» »

Fragen zur Prismenbrille

R_ainYdroxp8x2 hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Als ich vor einiger Zeit wegen Beschwerden beim Lesen und PC-Arbeiten zum Arzt gegangen bin, stellte meine damalige Augenärztin fest, dass ich teilweise die Augen "abwinkele" wie Sie es nannte. Sie erwähnte in diesem Zusammenhang, dass man evtl über eine leichte Prismenbrille nachdenken sollte.

Leider wurde diese Ärztin zeitnah nach diesem Termin krank, so dass Sie den Praxisbetrieb aufgeben musste und ich zu einem erneuten Gespräch keine Gelegenheit hatte.

Mein neuer Augenarzt verschrieb mir daraufhin eine Brille die ich "bei Bedarf" tragen sollte, mit beidseitig +0,75 Dioptrien. Eine Prismenbrille erwähnte er nicht.

Leider muss ich sagen, dass ich trotz der Brille nicht wirklich beschwerdefrei bin – so tun mir nach einiger Zeit am PC die Augen wieder weh und ich bekomme starke Kopfschmerzen – ähnlich beim Lesen.

Nun schwirrt mir seit einiger Zeit wieder die Bemerkung meiner Augenärztin im Kopf herum mit der Prismenbrille.

Habe mich mal etwas durchs Internet gelesen. Das es Pro und Contra gibt, ist mir bewusst.

Ist hier jemand der vielleicht seine eigene Erfahrung schildern kann ?! Vielleicht auch jemand mit ähnlichen o.g. Beschwerden und eventuellen Verbesserungen durch die Prismenbrille. Was mich nebenbei auch interessieren würde, ist die Optik einer solchen Brille. Vergrößert oder verkleinert sie die Augen und sind die Gläser dicker als bei einer "normalen" Fehlsichtigkeit ? Leider habe ich im Internet keine Abbildungen gefunden, so dass mir da die Vorstellungskraft fehlt.

Würde mich über Eure Erfahrungen freuen. *:)

Antworten
sLabrqini


Hey du

Am besten schaust du mal im Forum [[http://www.optometry-online.com]] nach, und dann unter dem Thema Winkelfehlsichtigkeit. Das sind alles Profis, da kann dir gut geholfen werden.

Ich selber trage auch Prismen, allerdings nicht viel. Hatte früher auch immer Kopfschmerzen und dann hab ich ne Brille bekommen mit +0.75 und +0.50 war dann soweit auch gut, irgendwann bekam ich Doppelbilder in der Schule wenn ich müde war und andauernd Kopfschmerzen.

Such dir einen Optiker der nach Haase misst, am Besten können sie dir wirklich im oben genannten Forum weiterhelfen, da ich die Adressen in DE nicht kenne, da ich aus der Schweiz bin.

lg

RBaihndBrop82


Sabrini, danke für die schnelle Antwort! :)^

Hatte heute meinen Termin zur Messung beim Optiker. Habe von mir aus nichts zur Prismenbrille gesagt. Er kam während der Messung von allein auf dieses Thema.

Ergebnis der Untersuchung: 2 Prismen links. Bin gespannt, ob das Sehen damit entspannter wird. Im neuen Jahr werde ich die Brille abholen und werde berichten.

Was bleibt ist meine Ungewissheit, wie denn so ein Glas mit Prismen aussieht. Ist es dicker als ein "normales" (zumal es ja einseitig ist) oder wie kann man das beschreiben ? - ich Schussel habe natürlich heute beim Optiker nicht gefragt.

Euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr *:)

s~abrinxi


Ich denke schon, dass du es merken wirst. Ich selber trage im Moment links nasal ein Prisma und ich merke es schon ziemlich ob ich sie trage oder nicht. Ist einfach viel entspannter mit Brille, obwohl es nur ein Prisma ist. Oftmals sind es aber def. die leichten Prismenkorrekturen, die Beschwerden hervorrufen.

Du kannst es dir wie einen Keil vorstellen, wie ist das Rezept? ( dann kann ich dir erklären wie das Glas wirklich aussieht;) )

Was hast du dir für eine Brille ausgesucht?

Wünsche dir auch einen guten Rutsch ins 2008;)

m!ini`anban&as


Wenn Du richtig schielst, solltest Du lieber keine Prismenbrille tragen z. B. Mikrostrabismus.

Ich weiß, es gibt manche Optiker, da geht jeder mit Prismen raus.

Ich hatte meine Tochter mit dabei und sie bekam dann auch ein Prismenglas.

Heute bin ich gescheiter. Prismen sollten immer auf beide Gläser verteilt werden. Meine Tochter bekam 3 Prismen in ein Glas!

Bei Fragen zu Prismen probier es hier:

[[http://optometrieonline.de/component/option,com_joomlaboard/Itemid,62/func,showcat/catid,8/]]

Dort gibt es Optiker etc. und vor allem Betroffene, die sich sehr gut auskennen.

Ich setze meine Prismenbrillen nur noch selten auf. Denn ich habe Mikrostrabismus.

Viele Grüße - Martina

hUibe/rn:ating


Das Brillenglas wird nicht wesentlich dicker aussehen, kann ich mir vorstellen, du hast ja bestimmt keine Riesenbrille ausgesucht,oder?

Ich habe selbst auch schon Primensgläser getragen, die bei meinem verborgenen "Schielen" SEHR gut geholfen haben (hatte ständig Migräne vorher). Meine Werte waren alllerdings 2,5 Prismendioptrien Basis Innen pro Auge und die Gläser waren nicht dick, fand ich.

Wenn die Prismen verteilt werden, kosten die Gläser mehr, das nur zur Info.

Die Gewöhnung an das andere Sehen dauert jedoch etwas, deshalb trag die Brille ruhig ständig, dann ist das nicht so ein Auf und Ab für das Gehirn.

h~ibGernJagtxing


vergessen: die Dicke der Gläser hängt natürlich auch mit den Werten zusammen. Deine sind nicht hoch, deshalb bleibts relativ dünn. Kunststoffgläser lohnen sich wegen des Gewichts.

RmaiOndr{op82


Euch allen erstmal danke für die Antworten :-)

Habe mich vorerst dazu entschlossen, die Gläser in meine vorhandene Fassung einsetzen zu lassen - eine relative kleine, eckige Kunststofffassung. Möchte erst einmal sehen, inwieweit ich mit den Prismengläsern zurecht komme, bevor ich viel Geld investiere.

Da ich vorhabe, die Brille auch weiterhin nur am PC zu tragen (oder eben bei anderen, für die Augen anstrengenden Arbeiten), habe ich mich erst einmal für Glas entschieden. Ich denke und hoffe, dass diese bei meinen Werten nicht schwer werden.

Oder ist vom gelegentlichen Tragen abzuraten ?

Warum ich nach der Dicke der Gläser frage ist einfach, dass ich Angst habe, quasi von "Null" zu dicken Gläsern zu kommen - man findet leider keine Fotos dieser Gläser im Internet. Eine vielleicht lächerlich klingende Frage, aber wenn ich über solche Sachen keine Infos im Internet finde, macht mich das ein bisschen ängstlich.

Zumal man ja liest, dass es oftmals nicht bei den ursprünglichen Werten bleibt.

Liebe Grüße *:)

hvibern1at\inxg


ACHTUNG KEINE PANIK ;-)

[[http://handynet-oesterreich.bmsg.gv.at/002/Images/p07028n00000.jpg]]

Hier ist eine Brille mit einem Primatischen Glas abgebildet, ALLERDINGS scheint die Stärke hoch zu sein und das Prisma auch, und es liegt auf Basis Innen. So extrem wirds nicht

Wo ist deine Basis?

Sorry nichts besseres gefunden.

s7adbrixni


Gut da machst du ihm jetzt aber grad ein wenig viel Angst;)

Das hier sind schätzungsweise 7 Prismen, plus warscheinlich noch ne ordentliche Pluskorrektur.

A|nast[aciax90


Hallo,

ich hab in beiden Gläsern 6,00 pdpt BA, bin leider mit über +9 übersichtig, bin sehr zufrieden mit der Brille weil ich keine Kopfschmerzen wegen doppelt sehn mehr hab. Am Anfang hab ich mich doch sehr geschämt wegen der dicken Gläser, aber bin jetzt drüber weg.

Nachteil: es dauert etwas bis man sich dran gewöhnt hat weil man alles anders sieht als normal, alles farbintensiver und räumlicher und am Anfang hatte ich das Gefühl das sich alles bewegt. Weiterer Nachteil: Die Augen sehn verzerrt aus hinter den Gläsern und es sieht so aus als ob man stark schielt. Aber bei deinen Werten wirds wohl nicht so stark auffallen.

Aber das ich jetzt keine Beschwerden mehr hab, ist am wichtigsten.

Annika

RGain$dr_op8x2


Euch allen erstmal ein frohes neues Jahr :-D

@hibernating:

Also wenn ich die Brille sehe, die Du hier verlinkt hast, kann ich nur hoffen, dass es bei den bei mir festgestellten 2 Prismen bleibt und ich im Moment nicht noch mehr wegkompensiere ohne es zu wissen. So eine Brille wie abgebildet tragen zu müssen, wäre der Alptraum für mich... :°(

andererseits komme ich mir fasst blöd vor, hier so "rumzupiensen", wenn ich so andere Werte hier im Forum bzw. in dem von Sabrini genannten Forum lese....

Denke was Anastacia geschrieben hat, ist schon richtig -was zählt is letzten Endes ohne Beschwerden gut sehen zu können

RVainadropx82


Habe heute die Brille abgeholt...

..und was soll ich sagen:

Meine Ängste waren völlig unbegründet. Zwar ist das linke Glas (etwas) dicker, was jedoch durch die Fassung nicht auffällt...

Habe die Brille nach dem Abholen sofort auch beim Autofahren getragen und ich muss sagen irgendwie fühle ich mich damit im Dunkeln sicherer - auch wenn ich das jetzt nach zwei Stunden noch nicht wirklich genau beschreiben kann.

Einzig das Laufen ist etwas komisch - wenn ich auf den Boden vor mich schaue, hab ich kurzeitig das Gefühl angetrunken zu sein - hoffe, das legt sich...ansonsten bin ich mit dem Sehen suuper zufrieden - sofern man das nach der kurzen Zeit sagen kann. Ich bin morgen gespannt, wie sich das Ganze nach einem Arbeitstag am PC anfühlt...

Liebe Grüße *:)

s{abrixni


Ja, das mit dem boden hatte ich bei der ersten Korrektur auch. Das ist völlig normal, dein Auge muss sich zuerst daran gewöhnen, dass es wegschauen darf und sich nicht mehr anstrengen muss.

Bei mir hat's etwa drei Tage gedauert bis das mit dem Gehen weg war, am Computer wars von Anfang an glaub relativ gut.

Freut mich zu hören dass es so gut geklappt hat.

hwibern<atinxg


Raindrop82:

Das ist doch fein, dass deine Brille so gut ausfällt. :)^

Entschuldige bitte nochmal für das doofe Bild |-o , aber ich hatte kein anderes finden können. Es sieht aber auch gemein aus.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH