» »

Strabismus - Funktional-Optometrie

CxhrisVsy6x9 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich bin neu hier und habe gleich mal eine Frage:

Bei unserem Sohn wurde Strabismus convergens alternans (Kreuzfixation) diagnostiziert - er schielt also beidäugig.

Zwei Augenärzte haben uns zu einer Schiel-OP geraten.

Da wir jedoch nicht vorschnell operieren lassen möchten, haben wir uns kundig gemacht und sind auf die Funktional-Optometrie gestoßen.

Gibt es hier schon jemand, der sich damit auskennt und Erfahrung gesammelt hat?

Danke schon mal im voraus.

Antworten
HgöhsensEchFiexler


Funktionaloptometrie

Hallo,

Ich leide auch immer noch an einem Strabismus convergenz bzw. an einer überschüssigen Konvergenz.Meine Rechergen diesbezüglich haben ergeben das man durch Visualtraining selbst eine Konvergenz anscheinend korrigieren kann,divergenz soll aber in der Regel einfacher sein.Viele Optometristen bzw. Optiker haben lieber Patienten die nicht operiert sind,es gibt gar welche die nur Patienten ohne Ops behandeln.Ich selbst habe mit dem Visualtraining erst begonnen und kann zur Zeit noch keine verlässlichen Angaben machen.

Die Zunft der Optometristen scheint aber vom Visualtraining sehr überzogen.Ich selbst habe auch schon nach Leuten gesucht die Visualtraining gemacht haben,aber leider ohne Erfolg.Ich hoffe einfach das mir das Training auch was hergibt,den der Aufwand und die Kosten sind ja nicht gerade gering.

Liebe Grüsse

C~hri+ssxy69


Funktionaloptometrie @ Höhenschieler

Hallo,

wie lange bist du schon an dem Visualtraining dran? Merkst du schon Veränderungen?

Das mit den Kosten und dem Aufwand stimmt schon. Der Funktionaloptometrist, den wir gefunden haben, sprach von etwa 9 Monaten täglichem Training und alle zwei Wochen zu ihm hin zum Überprüfen und zum neue Aufgaben bekommen.

Wie sieht der Ablauf bei dir aus?

Viele Grüße

HAöh}ensNchiexler


Funktionaloptometrie

Hallo,

Ich bin erst seit 10 Tagen an Visualtraining und kann noch keine Veränderungen feststellen.Ich glaube die Zeit war einfach auch noch zu kurz um wirklich Schlüsse daraus zu ziehen.Bei mir läuft das Training im gleichen Rahmen ab wie Sie es oben beschrieben haben.Voruntersuchung ist abgeschlossen und die ersten 4 Übungen habe ich nach Hause mitbekommen für das tägliche Training.Das sind vorallen Akkomodations bzw. Konvergenzübungen,die wen ich meine Visualtrainerin richtig verstanden habe zum Entspannen der Augenmuskeln sein sollen.

Mir wurde aber auch mitgeteilt das ich keine Wunder von Heute auf Morgen erwarten dürfe,dass das Ganze auch seine Zeit brauche.Ich bin aber ungeduldig,aber auch diszipliniert genug um das Training durchzuziehen.Meine umfangreichen Rechergen bezüglich Visualtraining haben auch ergeben,dass man mit Visualtraining in dem Sinn keinen "Schaden"anrichten kann.

Liebe Grüsse

In Russland soll Visualtraining tatsächlich ein Nationalsport sein!!!

Liebe Grüsse

C"hrCi4ssyx69


Funktional-Optometrie

Hallo Höhenschieler,

darf ich fragen, wie alt Du/Sie bist?

Da unser kleiner erst 5 Jahre alt ist und recht unkonzentriert und schnell ablenkbar ist, meinte der Optometrist, dass es im Moment noch zu früh wäre für das Visualtraining.

Und da der Optometrist ca. 1 1/2 Autostunden von uns entfern ist, sind wir momentan auf der Suche nach einem Optiker in unserer Nähe, der sich die Methode aneignen will. Ist jedoch gar nicht so einfach.

Viele Grüße und ein schönes Wochenende

T ilA20x07


Die klassische Augenmedizin geht von einem Muskelungleichgewicht aus, das operativ korrigiert werden soll. In der Tat ist diese Art der Korrektur in vielen Fällen erfolgreich. Wichtig ist vor allem, dass die OP in möglichst jungem Alter durchgeführt wird, bevor das schielende Auge deutlich schlechter wird (Gehirn schaltet den Seheindruck des schielenden Auges ab - fehlende Praxis).

Es gibt auch Leute, die von Visualtraining überzeugt sind. Das ist eine noch recht junge Disziplin, die in den USA sehr anerkannt ist, bei vielen Augenärzten in Deutschland allerdings eher angezweifelt wird. Vor kurzem gab es aber einen guten Artikel in Brandeins zu den Sehoptimisten in Hamburg. Ganz ohne kann die Sache nicht sein.

Zu guter letzt will ich noch darauf hinweisen, dass manche Autoren auch psychische Ursachen hinter dem Schielen vermuten. Es kann sich hier demnach um eine gestörte Eltern-Kind-Beziehung zu einem Elternteil handeln, der so "ausgeblendet" wird. Stichwort hier: komplementäre Augenmedizin. Es soll Fälle gegeben haben, bei denen eine eingebundene psychotherapeutische Behandlung alleine schon das Schielen beseitigen konnte.

Ich rate deshalb zu einer ganzheitlichen Lösung, die möglichst alle Aspekte miteinbezieht.

H?öhensPchhielxer


Hallo,

Ich bin jetzt seit ca. 4 Wochen am Visualtraining.Ich absolviere das Training fast immer morgens,heute konnte ich es morgens nicht durchführen.Prompt entwickelte es sich im Verlaufe des Tages eher zum Negativen,ich holte sofort die Übungen nach und

hatte intuitiv wieder eine bessere Wahrnehmung.Ich weis nicht in wie weit man sich das einbilden kann!?!?

Meine Rechergen bezüglich Visualtraining haben ergeben,dass es auch hierzuland AA gibt die es als nützlich und auch sinnvoll betrachten bzw. befürworten.Aber sicherlich gibt es auch genügend Nativisten die nichts davon halten!

Ich denke aber auch wie oben bereits geschrieben das die Psyche auf Augenprobleme einen Einfluss haben kann.Inwieweit Psychische Ursachen hinter dem Schielen stecken ist eine gute Frage.

@Chrissy:Ich bin 33-jährig.Ich habe eigentlich noch von keiner Alterlimite gehört.Ich denke es wäre nur von Vorteil für Ihr Kind,wenn es bereits jetzt damit beginnen würde.In den Sehschulen wurde früher ja ausschliesslich mit Kindern Sehschule durchgeführt.Heute halten die Kliniken nichts mehr von Sehschule,sie okkludieren nur noch abwechselnd die Augen.Schade!!!

C;hris@sy6`9


Hallo Höhenschieler,

wollte mich nur mal erkundigen, wie es so geht mit dem Visualtraining. Gibt's schon "gravierende" Veränderungen? Würde mich echt interessieren.

Viele Grüße und ein schönes Wochenende

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH