» »

Aufleuchten im linken Auge, laut AA kein Befund

r!ooxxy


Das ich meine Augen fast nicht mehr bewegen kann bzw. eher das Gefühl habe sie nicht mehr richtig bewegen zu können habe ich wenn ich akute Sinusitis habe ! Könnte das bei Dir nicht auch sein ?

l~oon\a216


rooxy, was ist denn akute sinustis ???

F!aiIth68


Nasennebenhöhlenentzündung

;-)

M.ercedxes76


Hallo @ all.

Da ich auch schon länger mehr oder weniger Probleme mit meinen Augen habe und hier auch regelmäßig lese möchte ich Euch meine Probleme auch nicht vor enthalten.

Im Vorhinein zu meiner Person:

Habe auf beiden Augen kleinere Löcher in der Netzhaut gehabt die aber gelasert wurden und alle drei Monate von meinem Augenarzt kontrolliert werden. Also ok. Ich arbeite im Büro an einem Compi.

Seit zwei, drei Wochen habe ich wieder Probleme mit meinen Augen und mache mir einen Kopf was das sein könnte: (vor geraumer Zeit hatte ich das schon mal, war dann aber wieder weg)

Ich versuche es mal so zu beschreiben:

Stellt Euch vor ihr habt lange Haare und die Haarspitzen liegen an der Haut rund um die Augen. Man hat immer das Gefühl als möchte man sie weg machen. Ich weiß es hört sich verrückt an aber so ist es nun mal. Desweiteren kann ich auch zur Zeit schlechter sehen. Früh nach dem ich aufstehe ist es nicht so schlimm als zum Abend hin.

Kennt jemand diese Symptome auch bzw. kann mir jemand dazu etwas sagen?

Gruß Mercedes.

ruouoxxy


Die Symptome an sich habe ich bzw. kenne ich so nicht ! Aber ich kann verstehen was du meinst . Komisch obwohl du doch auch unter ärztlicher

Kontrolle stehst .

Sind deine Augen vielleicht auch ein bisserl zu beansprucht von der Arbeit am Computer ?

M,ercexdes76


@ rooxy.

Vielen Dank erst einmal für Deine Response. Das mit der Überanspruchung könnte gut sein habe ich auch schon überlegt. Vielleicht ist die ganze Geschichte auch nervlich. Da schlimme ist das es mich halt bedingt durch die Symptome halt ständig daran erinnert und ich den ganzen Tag extrem darauf achte und natürlich immer im Hinterkopf die Netzhaut Sache habe. Aber ich denke mal solche Symptome sind keine Anzeichen für eine Netzhautsache. Naja ich warte mal ab und schaue wie es weiter geht. Vielleicht kennt einer ja so etwas doch noch.

Bis bald Mercedes76

FeaLi`thx68


Ich glaube, ich kenne dieses Symptom. HAbe selbst lange Haare und hatte, als es das erste Mal auftrat, den Eindruck, der Wind weht die Haare, sodass sie sich am oberen Augenrand bewegen. Lässt sich schwer beschreiben.

Oder manchmal habe ich den Eindruck, es sieht aus, wie die heiße Luft, die aus dem Toaster kommt oder über Feuer steht. Ein Flirren im oberen Gesichtsfeld.

Habe dieses und diverse Flimmervariationen meinem Augenarzt geschildert, der kleine Narben in der Netzhaut und Schlieren festgestellt hat, mir aber versicherte, es sei nichts Schlimmes.

Mittlerweile habe ich viele Einträge zu diesen Themen gelesen. Bei den meisten kann keine zufriedenstellende Diagnose gefunden werden.

Dass die Sehschärfe im Laufe des Tages abnimmt, ist gerade bei Bildschirmarbeit sicher normal.

Hoffe, dass es bei dir auch so ist. Wenn du regelmäßig zur Kontrolle gehst, werden neue Defekte ja frühzeitig entdeckt.

M6e(r"ced&es76


@ Faith68:

Vielen Dank. Ja ich gehe alle drei Monate zur Kontrolle. Aber vielleicht weißt Du ja wie es ist wenn man ständig grübelt und Angst hat. Deswegen denke ich auch mehr das die Symptome nervlich bedingt sind weil solche eigentlich bei Netzhaut Sachen nicht üblich sind. Ich hatte diese auch schon mal ging dann aber einfach wieder weg. Trotzdem beunruhigt mich das sehr. Sorry. :-(

Gruß Mercedes76

F1ai}th6x8


Ich kann das SEHR gut verstehen.

Da man es ständig im Blick hat, kann man auch an nichts anderes mehr denken.

Geht mir auch so :-(

Aber ich hoffe, dass man sich auf die Einschätzung des Arztes verlassen kann.

Solltest du der Ursache dieser Symptome näher kommen, kannst du dich ja nochmal melden!

M>i$sKsValxo


Ich hab seit Anfang der Pubertät diese "Mouches Voulantes" und auch andauernd Lichtblitze. War schon bei zig verschiedenen Augenärzten und jedes Mal war alles in Ordnung. Scheint also wirklich nichts Besorgniserregendes zu sein. (Nach den vielen Untersuchungen, die ich nun hinter mir habe, fange ich langsam an, dies endlich zu glauben!) Dachte nämlich auch immer, das kann doch nicht sein, dass das NICHTS ist, etc... ;-) Aber... es ist wohl tatsächlich so.

e&kox_


Hallo zusammen,

tja...wie das nun mal so ist, hat man ein Problem fängt man an im Internet zu suchen und findet so zueinander.

Auf meiner langen Suche durch die Foren sind die hier beschriebenen Sympthome die exaktesten die auf mich zutreffen.

Kurzum:

Seit Ende August nehme ich Fliegen & Mücken war. War deshalb beim AA, welcher das als harmlose Schwebeteilchen und Ablagerungen diagnostizierte, die mit der Zeit nach vorne wandern und sich dann absenken. Schaue ich mir Nachts Lichterketten an, dann "huscht" quasi eine Trübung je nach Beweggeschwindigkeit die Lichter entlang. Kommt das Auge zur Ruhe, dann sehe ich alles so weit Scharf. Jedenfalls ist mit der Netzhaut alles in Ordnung gewesen, keine Risse, keine Löcher. Er schaute sich das lange mit einem sehr hellen Licht und Lupe an (Keine Tropfen)

Ich selbst mit schwach kurzsichtig (ca -1.5), sehe aber mit Brille alles perfekt. Keine Probleme mit Schärfe oder Flecken, Blindstellen u.s.w.

Seit Mitte Oktober konnte ich beobachten, dass die Schwebeteilchen tatsächlich zunehmend unschärfer wurden, ein Blick in den Himmel war nicht mehr so stark mit einem rieseigen Schwarm allerlei verbunden. Somit ging ich davon aus, dass das ganze so langsam sein Ende findet.

Seit Ende Oktober kommt nun aber folgendes Phänomen hinzu das sich am einfachsten wie folgt definiert:

- Helle, hellgraue Blitze bei schnellen Augenbewegungen auf hellen Flächen. Rechts-nach-Links: Senkrecht. Oben nach Unten_ Waagerecht.

- Wenn ich die Augen vor einer hellen Fläche zukneife, sehe ich diese Blitze fuer wenige Sekunden konstant, quasi wie Wellen. Immer gleichbleibend in Muster und an selbiger Stelle. Dann nicht hell oder grau, sondern eher -je nach Umgebungslicht- auch leicht gelblich-rötlich. Diese Wellen verschwinden dann auch nach ca. 2-3 Sekunden, ausser ich bewege den Kopf von Oben nach Unten, halte die augen zugekniffen und lasse einen kleinen Spalt offen.

- Im dunkeln nehme ich keinerlei Blitze wahr. Ausser: Ich mache im Dunkeln mein Handy an. Das grelle Licht -so mein Eindruck- sorgt dafür das es kurz -immer an der selben Stelle- kurz aufblizt, und zwar rund um die Makula herum, wirkt fast wie mehrere 3-4 Zacken im Kreis. Je nachdem wie ich den Lichtpunkt an das Auge halte, ist es schärfer (je näher) oder unschärfer (je weiter das Handy weg ist). Wiederhole ich diese Prozedur mehrmals, ist der Effekt schwächer.

- Ebenso bei einem weissen Blatt papier: Halte ich es mir vor die Nase und bewege die Augen schnell, wirken die Blitze scharf. Halte ich das Blatt weiter weg, wirkt es unscharfär.

Je mehr ich diesen Effekt provoziere, desto stärker lässt er irgendwie nach. Die Blitze werden matter, so als ob Nach 5 Minuten neuer Test, gleiches wie oben. Erst "normal wie üblich", dann lässt es leicht nacht.

Untersuchung beim Augenarzt: Glaskoerper bzw. Glaskoerper löst sich und ist an manchen Stellen mit der NH verbunden. Bei diesem Zug erscheinen diese Effekte. Er konnte auf der NH keinen Riss oder ähnliches feststellen, alles OK. Er führte keine Untersuchung durch mit der zuvor durch Tropfen das Auge betäubt wird. Er sagte mir, dass man das früher machte und so etwas von ihm nur ungerne oder bei Bedarf gemacht wird, da diese Art der Diagnose den Zug womöglich verstärkt.

Nachdem was er gesehen hat sagte er, dass ich mir da keine Sorgen machen sollte. Es wäre ein Zug, das wird sich legen sobald sich der GK gelöst hat. Das kann allerdings Wochen oder Monate dauern. Er setzte mir einen neuen Termin in 6 Wochen an, erwähnte aber auch das bei Zunahme der Mücken und Schwaden und intensiveren Blitzen ich sofort zum AA oder besser Augenklinik muesste. Aktuell sehe er aber keine Probleme.

Nun...das hat mich soweit erst einmal beruhigt. Was mich aber stutzig macht ist, dass alle Schreiben das bei der KG Abhebung die Blitze im Dunkeln wahrzunehmen sind, ich nehme sie jedoch gerade dort...auch in der Dämmerung nur leicht bis überhaupt nicht wahr.

Daher meine Frage: Hat jemand ähnliche Syphtome und wurde bei ihm was anderes diagnostiziert oder Können diese Blitze bei GK-Abgehung auch unter anderen Umständen, nämlich nur bei hellen Flächen, wahrgenommen werden während es im Dunklen nicht auftreten muss, was ggf. mit der Art & Heftigkeit des Zuges an der NH zu tun hat ?

Danke fuer jeden Tip.

Gruss

rgoobxy


Hi eko

ich war beim Augenarzt wegen der Blitze auf hellen Flächen und er meinte das das die GK- abhebung ist ! weil ansonsten alles in Ordnung ist ! (Toi Toi Toi) In der Dämmerung und im Dunkeln nehme ich auch keine Blitze wahr eben nur bei bestimmten , hellen, Lichtverhältnissen ! Ganz schlimm im Einkaufscenter unter Neonlampen !!

Auch vielleicht ein kleiner Hinweis mein Augenarzt meinte

Wenn man diese Phänomene wahr nimmt sollte man darauf achten ob man diese mit einem oder mit beiden Augen wahr nimmt . Wenn man die "Erscheinungen" nämlich nur mit einem Auge sehen kann dann geht dies vom Auge selber aus und es liegt evt. eine Augenkrankheit vor !

Wenn man allerdings auf beiden Augen diese Dinge sieht dann gehts wahrscheinlich vom Gehirn aus und den Augen selbst fehlt nix !

Alles Gute Euch *:)

r~ooxxy


PS :

Ich habe diese Blitze nur auf dem linken Auge !

F/ait+h68


Das ist dann ja eher ein gutes Zeichen, wenn es nur auf einem Auge ist.

Und wenn am Auge selbst kein krankhafter Befund festzustellen ist, ist das ganze zwar lästig aber nicht schlimm. Oder?

rLoox-y


Ganz Genau .

So hat es mir mein Arzt erklärt .

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH