» »

Sekundärglaukom und Entzüngung im Auge

h1oneGyx28 hat die Diskussion gestartet


Hallo

ich habe seid meiner letzten Augenop vor 7 Monaten eine Entzündung im Auge die einfach nicht abheilen will. Ich bekomme immer wenn sie wieder etwas stärker ist Cortisonhaltige Augentropfen aber irgend wie geht sie nicht ganz weg. Kennt sich hier vielleicht jemand mit sowas aus und hat vielleicht eine alternative zu dieser Behandlung?

Dazu kommt das mein Augendruck in den letzten Monaten immer höher wird. Er ist mittlerweile bei über 50 mmHg, obwohl ich schon drei Sorten Drucksenkende Tropfen bekomme. Ich habe dadurch auch immer Kopfschmerzen und Übelkeit. Meine Augenärztin meinte jetzt man sollte den Zilliarkörper vereisen um die Kammerwasserproduktion zu reduzieren. Ich weis aber nicht ob das so ratsam ist wegen der Entzündung, kann die dann nicht noch stärker werden? Diamox vertrage ich nicht und erlich gesagt bin ich etwas ratlos. Würdet ihr diesen eingriff machen lassen? Was soll ich machen? Ich habe morgen wieder einen Termin in der Augenklinik und bin total ratlos. Ich möchte eigendlich keine weitere OP an diesem Auge aber immer mit schmerzen rum laufen geht auch nicht. Wie würdet ihr entscheiden? Kann mir jemand Mut machen?

Liebe Grüße Katja

Antworten
A"lieni35


Kortison erhöht den Augeninnendruck. Welche Entzündung hast du genau?

h~one4y28


Danke für die Antwort bin echt verzweifelt langsam!

Ich weiß nicht genau was für eine Entzündung, meine Augenärztin hat nur für die Klinik aufgeschrieben: Ty und Endothelbeschläge. Mit dem Kortison habe ich erst wieder am Freitag angefangen nach einer Pause von zwei Monaten. Der Druck war am Freitag bei 52 mmHg ohne Kortison.

A/l,ien235


Kortison ist bei nicht erregerbedingten Entzündungen äußerst wirksam, meist bei rheumatisch und immunologisch bedingten Entzündungen. Es birgt aber auch Risiken, zum einen weil es den Augeninnendruck bei längerer Anwendung erhöht und zur Katarakt führen kann. Desweiteren erleichtert es auch die Entstehung von bakteriellen, viralen oder pilzbedingten Hornhautgeschwüren. Als erstes solltest du deine Ärztin mal Fragen, was genau das für eine Entzündung ist und wer/was diese hervorruft. Handelt es sich um eine erregerbedingte, solltest du kein Kortison nehmen. Frag deine Ärztin, ob ihr dieser Zusammenhang klar ist. Ich halte bei deinem Augeninnendruck Kortison kontraproduktiv.

hEoneyx28


Danke für die schnelle Antwort!

Ich weiß nur das die Entzündung da ist seid der letzten OP (Vitrektomie, Laser und Kyro), ich denke das dabei irgend welche Entzündungsereger hinein gelangt sind es wurde aber keine Kultur angelegt. Ich schätze mal so genau wissen die auch nicht was es ist aber ich werde morgen in der Klinik mal fragen.

Und wegen den hohen Druck, gibt es da keine anderen Möglichkeiten? Lasern kommt wohl nicht in frage da der Druck dafür zu hoch sei. Der Kammerwinkel ist wohl komplett verlegt infolge der Bestrahlung hat meine Ärztin gesagt. Das wundert mich etwas, da die Bestrahlung schon fast vier Jahre her ist und die Druckprobleme Habe ich erst seid einem Jahr. Damals wurden sie durch neuen Tumorwachstum hervorgerufen.

Liebe Grüße Katja

Aylieln35


Es gibt 3 Möglichkeiten zur Drucksenkung

1. Medikamente:

-Prostaglandinderivate (können die Irisfarbe verdunkeln und fördern Wimpernwachstum, rufen aber keine Entzündungszeichen hervor)

-Parasympathomimetika (unerwünschte Nebenwirkung=eng gestellte Pupille)

- Betablocker (absolut kontraindiziert bei Asthma bronchiale, Bradykardie, AV-Überleitungsstörungen)

-Karboanhydrasehemmer

- Sympathomimetika

2. Laserbehandlung

3. Operation

Was bei dir der sinnvollste Weg ist, musst du mit deinem Arzt besprechen, denn weder ich, noch sonst wer, kennt deine genauen Diagnosen usw.

Ich würde auf jeden Fall wegen dem Kortison nachhaken und auch nicht locker lassen.

h)on8eyx28


Vielen Dank für Deine Hilfe!

Ich denke mal es wird auf die Zilliarkörpervereisung hinaus laufen, ... auch wenn ich schon am überlegen bin ob ich es einfach entfernen lasse. Ich hab einfach keine Kraft mehr, immer Schmerzen und OPs für ein Auge wo ich sowieso nix mehr mit sehe.

Wünsche Dir nen schönen Abend und danke noch mal!

h,onexy28


So ich war ja heute in der Klinik und wir haben uns drauf geeinigt, dass wir erstmal zum Drucksenken eine CPC machen und dann später ggf noch weitere. Wegen der Entzündung soll ich wohl jetzt noch eine Woche weiter die Kortisonhaltigen Augentropfen nehmen und dann wieder zur Kontrolle zu meiner Augenärztin gehen.

Ich bin wohl schon immer ein wenig panisch wenn es wieder heißt ich muss zur Klinik, obwohl die dort immer sehr engagiert und Kompetent sind!

Für mein anderes Auge bekomme ich jetzt Voltaren Tropfen, da dort wohl Flüssigkeit unter der Netzhaut ist. Weißt Du warum die Gefäße da undicht werden und wie man dass ggf selbst positiv beeinflussen kann?

Vielen Dank noch mal für Deine Hilfe und liebe Grüße Katja

PS Du scheinst Dich ja sehr gut auszukennen bist Du Augenarzt?

AMlilen35


Wegen der Entzündung soll ich wohl jetzt noch eine Woche weiter die Kortisonhaltigen Augentropfen nehmen und dann wieder zur Kontrolle zu meiner Augenärztin gehen.

Ist der Augeninnendruck auf deinem anderen Auge kontrolliert worden bzw. wird dieser regelmässig kontrolliert?

Für mein anderes Auge bekomme ich jetzt Voltaren Tropfen, da dort wohl Flüssigkeit unter der Netzhaut ist. Weißt Du warum die Gefäße da undicht werden und wie man dass ggf selbst positiv beeinflussen kann?

Sind das Einblutungen? Es gibt viele Gründe. Ich kenne deine Diagnose nicht und kann auch via Internet keine Stellen.

Du scheinst Dich ja sehr gut auszukennen bist Du Augenarzt?

Nein, ich bin kein Arzt. Ich bin Student für Augenoptik/Optometrie. Eine meiner Lieblingsvorlesungen: Biomedizin bei Prof. Dr. med.... für Augenheilkunde.

hMonexy28


re. Auge visus nulla lux Tensio 50 mmHg multible Angiome, Netzhaut unter silikonöl stabil, Sekundärglaukom,z. N. Rutheniumbrachyapplikator Linse trüb und träge

li Auge visus 0,25 Tensio mit Tropfen 20 mmHg Pikmentflecken auf der Netzhaut Retinopathia centralis serosa Linse vital und klar

Verdacht auf Hippel-Lindau Syndrom

leider hat sich mein Visus auf dem li. Auge in den letzten drei Jahren von 0,9 auf 0,25 verschlechtert, die Diagnose RCS wurde erst vor drei Monaten gestellt. Vorher haben sich die Ärzte primär um mein anderes Auge gekümmert. Jetzt habe ich natürlich bedenken, dass mein li. Auge auch noch Angiome entwickelt oder sich der Visus weiterhin verschlechtert. Weswegen ich für alle guten Ratschläge dankbar bin.

Vielen Dank und liebe Grüße Katja

AWlienw35


Retinopathia centralis serosa

Ätiologie unklar, jedoch steht der Ausbruch oft in Zusammenhang physischen oder psychischen Stress.

Therapie: Kortison darf nicht gegeben werden, da es den Stressfaktor erhöht. Ansonsten Stressabbau, Urlaub machen.

Bei Rezidiven, wird der "Quellpunkt mit Laserkoagulation verschweisst, Vorraussetzung, er muss ausreichend von der Fovea entfernt sein.

Prognose: Die Sehschärfe bessert sich meistens spontan.

hyon1ey2x8


Hallo ich wollte mich nur noch mal schnell bei dir bedanken! Allso danke dass du dir die zeit genommen hast mir so geduldig auf all meine Fragen zu antwoten!

Wegen dem RCS kommt dass schon hin was du schreibst, mein Visus war zwischen durch schon runter auf o,1 und ist jetzt ja wieder auf 0,25. Meine Ärztin meint allerdings, dass sie nicht glaubt das es noch wesentlich mehr wird. Ja und ggestresst bin ich schon, musste ja meine arbeit aufgeben anfang des Jahres und mein Kind ist auch ständig krank...

Neija das wird schon wieder, wie sagt man so schön: was uns nicht umbringt, macht uns stark!

Liebe Grüße Katja

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH