» »

Doppelte Bilder hervorrufen können

nAarRaco|na hat die Diskussion gestartet


hallo,

habe da ein Problem: ich kann vor allem bei sterken Kontrasten Schriften wie doppelt sehen, also eigentlich ist es mehr ein nochmal anfangen der Schrift nach oben oder zur Seite, als wenn man eine Schattierung sieht. Das kann ich vor allem bei starken Kontrasten (z.B. weiße SChrift auf dunkelem Hintergrund) hervorrufen, aber auch bei hellen Gegenständen vor dunkelem Hintergrund. Als ob ich dann das fixierte daneben, darüber noch einmal beginnen sehe.

Oder an meinem Handy-Display erscheinen die Ziffern ziemlich schnell doppelt darüber/ daneben.

Versteht das Jemand und noch besser, kennt das Jemand?

Mein Mann sagt, er kann das auch, weiß, was ich meine, das wäre normal unter bestimmten Blickwinkel - aber ich weiß nicht, ob das "normal" ist. Klar, ich steigere mich da rein, kann einige Sachen nun schnell "hervorrufen", weil ich es immer iweder probiere.

Wäre dankbar für Tips!

Antworten
MGotixsha


würd mich auch mal interessieren, passiert mir nämlich auch oft. Ich schau auf einen Gegenstand, träume ein wenig und merke gar nicht, dass ich unbewusst Doppelbilder mache. Dann konzentrier ich mich wieder und schon ists ein Bild. Immer nur wenn ich "träume" und der Blick verschwimmt sozusagen ...

n4ar$ac"ona


Re: doppelte Bilder hervorrufen können - latentes Schielen??

Hi,

bei mir ist´s inzwischen nicht mehr zufällig, denke, ich habe dass schon so oft ausprobiert, dass ich´s echt schnell abrufen kann. Aber das beängstigt mich halt, weil es ständig passiert. es sind halt keine Doppelbilder, als ob ich alles, also meine ganze Umgebung doppelt sehe. Mehr als ob die Schrift (oder anderes) nach oben beginnt noch einmal zu erscheinen, von den Farben halt sehr viel blasser.

Habe von latentem Schielen gelesen...

Beim Augenarzt war ich im Okt., da war alles okay, habe auch keine Brille.

Mjotixsha


Ist bei mir auch so. Sehe nicht alles doppelt sondern nur die kleinen Dinge die ich gerade "anstarre". Ich wurde aufgrund dessen zum MRT geschickt, hab den Termin aber noch nicht.

n|a4raXcona


Re: doppelte Bilder hervorrufen können bzw. Schattierungen

Anstarren trifft´s ganz gut, denke ich, obwohl das bei mir halt sehr schnell geht. Zumindest kann mein Mann auch vieles "nachmachen", aber bei ihm dauert´s halt viel länger und ist nicht so deutlich. Intensiv ist´s halt bei so Digitalanzeigen oder hellen Schriften auf dunkeleren Hintergründen. Und bei dir? Nur man versucht´s ja dann überall... Leider! Andere würden sagen: guck mal, was ich kann. Mich macht´s aber verrückt...

MBotwishEa


zur beruhigung kann ich dir sagen, dass ich das schon soooo lange habe, mein freund auch ^^.

ich schiele auch leicht.

und solange es bei dir nicht passiert wenn du einfach so irgendwo hinschaust, sondern wenn dein blick "verschwimmt" is doch gut. haben so viele Menschen.

war in der sehschule alles in ordnung, außer, dass ein Auge nur noch 80% sieht. Eine kleine Fehlsichtigkeit durch die das wohl begünstigt wird.

schlimm wärs, wenns passieren würde, wenn du nach links siehst und das haus pötzlich doppelt erscheint, aber bei mir ists genauso wie bei dir bei Schriften und eher bei "kleinen" Dingen, bei nem haus funzt das nicht so schnell. Kleine Dinge sehe ich aber auch im handumdrehen doppelt. Dann merke ich es und schwups konzentrier ich mich und hab wieder ein Bild. Kurz später sinds dann zwar wieder 2, aber egal.^^ Solange wir es kompensieren können ...

MqoJtisxha


Ich kenn das übrigens. Mich würde es nicht so verrückt machen, wenn ich nicht wüsste, dass es hundertprozentig harmlos ist.

SpiYtraxl


Ich habe das gleiche in einer verschärften Form. Ich sehe im Normalfall alles doppelt und verschwommen. Nur wenn ich die Augen ohne Brille scharfstelle (ich bin weitsichtig) veschwinden die Doppelbilder. Wenn ich meine Brille trage rutscht ein Auge immer ganz nach außen weg.

nHaraEc:ona


Re: doppelte Bilder hervorrufen können bzw. Schattierungen

Also, so schlimm ist´s bei mir nicht. War vor kurzem auch beim Neurologen, EEG und VEP gemacht, alles okay. Wird bei mir dann auf Psyche geschoben - was bestimmt nicht ganz verkehrt ist. Ich meine, dass ich das sehe, stimmt, nur was ich draus amche, bzw. was das mit mir macht, ist halt nicht "normal". Es ist schon ein reinsteigern und immer wieder provozieren des Ganzen.

Heute versuche ich gut dagegen zu arbeiten, also, dass ich nicht zigmal gucke, ob ich das da und da auch machen kann und ja - dann geht´s mir besser... Aber dann gibt´s Tage wie gestern, da suche ich überall, wo ich "hinstarren" kann, um das so doppelt sehen zu können bzw. diese "Schattierung"... Ist nur halt schwierig, das irgendwie wieder aus dem Kopf zu bekommen und es nicht zum Tagesinhalt zu machen. Versteht ihr das? Habe tolle Kinder und rege mich dann eigentlich auf, dass ich mir den Kopf mit sowas zerbreche...

M`o8txisha


Echt? Du warst deswegen beim Neurologen?? Weshalb das denn ? Ist doch nict so, dass du richtige Doppelbilder in dem Sinne siehst ?

nTarac{oxna


Re: doppelte Bilder hervorrufen - flimmern

Ich denke, das war vom Hausarzt zur Beruhigung. Habe gesagt, dass ich manchmal so´n Flimmern habe (aber das auch nur bei bestimmten Objekten, z.B. bei schwarz-weißen Linien oder sowas), also auch etwas, auf das man sich konzentrieren kann, dann dieses doppelt machen und so weiter... Kann inzwischen viele DInge mit meinen Augen... Aber wie gesagt, dass war auch okay. Trotzdem beruhigt es immer nur zum Teil, weil ich nicht lerne, das ganze so oft selber zu provozieren. Die Neurologin hat mir dann ein Medikament verschrieben (so Art Antidepr.), aber sie meinte auch, das müsste ich nicht nehmen, wäre v.a., wenn dieses Ganze zu "zwanghaft" wird, um den Kopf wieder zu beruhigen. Nehme ich auch nicht... Werde versuchen, weiter an mir zu arbeiten - aber... Kennt ihr wahrscheinlich...

mMini/ananxas


Doppelbilder sollte man immer vom Neurologen abklären lassen. Ein guter Augenarzt sollte den Patienten weiterschicken. Nur wird das gerne unterlassen. Manche haben DB nur einige Wochen und es vergeht dann wieder. Vermutlich wollen sie die Patienten nicht beunruhigen.

Anfangs hatte ich meine DB auch nur, wenn ich lange darauf hinstarrte. Bei mir ist so, dass ich unterschiedliche Werte in der Nähe und Ferne habe. So ist es auch zu erklären, dass beim AA keine DB rauskommen können. So nehmen meine DB im Laufe des Tages zu. Also dann am besten nachmittags zum AA. Ebenso kann es sein, dass Ihr in der Entfernung beim AA noch keine DB sieht, aber dann in einer weiteren Entfernung.

Bei mir hat der AA sofort latentes Schielen festgestellt und leider wurden meine DB im Laufe der Jahre schlimmer. Auch hat meine Sehstärke abgenommen. Das Gehirn ist darauf programmiert, die gesehenen 2 Bilder zu einem Bild zu vereinen. Gibt es dauerhaft DB versucht es ein Bild abzuschalten.

Der Neurologe sollte generell ein MRT vom Kopf machen, um damit bestimmte Krankheiten ausschließen zu können.

Vielleicht habt Ihr als Kind geschielt und wisst es nur nicht? Kinder sehen zum Glück keine DB, weil sie sie unterdrücken.

Viele Grüße

M%oStisha


Ja, ich sehe die db ja aber nich,wenn ich so normal irgendwo hinschaue, sondern wenn ich es halt "will".

MkotAisha


was meinst du denn für krankheiten??

m"ini]apnanaxs


Ich habe die DB zuerst auch nur gesehen, beim längeren "hinstarren".

Solange es nur DB sind, kann man damit leben. Also erzähle ich Dir nichts über Krankheiten. Man sollte sich erst damit beschäftigen, wenn man es muss und sich nicht schon Jahre vorher unnötig verrückt machen.

Genieße das neue Jahr 2008 - ohne DB

Viele Grüße - Martina

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH