» »

Heilung von Amblyopie bei Erwachsenen (? )

FlreeFlish hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen

V O R S T E L L U N G


Dieser Thread richtet sich an alle erwachsenen (!) Betroffenen von einer durch Amblyopie bedingten Sehschwäche. Wir kennen alle das Krankheitsbild: In der Kindheit nicht entdeckt, hat das Gehirn ein Auge dauerhaft ausgeschaltet. Wir schauen nur mit einem Auge, die Signale vom anderen (schlecht bis sehr schlecht sehenden) kommen nicht an. Das Auge an sich ist intakt, das Problem ist im Gehirn (nur noch mal eine kurze Vorstellung für die Außenstehenden).

Fakt: Amblyopie jenseits des 10-12 Lebensjahrs gilt als irreversibel / unheilbar. Es gibt keine Operation, keine Brille, nichts was hilft – das Problem ist in den Gehirnbahnen, die nicht gebildet wurden, z.B. wg. Microstrabismus (unerkennbares Schielen im Kindesalter).

Ich sehe auf dem Rechten Auge so gut wie nichts, ca. 5% (unkorrigiert). Komme damit eigentlich super klar, nur nervts auf Dauer schon. Anmerkung: 3% der Weltbevölkerung haben Amblyopie.

W O R U M E S G E H T…


Ich weiß nicht, in wieweit das hier im Forum schon erwähnt wurde, aber Google spuckt keine deutschsprachigen Ergebnisse aus. Ich mache es halbwegs kurz: Mit Neuro Vision gibt es erstmals eine Heilung für erwachsene Amblyopie. Es ist, mal ganz blöde erklärt, eine Art Computerspiel, dass das Gehirn trainiert und nachträglich formt. Entwickelt wurde das ganze in Israel, mittlerweile wird es in Asien, England und den USA angeboten: [[http://www.neuro-vision.com]] ist die offizielle Website, die einiges erklärt. Man beachte die dort verlinkten Studien und Presseartikel.

Fakten in Kürze:

- Erfolgsrate liegt bei 80%

- Verbesserung der Sicht am schlechten Auge bis zu 80%, je nach Ausgangsstärke

- Neuro Vision ist FDA zugelassen in den USA (Das ist deren TÜV)

- Weltweit sind die Patente bereits durch (Beispiel: 66.249.93.104/search?q=cache:w_xN1c1t_lQJ :[[http://www.patentamt.at/Texte/Patentblatt/PB2004004IIASC.txt+neurovision+polat&hl=de&lr=lang_de]])

- Ca. 30 x 20 Minuten Sessions mit diesem Computerprogramm sind notwendig.

Alles Quatsch? – Teil 1

Ich habe natürlich, frohlockend über diese Hoffnung, meinen Augenarzt drauf angesprochen. Zu meinem Erstaunen kannte er Neuro Vision, erkläre aber sofort, dass "das alles Quatsch sei" und man "Amblyopie nicht korrigieren kann". Er hat die Information aus einem "Fachblatt". Ich muss sagen: Auch ist las die vielen englischsprachigen Artikel und Interviews mit Skepsis. Von einer Revolution ist da die Rede, und das wäre diese Behandlung wirklich: Ein simples Computerprogramm würde die komplette Augenheilkunde auf den Kopf stellen, mir nichts, dir nichts. Da ich nicht an Wunder glaube, wurde ich zunehmend vorsichtig.

Alles Quatsch? – Teil 2

Neuro Vision ist eine Art Franchiseunternehmen, durchaus vergleichbar mit Filialgeschäften wie McDonalds oder H&M. Lokale Ätzte lizenzieren sich eine Computerstation (Neuro Vision funktioniert von Zuhause über das Internet und wird auf der anderen Seite am Computer des behandelnden Arztes kontrolliert) . Eine Behandlung kostete bis vor kurzem 5000 US-Dollar (ca. 4500 EUR). Vielleicht doch nur alles Geldmacherei und Abzocke? Franchisesystem in Sachen Gesundheit? Das kam mir alles nicht ganz koscher. Zudem kam die Tatsache, dass die Firmenzentrale auf keine Mail antwortet.

Ich wandte mich an den US-Vertreiber von NeuroVision, eine scheinbar ganz seriöse Medizinfirma namens MSO. Diese hält auf Ihrer Website genauste Informationen (leider englisch) über Neurovision bereit, die ich JEDEM nur empfehlen kann: [[http://www.msobiz.com/site/nvc/]]. Nach mehreren Anläufen landete ich beim Chef Dr. Dagan, der das System mitentwickelt hat und nun exklusiv in den USA vertreibt. Ich fragte, wieso kein deutscher Arzt von Neuro Vision wisse. Seine Antwort: Bislang hat man in Europa nichts gemacht (Werbung etc.). Fokus liegt aktuell auf Asien und den USA. Weiterhin geht er davon aus, dass der gemeine deutsche Augenarzt nicht unbedingt die US-Fachmagazine liest. Zur Untermalung seiner Thesen hat ein Verzeichnis von Studien und medizinischen Veröffentlichungen von ihm und dem Neuro Vision Erfinder angehängt. Die könne ich, so er, meinen Ärzten zeigen. Auch hat er einen Fragbogen für den Arzt angehängt, den dieser ausfüllen muss, sofern ich es mit NV versuchen möchte. Die Behandlung geschieht zu Hause vor dem Computer, wöchentlich wird die Sehstärke dann vom persöhnlichen Doktor gecheckt. Dieser muss sich ausdrücklich bereit erklären, den Patienten in der gesamten Behandlungsdauer zu betreuen und das schlechte Auge bestmöglich durch Brillenglaß zu korrigieren.

Das ganze kostet mittlerweile "nur" noch 3450 Dollar (ca. 2800 EUR). In den Kosten ist ein ganzes Computersystem enthalten, dass einem nach Hause geschickt wird. Auch die Portokosten sind enthalten. Was ich gut finde: Es gibt eine Geldzurück-Garantie. Sollte Neuro Vision nicht anschlagen, erhält man 1500 Dollar zurück. Alternativ hat Dr. Dagan vorgeschlagen nur 2000 Dollar im Voraus zu bezahlen und den Rest nur, wenn die Therapie anschlägt.

Was meiner Meinung nach dafür spricht, dass an Neuro Vision doch "etwas" dran ist und es (nicht wie mein Arzt meint) keinesfalls "Quatsch" ist:

- Die vielen Presseartikel kommen nicht von ungefähr ([[http://www.neuro-vision.com/mediaroom.html]])

- Die veröffentlichten medizinischen Studien sowie die Webseiten sehen professionell und fachkundig aus, keinesfalls hingeklascht.

- Das Programm wurde in den USA von der FDA freigegeben. Für gewöhnlich wird nichts von denen zugelassen, was nicht funktioniert oder nicht nachweislich tauglich ist.

- Weltweit wurden Patente angemeldet: Für einen Beschiss wäre das ein zu teurer Spaß.

- Mittlerweile bieten auch zwei Privatkliniken in England das Programm an. Es gibt laut Dr. Dagan "eine Vielzahl erfolgreicher Patienten in England und Irland".

- Geldzurück Garantie

- Das Ganze wurde in Israel erfunden. Das Land hat in so gut wie allen Sparten den Ruf eines absoluten Innovationslandes. Israelische Ärzte gehören zu den besten weltweit.

Kommt Neuro Vision nach Deutschland? Das hängt davon ab, ob die Mutterfirma einen deutschen Vertrieb findet. Und das wird erst der Fall sein, wenn es hier in Deutschland bekannt ist und auch entsprechende Zulassungen bei der EU durch sind. Wie da der Stand der Dinge ist, habe ich gerade erfragt (warte auf Antwort).

Mein Status: Ich bin immer noch skeptisch. Trotzdem werde ich es definitiv versuchen, die 2000 Dollar sind es mir wert. Ich finde es bescheuert das die einem ein "spezielles" Computersystem mitandrehen (man darf es behalten – und ich wette es ist ein handelsüblicher Computer) – ein Punkt, der wiederum gegen Neuro Vision spricht.

Ich hoffe euch eine interessante Information geliefert zu haben.

Antworten
Ttr|ochl#y


Viel Glück. Teile aber definitiv die Meinung deines Arztes. DAs Geld kann besser investiert werden.

Derzeit gilt eine Schwachsichtigkeit im Erwachsenenalter nicht mehr heilbar !!!!

j-akobx_S


Hallo,

das Programm kann man mittlerweile auch in Deutschland kaufen: [[http://www.revitalvision.de/index.html]]

"RevitalVision ist in Deutschland seit Mitte 2011 erhältlich. Es kann wahlweise bei ausgewählten Ärzten und Orthopthisten, als auch bei W2O Medizintechnik AG direkt erworben werden."

Kann jemand etwas zu dem Programm sagen? Soll das Programm wirklich was bringen?

Mit freundlichen Grüßen

Jakob

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH