» »

Augenblitze - Netzhaut o. k. ? !

NcilDpf6erd hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe schon seit ein paar Jahren auf dem rechten Auge Sehstörungen. Zuerst waren es Schatten, die bei schnellen Augenbewegungen durchs Gesichtsfeld gehuscht sind, der Arzt hat gemeint, das wären Mücken, aber das ist es meiner Meinung nach nicht (die habe ich nämlich auch und die sehen bei mir anders aus ;-)). Außerdem sehe ich im Dunkeln/ Dämmerlicht am äußeren Blickfeldrand Blitze - auch schon länger, meine Netzhaut ist immer mal wieder untersucht worden, auch von unterschiedlichen Augenärzten, aber es ist nichts zu finden. Vor etwa 5 Wochen hatte ich den Eindruck, es wäre schlimmer geworden, außerdem tauchten die Blitze immer an der gleichen Stelle auf - ich war wieder beim Augenarzt (ein anderer als sonst, weil die Praxis meiner Ärztin geschlossen war), wieder nichts. Nächste Woche habe ich noch mal einen Termin bei meiner "normalen" Augenärztin.

Ich bin mir sicher, dass ich mir das nicht einbilde, Mücken sind es nicht, Migräne ist es definitiv auch nicht - aber die Netzhaut ist auch o.k., obwohl es genau so aussieht, wie die Symptome, die man bei Netzhautlöchern haben soll? Kennt das jemand? Und hat jemand bei sich die Ursache dafür gefunden?

Viele Grüße

Antworten
NJi?lpfxerd


ach ja...

... ich habe vergessen, zu schreiben, dass ich ziemlich kurzsichtig bin (ca. -7,5 auf beiden Augen).

NwexiIanxa


Nilpferd

Ich kann dir nur raten, dass du dir eine entsprechende Augenklinik in deiner Umgebung suchen solltest. Im Krankenhaus haben sie bessere Untersuchungsmöglichkeiten. Sprich doch deinen Augenarzt daraufhin an, vllt unterstützt er dich, wenn nicht, bestehe darauf.

Ich weiss wovon ich spreche. Bei mir haben die Augenärzte auch nichts gefunden, erst in einer entsprechenden Klinik wurde eine Diagnose gestellt.

NSiSlpf3eJrd


@ Nexiana

Und was ist dann bei Dir festgestellt worden, Netzhautschäden? Hattest Du das Problem schon länger? Und warst Du vorher bei mehreren Augenärzten?

Viele Grüße

N#exi"ana


Ich habe eine ganz andere Erkrankung. Aber das ist eine andere Geschichte. Ich will nur damit sagen, dass Augenärzte auch ihre Grenzen haben. Eigentlich sollten sie die Patienten dann in eine Augenklinik zur genaueren Abklärung schicken.

Verschiedene Augenärzte haben bei mir auch unterschiedl. Diagnosen gestellt oder sogar gar nichts gefunden. Erst in einer entsprechenden Klinik wurde dann doch etwas gefunden.

Wenn du sicher gehen willst, dann suche dir eine Augenklinik. Sollten die auch nicht wirklich was finden, dann hast du erstmal Gewissheit.

Alles Gute.

Lfiesb1et


Es kann auch sein das der Glaskörper im Augeninneren an der Netzhaut zieht bei dir.Das es eine Glaskörperabhebung ist.Dann entstehen auch immer Blitze an der selben Stelle.Die sind meist so Halbmond ähnlich.Können aber auch ganz normale Blitze sein.Ich hatte oder habe auch eine Glaskörperabhebung und bei mir war es so.Und das kann sehr lang dauern bis es vorüber ist da gibt es keine genauen Zeitangaben.Wenn das nicht der Fall sein sollte dann es trotzdem immer wieder mal passieren das der Glaskörper mal an die Netzhaut kommt und es zu Blitzen kommt.

Nnil#pferOd


An das Blitzen könnte ich mich ja gewöhnen, wenn ich wüsste, dass es keine schlimme Ursache hat :-/. Montag habe ich noch mal einen Termin bei meiner Augenärztin, wenn die wieder nichts findet, lasse ich mich vielleicht doch mal in einer Augenklinik untersuchen.

Macht es eigentlich Sinn, sich auch mal vom Neurologen durchchecken zu lassen (Kopf-CT oder MRT z.B.)?

Viele Grüße

N)ilpfxerd


@ Liesbet

ich war samstag in der augenklinik, weil mir das blitzen übers wochenende doch zu unheimlich wurde - der augenarzt da meinte auch, es wäre eine glaskörperabhebung, akut hat er an der netzhaut nichts gefunden, ich soll es nur regelmäßig (in zwei wochen wieder) von meiner augenärztin untersuchen lassen. da habe ich ja morgen früh sowieso einen termin, mal gucken, was sie sagt.

danke und viele grüße

LCiesb|et


Hallo Nilpferd *:),

ja das mit der Glaskörperabhebung ist nicht ganz ungefährlich weil der Glaskörper ein Loch in der Netzhaut reißen kann wenn er zu heftig dran zieht.Bei mir wurde auch vor ca über 1Jahr eine Akute Glaskörperabhebung festgestellt und an der Stelle wo der Glaskörper dran zog oder noch dran zieht,da war ne dünne Netzhautstelle gefunden worden und ich musste es lasern lassen.Lichtblitze hatte ich ne ganze Zeit lang ziemlich heftig aber nach und nach wurde es weniger.Manchmal Blitzt es immer wieder mal aber nicht mehr so oft wie am Anfang.Tja da kann man nur abwarten leider gibts da keine Zeitangaben wann es vorbei ist.Eigentlich bekommt sowas jeder Mensch die einen merken es die einen nicht.Zumindest sagte man mir sowas in der Augenklinik.Wollte dir jetzt keine Angst machen.Irgendwann denke ich wird der Glaskörper abgehoben sein.Ich hoffe es. ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH