasein, was ich aber strikt meide) und Kontaktallergien (wie Nickel, diverse Inhaltsstoffe von Kosmetika etc.).

Künstliche Tränen verwende ich regelmäßig (natürlich ohne Konservierungsstoffe), achte auch sonst darauf, alles zu meiden, was die Augen zusätzlich reizt (wie Sonne, Zugluft), achte auf gute Brillengläser in korrekter Stärke.... Nur Probleme und Augenreizungen habe ich trotzdem, mal mehr, mal weniger.

A`lexanwdexr2086


Also danke für Eure bisherigen Antworten.

Meine Augen neigen in letzter Zeit tatsächlich weniger dazu zu tränen, was ich mir nicht direkt erklären konnte.

Ich habe mir heute morgen mit ner Digicam eines meiner Augen im Spiegel fotografiert. Im Laufe des Tages nimmt die Rötung allerdings ab und selbst morgens kann ich keine wirkliche Ähnlichkeit zur "echten" Bindehautentzündung erkennen, die ich auf einigen Bildern im Internet weitaus schlimmer gesehen habe.

Vor allem sehe ich viel Rot wenn ich die Augen weit nach links oder rechts drehe, was evtl. auch bei anderen so ist, aber wohl nicht in dieser Form.

[[http://www.bilder-hochladen.net/files/3o8n-3-jpg.html]]

[[http://www.bilder-hochladen.net/files/3o8n-4-jpg.html]]

Wer mir jetzt etwas direkteres sagen kann, ich würde mich freuen.

mfg

Alex

Txrjoch/lxy


Meine, daß Leute mit Asthma oder Neurodermitis leider auch durch autoimmunologische Ursachen Bindehautentzündungen bekommen können.

Auch bei chronisch entzündlichen Darmerkrankungen können Bindehautentzündungen vorkommen, obwohl in dem Sinne keine Allergie besteht.

Den Bildern nach zu urteilen würde ich als erstes auch an ein Sicca-Syndrom denken. Hierbei wird zu wenig Tränenflüssigkeit produziert oder durch falsche Zusammensetzung der Tränen die Bindehaut nicht ausreichenden benetzt.

Nur dazu passt nicht ganz, daß du Schmerzen beim Bewegen der Augen hast. Auf jedenfall hast du REcht, daß es keine ausgeprägte Konjunktivitis im strengen Sinne ist.

Eventuell könnte ein Streifen Bepanthen-Augensalbe zur Nacht in den Bindesack helfen, gerade wenn die Rötung morgens massiver ist. Dabei ist nur wichtig, daß die Augensalbe nicht länger als eine Woche pro Tube angewendet wird, da sich sonst keime in dieser festsetzen können.

Aber derzeit würde ich auch am ehsten auf Sicca-Syndrom tippen, dies kann auch unabhängig von Lebensmittelallergien sein.

A{lex[angder20x86


Werde ich berücksichtigen und es beim Arzt erwähnen. Ich denke auch, dass das eine logische Ursache sein könnte.

A1non+ymxa1


Alexander

Also so ähnlich sehen bei mir die Augen auch immer aus. Wobei es bei mir aber eher im Laufe des Tages schlimmer wird, insbesondere halt bei der PC-Arbeit, aber auch bei Sonne (trage aus diesem Grund im Freien Brille mit selbsttönenden Gläsern), Wind, Zugluft, trockener Heizungsluft, Klimaanlage....

Wenn es bei Dir wirklich in der Früh am schlimmsten ist, könnte aber durchaus sein, dass Du auf irgendwas in Deinem Schlafzimmer allergisch bist (keine Ahnung: Staub, Milben, irgendwas in Deinem Kopfkissen, Matraze, Bettwäsche....).

Nein, also Asthma, Neurodermitis oder sonstige Autoimmun-Erkrankungen habe ich definitiv nicht. Halt wie gesagt Lebensmittel- und Kontaktallergien.

Denke auch eher, dass meine Augen durch die Trockenheit einfach anfälliger für Entzündungen sind und ich daher bei äußeren Reizen recht leicht eine Bindehautentzündung bekomme.

cyhefiZnspzekt9öööör


wenns um die ugen geht wirklich sofort zum augenarzt!

die symptome einer bindehautentzündung oder hornhautentzündung/-schädigung

sind nur vom facharzt zu erkennen ..wartet man zu lang kann sich ein geschwür in der perfor. hornhaut bilden und letztendlich verliert man sein augenlicht.

einmal zum arzt - medikament - und gut!

auslöser meist trockene augen entweder durch vermindertes blinzeln(kontaktlinsenträger) oder klimaanlagen.. oder schädigung der hornhaut

durch einen fremdkörper dabei kann die entzündung als ursache natürlich uch bakteriellen ursprungs sein,da hilft nur noch ein breitbandantibiotikum.

sofort zum arzt

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH