» »

Regenbogenfarben und Nadeln um Lichtquellen

d&romxedxia hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe seit einigen Monaten das Problem, dass ich bei hellen Lichtquellen eine Sternstrahlenförmige Korona um die Lichtquelle sehe wobei ich noch einen in Regenbogen schillernden Kreis um die Lichquelle sehe. Morgens kann ich am schlechtesten sehen, manchmal wie durch einen Schleier was sich dann später gibt. Bei Strassenlaternen, sehe ich 'zig ganz schwache "Kopien" der Laterne um die Laterne herum. Bei Sehtests habe ich das Problem, dass ich die unteren Reihen egal mit welcher Brille nicht auflösen kann, obwohl ich die größeren Buchstaben absolut klar sehe. Als wenn ich eine Kontrastschwäche zw. Hell und Dunkel habe. Die Buchstabenumrisse "fasern" förmlich aus, so dass ich dann aufgeben muss. Eigentlich bin ich mit +1,25 Weitsichtig (40J.)

Augenärzte bei Sehstärkenuntersuchung, klippen immer stärkere Linsen davon bis der Buchstabe so vergrößert erscheint, dass ich Ihn wenigstens auflösen kann. Dann meinen alle ich hätte +3, oder +4. +5 hatten wir auch mal. Frage mich nur warum ich eigentlich auch ohne Brille auskommen kann ;-) Bin leider Kassenpatient und so scheint mir, finde ich keinen Arzt der mal nach der Ursache schaut.

Ich weiss nicht mehr weiter. Augendruck liegt bei 16 beidseitig, Diabetis ist auch nicht vorhanden.

Hat jemand schon mal ähnlichs gehabt oder weiss eine Lösung?

Viele Grüße

Antworten
D=ina*h


Ja tach auch.. das ist ja "mein Thema" :-)

Wenn der Augendruck stimmt, die Hornhaut keinen dauerhaften Schaden aufweist, dann ist das augenscheinlich okay.

War das früher wirklich nicht so bei dir?! Ich sehe um Strassenlaternen wie einen Hof drumrum und wenn ich sehr viel suche und mich sehr irre mache, mache ich nachts oder abends "Tests" mit einem Feuerzeug und schaue, wie ich den "Hof" und den Kreis um die Flamme mit welchem Auge ich sehe.

NEulich habe ich meinen Freund sozusagen zum Mittesten genötigt, dabei ist rausgekommen, dass er auch so einen Schein drumrum sieht.

Sogar mein Vaterhat eingeräumt, grosse Scheine um Laternen zu sehen.

Ich sehe die auch nachts um Ampeln oder entgegenkommende Scheinwerfer von Autos.

Ganz schlimm ist es, wenn die Kontaktlinse nicht mehr gut ist (ich habe harte) und die Hornhaut darunter aufquillt.. das ist das absolute Matsch-Phänomen, das auch des nachts bei gesunden auftreten kann. Darum siehst du vielleicht morgens am schleierigsten?!

Mein Freund hat mal gesagt, dass mein rechtes Auge beim Schlafen etwas geöffnet ist.. das ist auch das Auge, was deutlich empfindlicher bzgl solcher Phänomene ist.

wenn die Hornhaut gequollen ist, erholt sie sich aufgrund ihres Stoffwechsels innerhalb 3 Stunden (das habe ich auch mit den alten Linsen erfahren) und alle anderen Holos sind wohl normal :)z

Vielleicht können wir uns ja noch ein wenig austauschen..?!

Lg Dinah

d+rom|edxia


Hallo Dinah,

gerne. Hast Du denn Probleme beim Sehtest? Wollte einen Sehtest machen, der für einen Segelschein unerlässlich ist. Und da kam es eben dazu, dass ich die unteren Reihen nicht mehr lesen oder nur erahnen konnte. Die Buchstaben waren dann einfach, sagen wir, schwarze Flecke mit Kontur. Und da hat mir von meinen 3 Brillen keine geholfen. Ab ca. +2 kann ich in der Ferne nicht mehr scharf sehen. Insofern waren die beiden Lesebrillen eh nutzlos. Obwohl ich am Tage alles normal sehe, und in der Nacht wie viele etwas Gegenlichtempfindlich bin, komme ich super durchs Leben, aber bei so einem Test und keine Brille hilft?!?.... da sehe ich schwarz für jeden Führerschein. Du hast aber keine Regenbogenfarben als Ring um helle Lichtquellen?

Muss noch sagen, das ich Programmierer bin und ca. 9 Stunden am Tag am PC sitze. Aber guter LCD Monitor.

LG

dromedia

mRini{ananyaks


Kenne das als Kassenpatient. Man ist Patient 2. Klasse. Merkt man schon bei der Terminvergabe. Wochenlange bzw. monatelange Wartezeit ist normal, als Privatpatient kann man oft schon am nächsten Tag kommen...

Ich kann Dir nur meine Erfahrungen schildern:

Lasse jährlich Deinen Augeninnendruck kontrollieren. Auch bei mir hieß es vor 4 Jahren - der Druck von 17 beidseits ist normal. Ich lag zwar in der Norm, aber es gibt auch Menschen mit weniger. Mein Mann hat nur einen Augeninnendruck von 12. Tatsächlich stieg bei mir der Augeninnendruck im Laufe der Zeit auf 22 an. Erst jetzt wird mein AA langsam nervös und gibt zu, dass es nicht normal ist (die letzten 4 Jahre tat er meine Sehprobleme - DB als harmlos ab). Wird der Druck bei Dir mit dem Gerät gemessen oder vom AA manuell?

Manuell gemessen ist er oft niedriger als mit dem Gerät und somit aussagekräftiger. So wurde es mir jedenfalls gesagt.

Wurdest Du weitgetropft? Das sollte auf alle Fälle gemacht werden. Am besten auch einmal jährlich. Wurde Dein Gesichtsfeld geprüft?

Auch sehe ich seit 4 Jahren deutlich schlechter. Auch mit Brille. Die hilft mir hier nicht weiter. Mit dem schlechten Auge kann ich in der Zeitung nichts mehr lesen. Als ich meinem AA von den Regenbogenfarben um Lichtquellen erzählte, kam von ihm sofort "Grüner Star". Erst sah er beim Augenhintergrund nichts, als ich die Farben erwähnte, sah er plötzlich etwas. War schon seltsam.

Mein Rat: Auch, wenn der AA meint, es wäre nichts, gehe trotzdem jährlich zur Kontrolle mit Weittropfen.

Mein Problem seit diesem Jahr: Ich sehe bei Sonnenschein öfters bunte Streifen etc., das hält einige Sekunden an...

Alles Gute - Martina

Djinxah


Hallo Dromedia,

hm.. also ich bin ja kurzsichtig, so um die -4,5 Dioptrien. Das rechte Auge kommt korrigiert auf 120%, mit dem linken ist bei 100% Schluss, d.h. die kleinsten Reihen bleiben mit links auch nur Fliegenschisse :-)

Ohne Brille oder Linsen ist alles nur bunte Matsche ;-)

Wie siehst du denn Kerzen im Dunkel? Ich sehe die Flamme und darum einen Schein in rund und der läuft dann auch noch in einen helleren Schein aus und dabei sind auch Farben zu erahnen, aber nicht so richtig. Beim Gucken in/an Halogenlampen habe ich das auch mit den Nadeln in Regenbogenfarben, ich bin manchmal nicht sicher, ob das an dem Hintergrund dieser Lampen liegt, das ist ja manchmal so komisch unterteilt wie bei Diskokugeln.. oh mann, das ist ja alles schwer zu beschreiben..

Das erinnert dann schon an Regenbogenringe und weil diese ja mit Hochdruck im Auge einhergehen KÖNNEN, hatte ich darum auch schon mal richtig Panik.. aber es ist ja alles in Ordnung. Bei dir ja auch, wenn ich das richtig verstanden habe.

Bei Autos im Dunkel sehe ich nur diesen grossen Schein um den Scheinwerfer, wenn ich reingucke und den bei normalen Scheinwerfern mehr als bei den komischen hellen, die so blau leuchten. Ich glaube, dass da keine Farben drin sind.

Vielleicht ist einfach individuell bei den unterschiedlichen Augen in einer unterschiedlichen Auflösung Schluss?!

Aber nur weil man die kleinste Reihe nicht lesen kann, kannst du doch trotzdem den Segelschein machen, oder ???

Gerade wenn du im Alltag alles scharf siehst..!

Ich meine ja

nur so.. wer oder was alles so im Strassenverkehr unterwegs ist.. ojeojeoje....

DGiQnxah


@ miniananas:

Das ist ja heftig! Und jetzt wirst du aber entsprechend behandelt?!

Lg Dinah

A;li4en35


@ Dromedia

Hast Du denn Probleme beim Sehtest? Wollte einen Sehtest machen, der für einen Segelschein unerlässlich ist. Und da kam es eben dazu, dass ich die unteren Reihen nicht mehr lesen oder nur erahnen konnte. Die Buchstaben waren dann einfach, sagen wir, schwarze Flecke mit Kontur. Und da hat mir von meinen 3 Brillen keine geholfen. Ab ca. +2 kann ich in der Ferne nicht mehr scharf sehen. Insofern waren die beiden Lesebrillen eh nutzlos. Obwohl ich am Tage alles normal sehe, und in der Nacht wie viele etwas Gegenlichtempfindlich bin, komme ich super durchs Leben, aber bei so einem Test und keine Brille hilft?!?.... da sehe ich schwarz für jeden Führerschein.

Also als erstes mal, mit einer Lesebrille kann man nicht weit schauen, diese ist nur für die Nähe (Abstand ca. 40cm) gedacht. Ist das wirklich eine Lesebrille, die du hast oder ist es eine Fernbrille? Wie alt bist du? Welche Werte haben deine Brillen genau? Wie ist dein Visus?

mbin#iana)nas


@ Dinah

Momentan werde ich noch nicht behandelt. Aber ich lasse es nun in einer Augenklinik mit neuroophthalmologischer Abteilung abklären.

Denn ich habe auch noch DB, aber unterschiedlich in der Nähe und Ferne, kann deswegen nicht operiert werden - deswegen auch die Augenklinik mit der neuroophthalmologischen Abteilung. Als mein Augeninnendruck noch grenzwertig bei 20 lag, hieß es vom AA immer noch, dass alles normal ist. Erst jetzt, wo die Sehstärke auf dem schlechten Auge nachgelassen ist - handelt er. Früher sah ich immerhin 80 % auf dem Auge.

War im Laufe der 4 Jahre auch bei einem anderen AA - alles normal! Vor 4 Jahren war ich in einer normalen Augenklinik. Die gaben immerhin zu, dass ich CT-MRT-mäßig überwacht werden sollte. MRT 2004 und 2006 war negativ. Wenigstens etwas...Dann hatte ich die Einstellung, solange es bei den DB bleibt, kann ich gut damit leben. Es gibt schlimmeres.

LG Martina

d0romexdia


Hallo Ihr,

hatte also den großen Termin beim Spezialisten. Es war nun bereits der 5. Augenarzt. Die 4 Augenärzte vorher wollten mir brillenartige Ferngläser verpassen.

Nun reichte diesem Arzt ein einziger Blick und die Diagnose stand fest. Meine Hornhaut kann den Gehalt von Feuchtigkeit im Gewebe nicht regulieren und schwemmt immer mehr auf. Sowas nennt sich wohl Hornhautödem. Daher kommen morgens die nebelartigen Schleier, denn die Hornhaut nimmt durch die geschlossenen Lider im Schlaf mehr Feuchtigkeit auf (Gilt auch fürs Duschen). Die gequollene Hornhaut erzeugt Doppelbilder und die in meinem Eröffnungstext geschilderten Phänomene. Das Ganze ist eine angeborene nicht heilbare Fehlfunktion der Hornhaut. Es lässt sich nur vermindern und den Verlauf verlangsamen. Augentropfen die durch osmotische Wirkung der Hornhaut Feuchtigkeit entziehen oder mit speziellen Gel-Kontaktlinsen mit gleichem Effekt.

Es liesse sich nur operieren, indem man die Hornhaut eines Spenders bekäme. Von einem Menschen der sie nicht mehr benötigt. Alles klar? Brrrr....

Wenn ich die anderen Beiträge hier so lese z.B. <miniananas>, dann solltest Du da schauen ob dies nicht bei Dir auch so ist.

Viele Grüße an alle

d&romoedxia


@ Alien35

Ich habe 2 Lesebrillen weil die Docs das so wollten, aber ein Brille für alle Situation weil ich leicht weitsichtig bin. Ich bin 40 und habe so um +1,0. Die entspannt ein wenig die Augen, aber solch feine Dinge wie beim Sehtest ist nicht mehr. Hab ja den Grund jetzt im Beitrag vorher beschrieben.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH