» »

Leitfaden trockene Augen: Ursachen, Symptome, Therapieoptionen

V)WA2SchaeBtzje


Hallo,

habe mich jetzt auch mal hier angemeldet, da ich seit ca. 10 Jahren!! mit trockenen Augen zu tun habe und eine Veränderung während meiner Schwangerschaft feststellte. Darüber möchte ich kurz erzählen. Vielleicht hat der eine bzw. die eine oder Andere einen Kommentar oder ein ähnliches Erlebnis dazu!

Ich hatte schon vor Jahren aufgegeben, zu forschen, da ich schon alles Mögliche probiert hatte. Akupunktur, Heilpraktikerin etc. Meine Augenärztin hat das Ganze auch eher von sich gewiesen mit dem Kommentar, dass heutzutage fast jeder mit trockenen Augen zu tun hätte, besonders wenn man am PC arbeite (so wie ich). Z.T. waren meine Augen so trocken, dass ich (wie viele andere auch) halbstündlich tropfen mußte. Hylo Comod habe ich am besten vertragen. Irgendwann hat HC aber nicht mehr ausgereicht und etwas Reichhaltigeres mußte her. Nachts habe ich mit Salben geschmiert. Es war echt super extrem. Wie gesagt, alle anderen Versuche, der Sache nachzugehen, haben mir nicht geholfen.

Ich wurde dann vor 1 1/2 Jahren schwanger und meine Beschwerden waren für die gesamte Schwangerschaft und Stillzeit wie weggeblasen. Ich hatte so strahlende Augen und habe in dieser Zeit keinen einzigen Tropfen Augentropfen benötigt!!!!! Ich hatte schon gehofft, der Zustand würde so bleiben, aber mittlerweile (ich stille seit 3 Monaten nicht mehr) bekomme ich wieder rote, trockene Augen und zumindest morgens muß ich schon wieder tropfen.

Ebenfalls habe ich in den letzten Tagen gemerkt, wenn ich einen Schluck Alkohol trinke, habe ich direkt wieder ein Sandkorngefühl in den Augen und die Augen werden rot und trocken.

Jetzt habe ich hier den Berichten viel von Jod gelesen und mir meine GEdanken gemacht, was denn in der Schwangerschaft u. Stillzeit anders war als sonst. Dann ist mir eingefallen, dass ich SChwangerschaftsvitamine eingenommen habe, in denen 200 mg (?) Jod enthalten waren! Diese habe ich auch noch in der Stillzeit einnehmen müssen.

Es scheint doch, dass es evtl. einen Zusammenhang mit der Jodeinnahme gibt, oder?

Jetzt möchte ich mich auf die Schilddrüse untersuchen lassen, ob evtl. ein Jodmangel bzw. eine Unterfunktion bei mir vorliegen könnte.

Zu welchem Arzt müsste ich da gehen? Kann das auch der Hausarzt feststellen?

Mich würde auch sehr interessieren, ob es hier noch weitere Mädels mit trockenen Augen gibt, die in der Schwangerschaft die gleichen Erfahrungen gemacht haben.

Liebe Grüße

DTeerx87


Vielleicht lag es auch daran, dass während Schwangerschaft und Stillzeit andere Hormone/andere Mengen an Hormonen produziert werden. Auch die Funktion des Tränenapparates hängt z.T. von der Einwirkung der Hormome ab. Zu deiner Theroie mit dem Jod kann ich leider nichts sagen.

V+WASchMaetzjxe


Ja, das kann natürlich auch sein. Ich werde mal schauen, was bei der Untersuchung hins. Schilddrüse rauskommt. Wäre natürlich sehr froh, wenn es einen Zusammenhang gäbe.

J2et`i


schilddrüse machen einige internisten oder lässt dich zum radiologen überweisen,der mist dann,wie gross die schilddrüsenlappen sind.wichtig ist auch,einen bluttest zu machen,um wie werte für die schilddrüse bestimmen zu lassen

aber es gibt auch männer die mit trockenen augen zu tun haben,so wie ich :)z

V5WASc6haet]zje


@ Jeti

danke für Deinen Tipp. Habe mir für Montag einen Termin beim Hausarzt geben lassen, da wird wohl erstmal Blut abgenommen. Viel Hoffnung habe ich ja nicht, dass da was rauskommt. Aber versuchen werde ich es mal.

Wie ist es jetzt bei Dir? Sind die Augen sehr trocken? Arbeitest Du auch am PC? Ich hatte ja jetzt 1 Jahr Elternzeit und in 3 Wochen geht es bei mir wieder mit der Arbeit los. Ich denke, es wird dann wieder schlimmer werden :-(

J`eti


nein,arbeite nicht am pc,vielleicht eine stunde am tag.woher das kommt,kann mir keiner sagen,vielleicht allergien,habe lange zeit nasenspray genommen,vielleicht hat es auch die augen ausgetrocknet,oder am anfang zu harte augentropfen bekommen.was man auch nicht vergessen sollte,das die psyche eine wichtige rolle spielt und die ist zurzeit bei mir nicht so doll :|N...aber es ist auch ein wenig besser geworden,seit die hitze und dadurch die pollen weniger stark sind.habe letzten in der zeitung gelesen,das die belastung letztes jahr bei 30 ??? einheit was ich nicht,normal sind wohl 18-20 und dieses jahr war die belastung 140 :-o,also über 10mal soviel,wie erlaubt.

N7aemxy


Bei mir helfen die Tropfen einfach nicht, selbst die Salbe nicht... Bloß wenn ich alle 2 Minuten neu tropfen würde. Ist es übertrieben, sich vor baldigen Vernarbungen der Hornhaut zu fürchten, wenn die Tropfen nicht die gewünschte Besserung bringen und die Augen gerötet sind?

gJib(schxub


Hallo Naemy,

über eine vernarbung brauchst Du Dir keine grossen Gedanken zu machen. Die Hornhaut ist eines - wenn nicht das - schmerzempfindlichste Teil des Körpers. Jedoch regeneriert sich die Hornhaut auch sehr gut. Bei mir reisst sie auch immer wieder auf. Paar Tage Ruhe, dann passiert es wieder. Man kann nur tropfen und salben. Ich bin aber ganz zuversichtlich, das meine Erosio genauso geht wie sie gekommen ist - von jetzt auf gleich.

Kopf hoch! Mein Tipp: Wenn die Erosio kommt, einfach kalten Waschlappen aufs geschlossene Auge legen. Das reduziert die Durchblutung und lindert recht zügig das Fremdkörpergefühl.

Gute Besserung! *:)

M)areenJx04


hallo!

bin schon mal froh, hier "gleichgesinnte" (naja wohl eher unfreiwillig) zu finden ... *:)

habe seit ca. 2 Monate Probleme (quasi von heute auf morgen): rote Augen (IMMER!!!!), die brennen und jucken. Nachdem ein Augenarzt es erst mal mit verschiedenen Antibiotika etc. versucht hatte, wurde nun vor 2 Wochen in der Augenklinik festgestellt, dass ich sehr trockene Augen habe (Schirmer Test: 1). :-(

Ich solle alle 2 Stunden HyloComod tropfen, nachts Augensalbe Coliquifilm und dann noch Lidrandreinigung machen - vielleicht gehe es ja weg, erst mal abwarten ca 4-6 Wochen. Aber bisher ist noch garnix passiert. Es ist eher schlimmer. Kann das sein? Dass ich z.T. alle Stunde tropfe, viel trinke, Luftfeuchtigkeit erhöhe, dauernd blinzle und einfach NICHTS passiert? >:(

Auch direkt beim/ nach dem Tropfen bessert sich das Brennen nicht. Es sollte doch wenigstens "lindern", oder nicht?

Wie ist das bei euch so? Welche Tipps habt ihr? Irgendwelche Tropfen, die vielleicht besser wirken?

Bin mittlerweile schon dabei, auch diese Diagnose zu bezweifeln... Aber was es dann sein sollte.... OH MANN

viele grüße und danke für eure antworten/ erfahrungen

JReti


maren jeder 10 deutsche leidet an diesen symptomen und bis jetzt gibt es wohl nichts,was helfen könnte.eventuell ans mehr ziehen,aber das ist ja nicht so einfach.

also ich glaube,das es nichts gibt,was richtig hilft,leider.vielleicht mal auf der homöopathie schiene probieren,versuch ich auch.

MmareMnJ0x4


Naja, also dass man garnichts machen kann, das hilft, das glaube ich einfach nicht!

Habe jetzt das Augenspray ausprobiert, "Tears Again" heißt es. Und seitdem (2 Tage) brennen die Augen wenigstens nicht mehr so arg, die Rötung ist zwar noch da wie bisher - aber es ist einigermaßen erträglich. :)^

Meine Frage war ja nur, ob bei euch durch Erhöhen der Luftfeuchtigkeit, ständiges Tropfen etc. eine Linderung/ Besserung eintritt, oder ob es "normal" sein kann, dass sich selbst dann

nichts tut.

Ich lese nur immer auf allen möglichen Info-Seiten über das Trockene Auge, dass sich die Beschwerden durch dies und jenes "lindern" lassen und das war bei mir halt nicht der Fall... ???

ciyberxrie


ich habe punktum plugs in den augen.

trotzdem sind sie noch oft gerötet....

lg

VJWAScha%etzjxe


Hallo Ihr Lieben,

wollte mich auch nochmal kurz melden. Also das Ergebnis der Schilddrüsenuntersuchung hat nichts ergeben. Alles ok mit meiner Schilddrüse. Seit letzter Woche gehe ich ja wieder (Teilzeit) arbeiten und meine Befürchtung ist wahr geworden. Da ich den ganzen Tag am PC sitze, tun mir meine Augen ziemlich unangenehm weh. Ich muß jetzt auch wieder oft tropfen :°( Während der SChwangerschaft u. Stillzeit hatte ich ja gar nichts. Ich sah echt supergut um die Augen aus. Keinerlei Rötung - nichts! Und jetzt - wenn ich mich im Spiegel anschaue, könnte ich heulen. Man sieht dann halt immer irgendwie krank und fertig aus.

Ich bin ratlos....

@ Maren:

Tropfen hilft bei mir nur kurzzeitig. Sitzt Du am PC? In klimatisierten Räumen evtl?

@ Jeti:

Welche homöopath. Sachen probierst Du?

LG

M+arGenJ0x4


Ja ich arbeite schon am PC aber ich denke nicht dass das bei mir der (haupt)grund für die ganze sache ist. denn wenn ich lange im freien bin etc. habe ich das auch. keine besserung wirklich bei NICHTS.

Deshalb denk ich dass irgendwo "innerlich" was nicht stimmt. Sonst würden ja auch die Tropfen wenigstens ein bisschen helfen.

Eine bekannte von mir meinte, dass bei mir wohl irgendwas im Ungleichgewicht wäre. ich probiere es jetzt mal mit Vitamin E.

Ansonsten eben auch mal blutuntersuchung etc. - werde alles ausprobieren!

Ich denke nicht, dass man sich (auch wenn man es schon lange hat) damit abfinden sollte. Die Augen sind rot und brennen. Das heißt, das im Körper irgendwas nicht stimmt. Man muss nur rausfinden was. haha leicht gesagt, ich weiß.

MVarenxJ04


Mir ist grad noch was eingefallen: Sind bei euch beide Augen gleich betroffen?

Bei mir ist nämlich das linke Auge VIEL schlimmer als das rechte (das ist manchmal sogar ganz weiß und ok). ???

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH