» »

Kontaktlinsen bei Netzhautablösung? !

MVarlcar hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe eine Frage zu Kontaktlinsen - ist es ratsam, Kontaktlinsen zu tragen, wenn man eine Netzhautablösung hatte, oder kann es durch den Sauerstoffmangel, der dabei ja meist in irgendeiner Form auftritt, zu Schädigungen kommen? Mit ist klar, dass die Linsen nicht direkt auf der Netzhaut aufliegen. Dennoch habe ich eben wegen der Sauerstoffversorgung des Auges insgesamt Bedenken. Oder hat dies keinen Einfluss auf die Funktion der Netzhaut?

Wäre lieb, wenn jemand etwas dazu sagen könnte!

Danke schon mal für eventuelle Antworten! :-)

Grüße, Marlar

Antworten
rx a lx f


Augenarzt fragen

8-) oder gleich sein lassen

LRieszbet


Die Netzhaut ist im Auge drinnen.Kontaktlinsen sind nicht schädlich für die Netzhaut.Eher für die Hornhaut.Aber tragen könnte man die Linsen bei ner Netzhutablösung schon.

Tarocshlxy


Kl sind eher schädlich für die Hornhaut und alleine deswegen sollte man überlegen, ob man das (auch wenn es klein ist) Risiko eingehen möchte.

Für den Glaskörper und der Netzhaut wird die Kontaktlinse eher egal sein, also das Risiko eine Re-Amotio nicht erhöhen.

M/arlxar


Vielen Dank für eure Infos! Konnte eure Antworten leider erst heute abrufen - daher die etwas verspätete Reaktion. :-)

Jedenfalls werde ich wohl doch die Finger davon lassen - und wenn es 'nur' wegen der Hornhaut ist...

qOue#en`feg5exr


keine Panik

wenn die Linsen von einem erfahrenen Augenarzt oder Optiker gut angepasst werden kannst du ruhig welche tragen - ohne mehr Risiken für NH oder HH als bei jedem anderen auch. Wenn du zur Nachkontrolle beim Augenarzt gehst, solltest Du allerdings besser deine Brille tragen da durch die pupillenerweitnernen Tropfen sowie durch das Dreispiegelglas die KLs nicht getragen werden dürfen.

Gut angepasste Linsen schaden den Augen nicht !

TIroDchlxy


Möchte nur kurz den letzten Satz meines Vorredners etwas widersprechen.

Auch bei "gut" angepassten Kontaktlinsen sind Fremdkörperreaktionen der Hornhaut keine Seltenheit und auch hier ist die Sauerstoffversorgung eingeschränkt. Ein Restrisiko bleibt also auch hier und somit ist der letzte leider so nicht zu halten. Auch wenn das Risiko gering ist.

j usqtwatEchixn


Auch bei "gut" angepassten Kontaktlinsen sind Fremdkörperreaktionen der Hornhaut keine Seltenheit und auch hier ist die Sauerstoffversorgung eingeschränkt. Ein Restrisiko bleibt also auch hier und somit ist der letzte leider so nicht zu halten. Auch wenn das Risiko gering ist.

Bei dem Thema sind wir uns einig! ;-D

zCornipckel2x608


es gibt kontaklinsen die zu 100% Luft duchläsig sind . Sie sind zwar sehr teuer aber unbedenklich bei Netzhautablösung zu tragen. Den bei starker sehschweche ist das tragen von konktlinsen einfach viel besser.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH