» »

Netzhautabloesung, Silikonoel, neue Symptome

DEaUnnie hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

schreibe hier aus Thailand, da ich hier gerade beim Auslandsstudium bin.

Ich hatte im September v. J. eine Netzhautabloesung am rechten Auge. Mein thailaendischer AA operierte mich, indem er mir meinen Glaskoerper entfernte und Silikonoel einsetzte.

Nach dieser ersten OP hatte ich wieder Symptome

1. schwarze Punkte

2. weisse fleuchtende Punkte mit schwarzen Rand, bei gewisser Lichtstellung von aussen erscheint der schwarze Rand roetlich

3. Flimmern im Auge, zu sehen sowohl bei geschlossenen als auch bei offenen Augen

4. Blitze, sichel- und kreisfoermig

5. sah Farben wie rosa und gelb beim Lesen oder bei hellen Hintergruenden, aber nicht immer

Die Punkte gehen immer mit, wenn ich das Auge bewege.

Zu den weissen Leuchtepunkten ist zu sagen, dass wennn ich morgens aufstehe, dann sind da nur ganz kleine Punkte zu sehen. Aber sobald ich den Kopf nach unten halte, falllen die groesseren weiss leuchtenden Punkte mit schwarzen Rand ins Auge bzw. ins Blickfeld.Das ist v. a. im Moment der Fall. Und wenn ich normal auf dem ruecken liege, dann verschwinden diese Punkte. Aber sobald ich aufstehe, sind sie wieder da.

Dann im Januar d. J. musste das Silikonoel wieder heraus, weil sich nun auch Glaukom gebildet hatte. Mein Arzt operierte mich, nach der OP trat Blut aus dem Auge fuer ca. einen Tag. Er hat auch Gas verwendet, den Grund hierfuer kenne ich nicht so ganz. Im Gegensatzt zu deutschen Aerzten haben thailaendische Aerzte noch weniger Zeit sich mit den Patienten zu beschaeftigen. Wir haben hier im Durchschnitt 200 Patienten pro Tag.

Die Symptome sind aber geblieben. Mein AA weiss das auch, denn ich kann es ihm gut auf Thai erklaeren.

Mehr hinzugekommen ist eine Truebung, die aber nicht konstant da ist, sondern nur bei bestimmten Lagen - z. B. wenn ich auf dem Ruecken liege und meinen Kopf zur Seite bewege oder wenn ich sitze und nach oben schaue. Dann truebt sich das Auge ein. Aber wenn ich den Kopf wieder normal halte, geht es wieder weg.

Die Truebung tritt auch bei langem Lesen mit kopf nach unten halten auf. Ausserdem habe ich nun staendig das Gefuehl, das mein Auge trocken ist. Wenn ich am PC arbeite, dann habe ich manchmal fuer einige Zeit Doppelblick.

Was ich daran nicht verstehe ist

1. Haengen diese Symptome mit dem Silikonoel zusammen, wovon ja meistens ein Rest im Auge verbleibt, nachdem der Grossteil des Oels entfernt wurde? Und wenn der AA sagt, dass sich Oelblaeschen gebildet haben, nehmen wir Patienten die dann auch wahr?

2. Oder kann ich mich wieder auf eine neue Netzhautabloesung einstellen

3. Kann man wieder Netzhautabloesung bekommen, auch wenn der Glaskoerper schon entfernt wurde?

Eine Kunstlinse habe ich nicht, hatte ich nie seit meiner Kindheit. Die echte Linse wurde wegen angeborenen grauen Stars entfernt, als ich noch Kleinkind war. Kann mich selbst daran nicht erinnern.

Daraus noch eine Frage

Wenn man keine Kunstlinse im Auge hat, aber ein Rest Silikonoel - fuehrt das dannn zum erneuten Grauen Star?

Ich freue mich sehr ueber Antworten, die mir meine Fragen beantworten koennen.

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH