» »

Was bedeutet diffuse Ausfälle. Bitte Hilfe

B`londIDes"tin@y hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

ich möchte mir die Augen lasern lassen. Habe auch am Freitag einen Termin.... jetzt meine Frage.

Ich hab trockene Augen und habe seit ich 15 bin weiche Kontaktlinsen getragen. Meine Augen wurden daraufhin immer schlechter.

2005 wurde ich in der Kopfklinik untersucht mit dem Ergebnis "trockene Augen" und nach der Computerperimetrie wurde rechts festgestellt: in allen 4 Quadranten diffuse Ausfälle.

Ich kann kurz erklären wie ich sehe, wenn ich einen sehtest machen muss und das linke auge zuhalten muss: ich kann ungefähr den 1-3 Buchstaben lesen, dann seh ich verschwommen, die letzten Buchstaben kann ich wieder erkennen.

Was meint ihr? Kennt das einer von euch?

Bin ich ungeeignet für eine LASIK behandlung??

Vielen Dank + Grüße

Anni

Antworten
R~allna&ldox24


@BlondDestiny

du hattest doch sicherlich eine Voruntersuchung beim Arzt bezüglich der LASIK OP ?

Dann hast du dir deine Antwort bereits schon selbst gegeben, sonst hättest du mit sicherheit keinen Termin bekommen zur Laserung :-)

Greetz *:)

MUergonymy


Ich habe nicht Medizin studiert, aber ich nehme an, dass diffuse Ausfälle in allen vier Quadranten heißt, dass es in deinem Gesichtsfeld nicht genau definierbare/begrenzbare Ausfälle gibt, sprich: nicht alles, was an visuellem Input durchs Auge hereinkommt, wird auch auf der Netzhaut abgebildet (oder 'zumindest' vom Gehirn nicht verarbeitet). Quadranten heißt wohl, dass man das Sehfeld in vier Abschnitte teilt, quasi mit einer x-Achse und einer y-Achse (also mit einem Kreuz) mit dem Mittelpunkt im Zentrum des Sehfeldes.

Ursache für Ausfälle sind, denke ich, meist irgendwelche Probleme mit der Netzhaut oder dem Sehnerv - aber wenn es etwas Problematischeres wäre, hätte man dich in der Klinik eingehender untersucht. Allerdings finde ich deine Schilderung vom Lesen der Buchstaben von der Sehtafel (ich nehme an, du meinst du kannst bei unverändertem Blick bis zum dritten Buchstaben deutlich lesen) nicht ganz harmlos, denn dann erscheint der Ausfall doch relativ nah am Zentrum. Wie geht es dir dann mit dem normalen Lesen - da ist das periphere Sehen nämlich auch nicht unwichtig (wenn du dich auf eine Stelle konzentrierst, checkst du mit der Peripherie schon ab, was das nächste wichtige Wort ist). Wie ?auch immer, die in der Klinik werden schon wissen.

Das mit den Gesichtsfeldausfällen betrifft die Netzhaut, die Laseroperation die Hornhaut, also sollte es da keine Probleme geben. Dort wo die Netzhaut OK ist, kriegst du mit der Operation (wie mit Brille oder KL) ein schärferes Bild, die Ausfälle sollten aber davon nicht betroffen sein.

Nur eine Laienmeinung.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH