» »

Nachts starke Probleme mit trockenen Augen

dberoxb hat die Diskussion gestartet


Hallo die Überschrift sagt es schon, dass ich vor allem nachts starke Probleme mit meinen Augen habe.

Sie sind dann meist extrem trocken so dass ich z.T. sehr starke Schmerzen habe und dann mehrere Tage unscharf sehe und extrem lichtempfindlich bin.

Mir kommt es so vor als ob das Augenlied dann am der Hornhaut "festtrocknet" und wenn ich die Augen öffne oder bewege im Schlaf dann etwas reisst. (zuminest kommt es mir so vor, da ich als Kind sehr oft Hornhautrisse hatte und den Schmerz kenne).

Bei meinem letzten Augenarztbesuch (auf den ich 3 Monate warten musste) wurde nichts festgestellt, ich hatte lediglich eine Empfehlung für Lacophtal Tropfen bekommen. Diese sind jedoch vollkommen wirkunglos. Ich habe auch noch weitere probiert: Artelac mit Hyaluron und Visine zur Nacht, welche etwas dickflüssiger sind.

Jedoch hilft das alles nichts, spätestens um 3 oder 4 Uhr ist es dann soweit. Entweder ich habe Glück und wache rechtzeitig auf um Nachzutropfen oder ich habe wieder einen Tag voller Schmerzen vor mir.

Gibt es noch andere Tropfen die ich probieren kann oder was kann ich allgemein tun, das kann so nicht weitergehen.

Gruß

Robert

Antworten
ADlienx35


Hattest Du einer Verletzung auf der Hornhaut?

dEerob


Ja also wie gesagt als Kind ständig Hornhautrisse, damals war meine Hornhaut dadurch auch recht vernarbt.

Und dann hat mir vor einigen Jahren meine Freundin aus Versehen ihren Fingernagel ins Auge gerammt, das war extrem schmerzhaft und hat auch ne weile gedauert bis es verheilt war.

Die Augenärztin hat allerdings letztens nicht schlimmeres erkennen können.Ich bin etwas ratlos...

kBan?nsumalxkomm


Ich hatte eine Verletzung auf der Hornhaut und nehme seitdem Pan-Ophtal Augensalbe für nachts, um genau das Phänomen, welches Du beschreibst, zu vermeiden. Das hilft ganz gut, morgens habe ich dadurch keine Svhmerzen.

AVlien3x5


Hornhautrisse wodurch?

Also wenn Du eine Verletzung hast, kann es sein, dass das Lid übernacht mit der Wunde verklebt und beim Öffnen diese wieder aufreisst, das ist nicht unnormal. Kann auch langwierig sein. Man kann Salben nutzen, man kann auch sog. Verbandslinsen aufsetzen. Auch die Wunde sticheln, um die Epithelschicht anzuregen mit der Wundheilung, oder das Epithel abtragen, das sind allerdings Maßnahmen nach Verletzungen.

Vielleicht kannst Du etwas genaueres zu deinen Rissen sagen, kommen ja im Normalfall auch nicht so.

doeroxb


Naja diese Verletzungen sind schon lange her, der Unfall mit meiner Freundin ca 6 Jahre und die Geschichte mit den Hornhautrissen schon ca. 15-20 Jahre (Ich selbst bin jetzt bald 27 Jahre alt). Ein Grund wurde damals nicht erforscht aber das lag irgendwie in der Familie, meine Schwester hatte die gleichen Probleme.

Ich vermute das Problem liegt am trockenen Auge allerdings hat ja meine Ärztin nicht viel mehr getan als mir diese Tropfen zu empfehlen.

Ich habe heute noch den ganzen Tag intensiv über die Sache nachgedacht und habe auch festgestellt dass ich die Probleme vor allem im Winter habe, vielleicht liegt es an der Luftfeuchtigkeit in meinem Schlafzimmer gepaart mit meinen sowieso schon zu trockenen Augen.

Ich habe mir überlegt evtl. so einen Luftbefeuchter zu bestellen und mal zu testen, was meint ihr denn, könnte das eine Ursache sein?

A-li\en3x5


Ursachen für trockene Augen:

- Alter

- Frauen haben weniger Testoteron, welches Einfluss auf die Funktion der Tränendrüse nimmt

- Rauchen

- Medikamente

- Klimatische Verhältnisse

- Diabetis

- langjähriges CL-tragen

- Rheum. Erkrankungen

- Mangel an Omega 3 Fettsäuren, Vitamin A(selten, kann die Leber ca. 2 Jahre speichern)

- wenig Tränenflüssigkeit

d<erxob


naja trifft eigentlich nur letzeres zu und nat. auch die klimatisierten verhältnisse aber die ganbs ja damals in meiner kindheit noch nicht.

Naja ich hab mir mal so einen Luftbefeuchter bestellt, mal sehen ob sich besserung zeigt

gXibRschuxb


Hallo,

habe dieselben Probleme wie der Threadersteller. Nach einer Abrasio aufgrund einer redizivierenden Erosio ist es zwar besser, aber meine sehr trockenen Augen machen immense Probleme. Augengels und -trofpen halten nicht lange, leider. Benutze über nacht Vit-a-Pos, sogar das "verdunstet" über Nacht fast ganz, so dass ich in der Nacht nachsalben oder mit Artelac tropfen muss.

Bei mir treten die Probleme auch immer zwischen 3 und 4 Uhr auf. Teilweise habe ich dabei Probleme mit der Sehschärfe, manchmal aber auch nicht. Trinke täglich 2-3 Liter Wasser. Die Heilpraktikerin hat bei mir trockene Schleimhäute diagnostiziert. Sie verschrieb mir Kryptosan forte. Nach drei Monaten sind die trockenen Nasenschleimhäute besser, jedoch die Augen nicht.

Da sich "derob" seit Januar nicht mehr gemeldet hat, gehe ich davon aus, dass er keine Probleme mehr mit trockenen Augen hat. Eventuell hat im der luftbefeuchter ja geholfen... Packt das Problem leider nicht beim Schopf und ist eine Bakterienschleuder.

Geht es einem anderen genauso wie "derob" oder mir? ???

grüße

gibschub

Cdonnzy1>96x7


Ich habe auch Probleme mit den Augen:

Sie sind dann meist extrem trocken so dass ich z.T. sehr starke Schmerzen habe und dann mehrere Tage unscharf sehe und extrem lichtempfindlich bin.

... das klingt bekannt, obwohl ich mir nicht sicher bin, daß man durch trockene Augen verschwommen sieht, daswäre der "Hammer". Den ich verzweifle allmählich wegen meinen Augen. Sorecht findet nämlich kein Arzt was ausser trockene Augen. Meine Augen sind abends knallrot ... bei Wind empfindlich genauso bei Licht

cui conny

RXut


Hast Du den Leitfaden am Anfang Forum Augen gelsen?

C.onnRy19(67


warum ???

AMmyx50


natürlich kann man durch trockene Augen verschwommen sehen, ich habe jeden Morgen das Problem. Ich arbeite täglich am PC und das ist für die Augen auch nicht gerade gut. Gute Tropfen: Euphrasia - sind homöopatische, Artelac Advanced vertrage ich auch gut.

*:)

W-ar mqal der {Kxater


Ich kenne das auch, seit ich sehr viel am PC arbeiten muss (und rauche) habe ich morgens kaum die Augen aufbekommen, wie Sandpapier. Und dann regelmässig Entzündungen gehabt. Dann hat endlich mal ein Augenarzt trockene Augen diagnostiziert. Jetzt nehme ich Artelac advanced edo und das hilft hervorragend. Kaum noch Probleme. Ich habe die Ampulle am Bett liegen und morgens als erstes das Zeug reingetropft. Seitdem ist auch nie wieder eine Entzündung aufgetreten.

Ausserdem befolge ich strikt den Rat des Augenarztes nicht im Schlafzimmer zu heizen und immer mal wieder an die frische Luft zu gehen. Zentralbeheizte Räume sind wohl Gift für die Augen...

ghibscshub


Bei mir wurde von einer Heilpraktikerin Kryptopyrrolurie diagnostiziert, diese soll u.a. auch das Sicca-Syndrom auslösen. Ursächlich für diese Pyrrolurie ist ein Mangel an Vitamin B6 und Zink. Nehme seit Juli einmal täglich Kryptosan. Zeitweise wurde die trockene Nasenschleimhaut besser, die trockenen Augen leider nicht. Das Sjögren-Syndrom schliesse ich bei mir aus, da meine Mundschleinmhaut mehr als feucht ist :)

Benutzt einer einen Luftbefeuchter?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH