» »

Doppelbilder nach der Schiel-OP bei Erwachsenen

GheoFrg1"9x52 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich bin 56 und überlege mir eine Schiel-OP.

Nur die Frage ob man eventuelle Doppelbilder nach der OP

für immer los werden kann macht mir sorgen.

Untersuchungen mit Prismen haben gezeigt, dass bei

mir die Doppelbilder nach der Korrektur aftreten können.

Meine Ärztin schreibt an Hausarzt, dass die Chance eher gering ist(?).

Was tun? Wer hat sowas schon gehabt/mitgemacht?

Grüße

Georg

Antworten
mxiniaXnanaxs


Hallo Georg,

hast Du die DB schon immer?

Hast Du unterschiedliche Schielwerte in der Nähe zur Ferne? Du solltest mit Prismen zurechtkommen, nur dann hat die OP Erfolg. Die Prismen sind sozusagen der Test.

Ich schreibe Dir eine PN, an wen Du Dich wenden kannst.

Alles Gute

D@inkah


Hallo.. also ich kann dazu sagen, dass meine Mama vor gut 3 Jahren in HH ihr "Schielauge" hat korrigieren lassen. Seitdem kann sie räumlich sehen, das kannte sie gar nicht. Sie ist so glücklich damit und das räumliche Sehen stand eigentlich nicht mit auf dem Programm, da das erwachsene Gehirn etwas träge sein soll und sich nicht an früher erinnern, aber bei ihr hat es geklappt und ich erinner mich noch voll gut, wie sie sich gefreut hat und das immer noch tut :-)

Ich weiss ja nicht wie du siehst und ehrlich gesagt auch nicht im Detail, was alles für Tests im Vorfeld laufen.. meine Mama hat beim Rückwärtseinparken vorher immer ein Auge zugemacht und manchmal auch beim Lesen, wenn sie müde wurde. Das ist jetzt nicht mehr nötig.

Ich glaube, so richtig 100%ig kann keiner sagen, wie das Gehirn hinterher die Bilder zusammenfügt, die es übermittelt bekommt..

Alles Gute für dich,

Dinah

j=uli5x9


Hallo,

habe diese Seite entdeckt und zum ersten mal rede ich über die Probleme, die das Schielen mit sich bringt. Ich leide sehr darunter und das seit frühester Jugend . Jetzt bin ich fast 50. Ich dachte, es wäre gar nicht möglich , sich als Erwachsener operieren zu lassen.

Aber ich werde es demnächst mal beim Augenarzt ansprechen. Denn es wird mit zunehmendem Alter immer schlimmer.

Weiß jemand, ob es gute Bücher gibt, die Augenmuskelübungen aufzeigen und Entspannung?

Duinah


Juli, ich kann dir dazu nur sagen, dass es Ärzte gibt, die das Ganze eher belächeln, so nach dem Motto, das wird im Alter nicht mehr und es gibt welche, die sich der Sache sehr ernsthaft annehmen.

Bei meiner Mama war das so, sie ist Lehrerin und logisch, für die Schüler ausgesprochen lustig, eine Lehrer mit Silberblick (jaja, ich war früher auch so unreflektiert %-| ) und EIGENTLICH war es nur dafür.. dass das mit dem Sehen in der Tat besser wurde, konnte keiner ahnen.. aber die Lebensqualität!!! Muss der Hammer sein, wenn man vorher nicht räumlich sehen konnte!!!

Lg

D/inaxh


..ach, das habe ich noch vergessen: mit dem Alter immer schlimmer, so war das bei ihr auch, das Auge schien immer mehr nach innen zu wandern, so auf Fotos und im Gespräch war das schon manchmal echt heftig, besonders wenn sie müde war.

Ist das bei dir auch so? Woher kommst du denn.. ich könnte dir einen AA in H empfehlen, sonst habe ich keine Ahnung, leider. Die operierende Ärztin in HH ist nicht mehr dort.

AFnj9aKxZ


Ich wurde mit 23 das 2. Mal an meinem "Schielauge" operiert. Eben weil ich Doppelbilder gesehen habe... Leider brachte die Operation nur kurzzeitig Erfolg.

Ca. 1 Jahr danach hatte ich eine Gehirnerschütterung und seitdem sind die Doppelbilder wieder verstärkt da... Leider...

GCeo>rg1Z9x52


Hallo AnjaKZ,

es tut mir sehr leid, dass bei Dir wieder

die Doppelbilder zurück gekommen sind.

Wie lebst Du damit?

Außer Schmerzen was beeinflußt das noch im Alltagsleben?

Autofahren, arbeiten usw.?

Geh bitte auch auf andere Forum-Seiten wo

über DB nach der OP Leute sehr viel schreiben

und sich gegenseitig Mut geben.

Grüße

Georg1952

GseorgD195x2


Hallo miniananas,

ich kann mein Schielen umschalten.

D.h. das linke Auge oder das rechte Auge schielt

bei mir wenn ich "umschalte".

Prismen auf meinen Brillen haben die DB

simuliert bei einer Untersuchung. Sonst habe ich keine

DB. Auch wenn ein Doc mein gerade schielendes Auge in die Mitte

mit einer Pinzette gezogen hat - sin DB aufgetreten.

Was bedeutet die PN Abkürzung?

Grüße

j_uPli59


Hallo,

ich hatte meine Augenärztin gefragt, ob eine Op möglich sei. Sie sagte glatt nein. Weil der Schielwinkel nicht immer gleich ist. Ab er das will ich gar nicht akzeptieren. Wer hat denn eine Liste von guten Ärzten, ich komme aus Thüringen und da ist Heidelberg oder Frankfurt nicht der nächste Weg. Jedenfalls bin ich total enttäuscht

l6ovis:20


Hallo Julie!

Ich bin entsetzt wie schnell hier immer an OP gedacht wird. Ich bin 41 und hab jetzt angefangen meine Weitsichtigkeit zu korrigieren. Erst damit ist aufgekommen daß ich ein Schielproblem habe. Wenn ich voll korrigiert bin habe ich Doppelbilder....Ich arbeite nu n seit 3 Wochen mit Augenübungen die ich von meiner Sehlehrerin bekommen habe. Kann jetzt schon von Erfolgen berichten! Der Höhenunterschied ist z.B nicht mehr meßbar und seitlich sinds 4 Prismen weniger. ( die ich übrigens nicht trage)

Nur Mut und glaub an dich, egal was die Fachwelt sagt.

Schau mal ins Forum für Augentraining, da sind grad gute Übungen in Diskussion.

Liebe Grüße, Lovis

Omrtlhopt)iGsJtixn


Lieber Georg,

anhand der Beschreibung von ganz oben gehe ich davon aus, dass ein auffälliges, immer vorhandenes Innen- oder Außenschielen vorliegt, das kosmetisch stört. Jetzt sind keine Doppelbilder da, aber bei der Voruntersuchung unter Prismen sind diese aufgetreten. Ist das so richtig?

Wenn das so stimmt sollte man noch ein paar zusätzliche Voruntersuchungen mit Prismen durchführen: Zum einen sollte versucht werden, wie die Sache sich verhält, wenn die Prismenwerte etwas geändert werden - verschwinden dann die Doppelbilder? Dann kann und sollte man auch die Prismenwerte vor einer OP (in diesem speziellen Fall) über einen längeren Zeitraum mit sogenannten Prismenfolien zu hause ausprobieren. Man kann sagen: wenn die Doppelbilder (auch abhängig von der Schielwinkelgröße) unter den Prismen verschwinden, kann eine OP gewagt werden, wenn nicht gibt es noch die Möglichkeit des sogenannten Pinzettentest: Das Schielauge wird hierbei betäubt und mit Pinzetten in die Mitte gezogen. Sind keine Doppelbilder da, dann braucht man diese auch nach OP nicht zu befürchten (Prismen verursachen manchmal Doppelbilder die durch die schlechte Optik der Prismen entstehen - vereinfacht gesagt).

Sollten unter allen Tests Doppelbilder bestehen, würde ich von einer OP abraten, denn mit Doppelbilder hat man definitiv eine "Lebenseinschränkung". :(v

Eine Schiel-OP kann in jedem Lebensalter durchgeführt werden. Meine älteste Patientin war 75 (!) und sie wollte das Schielen jetzt loswerden, da sie noch einmal heiraten und auf den Hochzeitsfotos nicht mehr schielen wollte (die OP ist übrigens super verlaufen, sie hat sehr bereut, dass sie es nicht früher machen lies). Die Krankenkassen kommen für eine Schiel-OP auf.

Manifestes Schielen (Schielen das immer vorhanden/sichtbar ist und nicht kompensiert werden kann) kann man mit keinem Sehtraining wegtrainieren, leider!!!:|N

Sollten weitere Fragen bestehen gerne unter weltbeste.sahneschnitte@hotmail.de

Liebe Grüße

j6uTlVi59


Hallo lovis,

klar, habe ich auch an Augentraining gedacht. Im Telefonbuch hatte ich auch eine Adresse einer Sehschule entdeck, die in der Nähe ist. Als ich mein Problem schilderte, erklärte sie, dass sie mit Schielen keine Erfahrung hat. Na, ich denke, da kann ich mir die Kohle sparen. Habe mir erst mal ein Buch bestellt von Janet Goodrich. Mit dem TRaining ist es generell umstritten. Manche sagen, es bringt nichts. Vielleicht unter richtíger Anleitung. Na, ich warte erst mal ab, wie es im Buch beschrieben ist.

Bin für alle Tipps dankbar.

Juli

j^ulix59


Hallo,

ich habe gerade den Beitrag von Ortoptistin gelesen. Bei mir ist es ja ähnlich wie bei Georg. Aber ich weiß gar nicht, an welchen Augenarzt ich mich wenden soll. Hier in Thüringen und das muss man klar sagen, lebt man hinter dem Mond. Welcher Augenarzt kommt in Frage? Welcher berät mich?

Mal auf einen Sprung nach hamburg ist ja auch schlecht möglich. Denn es werden etliche Untersuchungen nötig sein oder?

juli

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH