» »

Monokulare Doppelbilder, Ohrgeräusch, Schwindel

EtmEzxz hat die Diskussion gestartet


Hallo,

da meine Symptone ziemlich umfangreich sind und ich nicht wusste wo der Thread am besten reinpasst, hab ich ihn einfach mal hier eröffnet.

Also, ich bin 20 Jahre alt 195 cm groß und wiege ca. 107 kg. Vor ca 2 Monaten bin ich in der Nacht durch eine Art "knacken" in meiner linken Gesichtshälfte aufgewacht. Ich dachte mir zuerst nichts dabei, doch nach und nach kam Panik in meinem Körper auf. Ich hatte Schwindel und ich dachte ich hätte was mit dem Kreislauf. Meine Freundin meinte daraufhin zu mir dass ich die Beine hochlegen sollte, das wird mir schon helfen. Doch mit der Zeit wurde es immer schlimmer und wir fuhren in die Notaufnahme, da ich dachte dass ich einen Schlaganfall o.ä. hatte. Im Krankenhaus angekommen wurde ein sofort ein EKG gemacht. Mein Blutdruck war bei 190 zu 110 (!). Außerdem wurde einige Tests unternommen wie z.B. Arme hochhalten, Finger an die Nasespitze richten etc. Dort wurde ein Schlaganfall ausgeschlossen und ich bekam ein Blutdruck senkendes Mittel. Ab dem darauffolgenden Tag allerdings ging es mir ziemlich komisch. Ich hatte leichten Schwindel, ich hab mich irgendwie "nicht so gefühlt als würde ich in meinen Körper gehören" und hatte Augenprobleme.

Ich ging dann zum Hausarzt, dort wurde mein Blut untersucht (großes Blutbild, alles gut), ein Ultraschall meines Körpers gemacht (nichts weiter auffällig ausser die Milz, die leicht vergrößert war, weshalb ein Entzundungsherd nicht ausgeschlossen wurde. Doch alle anderen Test waren gut (Motorik etc). Daraufhin ging ich zum Augenarzt, welcher das Gesichtsfeld und den Druck ausgemessen hat. Dort war auch alles in Ordnung, allerdings war der Sehnerv des Linken Auges leicht gereizt. Danach hab ich dann nochmal ein Langzeit EKG gemacht, welches aber auch gut war. Ich war ausserdem beim Zahnarzt, da meine Weißheitszähne rausgekommen sind (bis Heute nicht entfernt wurden).

Dann irgendwann verschwanden die Symptome von allein, ich dachte mir dann dass ich vielleicht nur gestresst war o.ä. da ich gerade meine Abschlussprüfungen hinter mir hatte oder es einfach psychosomatisch oder posttraumatisch sei, da ich in den letzen zwei Jahren sehr viel negatives erlebt habe (Blinddarm wurde mir entfernt, Abschluss nicht geschafft, Freundin hatte mich verlassen, Vater wurde die Schilddrüse entfernt hatte kurz darauf nen Schlaganfall, Mutter wurde Ziste im Beckenberreich entfernt etc pp). Aber alles war wieder in Ordnung.

Vor ca. 3 Wochen war ich dann auf einem Konzert (gehe öfters auf Konzerte) und mir gings nach und nach schlechter. Am darauffolgenden Tag bemerkte ich dann, dass ich ein Ohrgeräusch habe. Ein paar Tage später dann hatte ich wieder "so ein komisches sehen", diesmal aber anders als beim ersten mal (auch kein Schwindel o.ä). Ich dachte mir nichts weiter dabei, "das geht schon wieder weg, wie beim ersten mal" sagte ich mir. Ich nahm dann Blutverdünnungsmittel gegen das Ohrgerräusch, hat mir aber nichts geholfen. Nun, Donnerstag Abend letzte Woche dann tat mein Linkes Auge ein bischen weh (wenn ichs mir nicht eingebildet habe) und am Freitag dann fing es an, dass ich monokulare Doppelbilder sehe (egal welches Auge ich zuhalte, sie sind trotzdem zu sehen) und ab und zu Kopfdruck. Ich ging also zum Augenarzt am Montag, welcher keine Auffälligkeiten feststellen konnte und verschrieb mir ne Brille (trug bis zum 16en Lebensjahr eine, dann nicht mehr, hab eine Hornhautverkümmung [angeboren]). Ich trag die Brille nun seit Heute, aber empfinde keine Verbesserung, ausser dass ich schärfer sehe. Die Doppelbilder sind immer noch da. Achja, hab ausserdem seit Montag dass Gefühl, als wenn mein rechter Arm irgendwie "schwerer" ist als der Linke. Kann irgendjemand mir sagen was ich haben könnte? Habe sehr große Angst davor MS oder einen Hirntumor zu haben ....

Antworten
k9arAoxnik


Schau doch mal unter [[www.kiss-kid.de]] , vieles trifft zu (Schwindel, Ohrgeräusch, Einseitigkeit), vielleicht ist das n Ansatz ich wünsche dir alles Gute!

dbickxe76


du bist auf jeden fall mal ein fall für einen genauen check beim neurologen und beim HNO, würd ich sagen *:)

ECmE^zxz


Danke für die schnellen Antworten. Beim HNO Arzt war ich schon, der verschrieb mir lediglich Pentoxifyllin gegen das Ohrgerräusch. Das mit Kiss / bzw Kidd-Syndrom könnte allerdings tatsächlich der Fall sein, da ich seit meinem 12 Lebensjahr eigentlich immer Rückenschmerzen habe und das eine Bein auch länger ist als das andere. Zudem hab ich auch öfters mal nen verspannten Nacken... Danke für die Tipps! Würde gern aber noch andere Meinungen hören :)

Roatglos2x3


Ich kann natürlich keine Diagnose stellen (logo), aber treibst du regelmäßig Sport? Grad Verspannungen im Rücken durch akuten Bewegungsmangel können eine Menge deiner Symptome bewirken...

E)mExzz


Nein ich treibe keinen Sport mehr. Habe bis zu meinem 11 Lebensjahr Fussball gespielt und bis vor 2 Jahren noch Fitness gemacht. Allerdings "hänge" ich viel Zuhause rum vorm Laptop oder vorm TV..... Ich kann auch nicht behaupten dass ich mich gesund ernähre.

ROatlkos2x3


Na da könnte das Problem liegen... bei deinem Gewicht ist das noch fataler.. ich würde damit zum Orthopäden gehen und ihm von deiner "Sportmuffligkeit" berichten und gezielt fragen, ob es vom Rücken kommen kann.. grad Übergewich t in Verbindung mit Bewegungsmangel ist soo ungesund und fördert zig Krankheiten.. als Hirntumor ist da wohl sehr unwahrscheinlich.. meist liegt die Antwort doch so nah ;-)

Für die wär Wassergymnastik perfekt, gut für den Rücken und die Gelenke, gut möglich das dann alle Symptome von selbst verschwinden ohne Medikamente!

mminiaMnanaxs


Hat der HNO auch einen Hörtest gemacht?

Ist es ein leises Ohrgeräusch? Ich würde an Deiner Stelle die nächste Zeit laute Orte z.B. Konzerte lieber meiden. Das Ohrgeräusch kann zu einem Hörsturz führen. Hatte vor kurzem selbst wieder einen. Hier hilft nur schonen. Die durchblutungsfördernden Tabletten sind kein Wundermittel, werden aber immer gegeben.

Zum Hörsturz passt auch Schwindel.

Mein Orthopäde hat mich ausgelacht, als ich sagte, ich käme wegen einem Hörsturz zu ihm. Der HNO hatte mich hingeschickt. Der Orthopäde hielt es für unwahrscheinlich und hatte Recht. Außer 3 Stunden Wartezeit hat es nichts gebracht.

Wegen den Doppelbildern: Vielleicht verschwinden sie wieder in einigen Wochen. Konnte der AA die DB nicht feststellen? Die Brille selbst hilft nicht gegen DB. Wenn sie anhalten, würde ich zu einem Neurologen gehen. Der kann ein MRT veranlassen und Du bist beruhigt, dass es nichts schlimmes ist.

Übrigens, den Kopfdruck hatte ich bei meinem Hörsturz auch - ziemlich lange 3 Wochen. Also lieber schonen - dann bist Du schneller wieder fit.

Alles Gute

EOmE5zxz


Ja, es ist ein leises Ohrgerräusch. Am Tag höre ich es eigentlich nicht, nur Nachts. Der HNO hat glaube ich einen Hörtest gemacht. Er hat mir ein stimmgabelähnliches Teil in der Mitte des Kopfes und auch an die Ohren gehalten. Er hat auch in den Rachen und den Nasenbereich gleuchtet, konnte aber nichts finden.

E;mEzxz


Ich war heute beim Neurologen. Er hat unter anderem einen Hirnstromtest gemacht usw. Alles war unauffällig.

mCiNnianaInas


Das leise Geräusch geht in Richtung Tinnitus.

Das habe ich auch schon seit Jahren. Besonders nachts, wenn alles still ist, höre ich es. Der Hörtest fällt normal aus, wenn Du nur das leise Geräusch hörst. So war es jedenfalls bei mir.

Einen Druck auf den Ohren und allgemeinen Druck im Kopf habe ich seit meinem Hörsturz öfters.

Wenn es schlimmer wird, wenn Du einen starken Druck auf dem Ohr bekommst, Echostimmen hörst etc., dann solltest Du noch einmal zum HNO. Einen richtigen Hörsturz hatte ich erst 2 x, den Druck auf dem Ohr deutlich öfter.

s=odaxh


Hi,

so ähnliche Symptome ärgern mich auch zur Zeit. Habe auch alles möglichen Wege bei Ärzten wie Du gehabt. Trage jetzt seit gestern eine Brille. Mein rechtes Auge zuckt seit 3-5 Tagen immer mal und stellt den Fokus dann falsch ein. Somit bekomme ich dann den Effekt durch eine falsche Brille zu schauen. Morgends und abends sind die Symptome fast nicht merkbar. Mein Ohrgeräusch ist auch sehr leise. Tagsüber kaum hörbar, erst wenn ich abends zur Ruhe komme, dann ist es wahrnehmbar. Ist mehr ein leises Rauschen in einer höheren Frequenz, kein Sinuston.

Bei mir ist das ganze losgegangen, als ich vor 6 Wochen einen Burnout hatte, welcher dann viele Symptome im Herzkreislauf verusrsachte. Der Burnout selber ist fast so gut wie weg. Jetzt kämpfe ich noch mit dem Augenproblem rum. Ich vermute da die Nerven, die überstrapaziert sind. Denn immer wenns stressiger wird, fängt das Zucken des Oberlids am rechten Auge an und das Auge will net so richtig fokusieren. Die Pupille wird mal größer mal kleiner. Dauert so ca. 1 min. Ich sitze meist vor einem PC in der Zeit und tu mich dann schwer mit Lesen.

EdmExzz


Ich wollte mal eben ein kleines Update zu meiner momentanen Situation schreiben: Die Doppelbilder sind leider immernoch da. Ich werde bald ein MRT machen und muss zur Sehschule gehen.

Leider hab ich jetzt seit länger Zeit auch noch so ein komisches Gefühl in der Zunge. Sie fühlt sich auf jeden Fall anders an also "normal", irgendwie klotzig oder schwer, kann das garnicht richtig beschreiben. Außerdem ist den ganzen Tag über immer sehr viel Belag auf der Zunge. Ich hab mich gefragt, ob sowas mit den Zähnen (meine Weißheitszähne sind ja gerade dabei rauszukommen) zusammenhängen kann?

Mir geht das alles mitlerweile echt auf die Psyche, ich hab auf diesen ganzen Mist einfach keine Lust mehr, da das schon so lange anhält.

C{onny19l67


lese mal meine Beiträge *:) Da sind sehr viele Paralellen ... könnte wirklich mit der HWS ZU TUN HABEN

Cui conny

Emm}Ezz


Bei weiteren unnützen Besuchen bei Augenärzten, habe ich nun auch mitlerweile die Ergebnisse des MRT. Da ist soweit alles okay, allerdings habe ich eine Cyste. So lautet der Befund:

"Temporale Cyste links basal mit einem Durchmesser von 4,0 x 2,0 x 2,0 cm."

"Sonst unaufällige Kernspintomograhpie des Neurocraniums."

Ist die Cyste jetzt gefährlich bzw. muss da was gemacht werden?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH