» »

Blitze am Rand des Gesichtsfeld nur beim Husten

Rbasc<hko hat die Diskussion gestartet


Hi,

schon seit Jahren (vermutlich schon immer), sehe ich wenn ich nachts stark husten muss am Rande des Gesichtsfeldes seltsame Blitze.

Allerdings nur wenns dunkel ist, bei Tageslicht sehe ich nichts.

Ich meine es wäre in den letzten Jahren etwas schlimmer geworden.

Sollte ich mich da mal auf eine Netzhautablösung o.ä. untersuchen lassen? Bei der letzen ganz regulären Untersuchung beim Augenarzt ist nichts aufgefallen

Vielen Dank,

Raschko

Antworten
dyae0mmerxung


hmmm... weiß nicht was das ist.

hatte das auch... nur war das bei mir fast immer. hatte es so ung. 1 1/2 monate vor weihnachten...

war aber nicht wenns dunkler war, sondern auch bei ganz normalem tageslicht.

is mit der zeit ein wenig schlimmer geworden bis es irgendwann mal weg war. zwar nicht von heute auf morgen sondern so das es einem nicht mal auffällt... und man irgendwann mal denkt: "hey, wo sind diese komischen 'girlanden' (hab sie zu der zeit so genannt weil es auch so 'geglitzert' hat) nur hin ??? ach ist ja egal..." ;-D

du könntest ja auch in eine augenklinik fahren. vielleicht wirst du da besser und ausführlicher untersucht. :-)

Lg

TEor2tugxa


Eine Diagnose kann von uns ja niemand stellen. Aber ich kann von meinen Erfahrungen berichten. Ich bin stark kurzsichtig und daher ist, wie bei allen Kurzsichtigen naturgemäß, meine Netzhaut stark gespannt. So stark, dass es auch schon zu kleinen Löchern gekommen ist, die gelasert werden mussten.

Auch ich sehe im Dunkeln, bei ruckartigen Augenbewegungen oder beim Husten Lichtblitze. Der Arzt hat zu mir gesagt, dass bei ruckartigen Augenbewegungen oder Anstrengungen sozusagen an der gespannten Netzhaut zusätzlich "gezogen" wird. Die Lichtblitze sind auch im Hellen da, nur sehe ich sie dann nicht.

Auf jeden Fall sollte man als Kurzsichtiger seine Netzhaut regelmäßig untersuchen lassen (ich gehe 2x im Jahr und bei jeder außergewöhnlichen Beobachtung zusätzlich). Nur so kann ein Netzhautschaden rechtzeitig entdeckt und behandelt werden.

Du solltest zu Deiner eigenen Beruhigung zum Arzt gehen und Deine Netzhaut einmal anschauen lassen. Am besten gleich bei der Terminvereinbarung darauf hinweisen, denn dazu müssen die Augen getropft werden, das dauert etwas.

Gruß

Tortuga

MAellip38


Ich bin auch stark Kurzichtig und kenne diese Blitze seit Jahren.Einmal im Jahr lasse ich die Netzthaut untersuchen.Bis auf ein kleines Loch das nicht behandelt werden mußte ist trotzdem alles OK.

Also nicht gleich in Panik verfallen.

Riasc.hko


Ok, vielen Dank für eure Erfahrungen.

Ich werde beim nächsten Arzt-Termin explizit darauf hinweisen und das nochmal checken lassen.

Bin übrigens tatsächlich kurzsichtig...

Viele Grüße,

Raschko

sbharck77x7


Geh auf Nummer sicher und lasse es beim Spezialisten untersuchen - eventuell in einer Klink. Denn wenn Du nichts machst und Deine Netzhaut reißt - haste ein mächtiges Problem. Meine Mom war vor kurzem in der Tübinger Uni weil sie Makular (ich weiß nicht wie es genau heißt) hatte. Dort waren verdammt viele, die gerissene Netzhäute hatte. So was kann wirklich schnell gehen. Und ich war letztens beim Doc und die meinte, daß meine Netzhaut auf dem einen Augen unten nicht super ist. Es kann sein, daß ich mein Leben lang keine Probleme habe, aber sollte ich Blitze sehen, muß ich sofort in die Klink. Also zu spaßen ist damit nicht. Lieber einmal zuviel gecheckt als einmal zu wenig - Du hast nur 2 Augen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH