» »

Aufleuchten im linken Auge, laut AA kein Befund

mXinijanxanas


Ich habe diese Lichtblitze leider auf beiden Augen. Komme allerdings mit einer Diagnostik nicht richtig weiter. Immer heißt es, es wäre "normal".

Ich habe diese Blitze auch nur bei Helligkeit (z.B. Sonnenschein) und oder wenn ich in ein direktes Licht sehe (nachts Scheinwerferlicht, zu Hause in Strahler) etc.

Mein Problem ist, dass auch die Sehstärke schlechter wird. Ansonsten könnte ich gut damit leben. Nachts z.B. beim Einschlafen habe ich keine Blitze.

Augeninnendruck war beim AA komischerweise leicht erhöht bis grenzwertig. In der Augenklinik plötzlich normal. Ist irgendwie seltsam.

r)ooxxy


Wenn ich Du wäre würde ich noch einen anderen Augenarzt aufsuchen ! Wenn sich Arzt und Klinik nicht ganz einig sind solltest du Dir noch eine andere Einschätzung holen .

Vielleicht kann der Augeninnendruck auch schwanken aber wenn er erhöht sein sollte gibt es gute Tropfen um diesen wieder zu regulieren was aber natürlich auch wichtig ist !

eBko_


Hallo,

danke fuer die Antworten. Also bei mir begann es auf beiden Augen mit Muecken, Schlieren u.s.w. Es wurde dann auch in beiden Augen zunächst Ablagerungen festgestellt.

Die Symphtome bei Licht, so wie rooxy sie beschreibt, habe ich auch. Ich muss diese aber -je nach Fläche und Licht- manchmal mit schnellen Augenbewegungen provozieren. Von alleine blitzt bei mir nix.

Um auf beide Augen einzugehen. Mein Arzt fragte mich ob es auf beiden Augen sei, untersuchte sie, kam aber nur zum Befund: Glaskoerperanhebung.

Uebrigens: Die Blitzmuster sind pro Auge immer gleich und nicht unterschiedlich. Bewege ich beide Augen, dann legt sich das natuerlich uebereinander. Daher nehme ich eher an das das Hirn damit nix zu tun hat und bei mir die Glaskoerperanhebung eben auf beiden Augen stattfindet.

Danke fuer euere Antworten.

rooxy,

wie lange hast Du das schon ?

r!ooxxy


Hi Eko ,

das Blitzen habe ich jetzt schon bestimmt nen Monat . Hab aber meinen AA gefragt , eine Gk abhebung kann schon auch einige Monate benötigen und das Blitzen kann daher kommen das die Netzhaut zu fest am Glaskörper hängt . Mücken und schlieren habe ich auch die stören mich aber mitlerweile nicht mehr .

Das mit den Blitzen kommt natürlich nicht vom Gehirn da hast du schon recht . ( aber z.B. wer Migräne hat mit Aura geht vom hirn aus )

Übrigens habe ich die Blitze auch nur bei bestimmten schnellen Augenbewegungen . Und das Licht spielt halt eine grosse Rolle !!!

e&kox_


Hallo zusammen, hallo rooxy,

das mit den von Dir beschriebenen Symphtomen kommt auch bei mir hin. Bei mir haben Muecken und Schlieren deutlich nachgelassen, sie werden immer unschärfer. Das habe ich ermittelt als ich als "Messvorlage" immer auf ein bestimmtes, helles Milchglasfenster in unserer Firma geglozt habe.

Die Blitze & Wellen (Bewege schnell, massiv und dauernd die Augen von rechts nach links habe ich Blitze von Oben nach unten, bei gleichen Bewegungen von unten nach oben sind die blitze waagerecht).

Was mir nun aufgefallen ist und mich auch etas beruhigt: Die Blitze werden in ihrer Intensität schwächer, sie sind nicht mehr so weiss, sondern zunehmend unscharf grau...

Der AA meinte das alles OK ist (Anfang Nov) und das eben dauern koennte.

Meine Kernfrage aber ist folgende: Anfang November wurde alles als OK bestätigt, keine Probleme mit NH und auch jetzt sind die Probleme und Muecken eher weniger. Mich wuerde interessieren, ob man mit so etwas nun fliegen kann, da ich im Dezember plane in die USA zu fliegen wuerde mich interessieren ob man eher davon abrät. Mal angenommen es die Diagnose am kmd. Termin ist genau so, also ohne Probleme....rät man dennoch generell davon ab, oder kann man halbwegs beruhigt einen 9h Flug antreten bei Druckluftumgebung in der Kabine wie bei 1.500 Höhe ?

Gruss

cvonnyKKowalcxzyk


Hallo alle zusammen *:),

ich bin sehr froh das ich diese Seite gefunden habe, ich habe nähmlich seit einiger Zeit dieses selbe Problem bzw. es kommt noch eins dazu, denn bei mir leuchten nicht nur helle Blitze auf sondern auch so eine Art wie schwarze Punkte. Es ist sehr schwer zu beschreiben, aber man kann sich das so vorstellen als würde man plötzlich ein kleines schwarzes Loch vor sich sehen und wenn man schnell wo anders hin schaut ist es wieder weg.

Ich war bisher noch nie beim Arzt weil ich immer Angst hatte es könnte was viel ernsteres sein. Eigentlich sehr leichtsinnig von mir. Aber Dank dieser Seite und euren Erzählungen weiß ich nun an was es liegen könnte und werde gleich nächste Woche etwas erleichteter einen Augenarzt aufsuchen.

D:erLilnaApf'exl


Ich han die selben Probleme ich war auch schon beim neurologen der meimt ich hab verspannungen und zwei mal bei augenärtze meinen beide mit der netzhaut ist alles ok keine risse keine Löcher trotzdem hab ich angst das wars an der netzhaut sein könnte :(

D2erLKilmaApfxel


Ich hab des selbe Problem vir dreo wochen war ich beim laut dem keine risse keine Löcher in der netzhaut meibe nerven liegen am ende genauso wie meine psyche bei jedem blitz würde ich an liebsten zum aa rennen :(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH