» »

Hoher Augendruck,verschwommenes Sehen,Migräne -nochmal zum Arzt?

S$parfubchs hat die Diskussion gestartet


Hallo an alle,

ich hab folgendes Problem. Ich leide unter Migräne und bin am Montag morgen mit Migräne Kopfschmerzen aufgestanden. Die Schmerzen waren rechts, ziemlich nah am Auge und auch das Bewegen vom rechten Auge hat sehr starke Schmerzen verursacht. Die Einnahme von meinen Migränetabletten hat Linderung gebracht, es war aber nicht weg. Nach Wirkung der Tablette wurde es wieder sehr heftig. Hab mich dann ins Bett gelegt mit der Hoffnung das es am nächsten morgen weg ist.

Das war aber nicht der Fall. Im Gegenteil, die Schmerzen waren stärker, vor allem die beim Augen bewegen, und es kam dazu das ich Dinge, die in der Ferne waren nur noch verschwommen gesehen habe. Wenn ich das linke Auge zugedeckt und nur mit dem rechten Auge geschaut hab, hab ich gar nichts mehr erkannt. Nur grobe Umrisse, wenn ich das rechte Auge zugedeckt und nur mit dem linken Auge geschaut hab, war alles fast gestochen scharft. Wenn ich mit beiden Augen geschaut habe, war alles leicht verschwommen. Wie gesagt, alles was in der Ferne war. Ich sag mal so ca. ab 1 meter. Außerdem hatte ich das Gefühl ich hätt nen Schleier vorm rechten Auge. Ich dachte dann auch schon nicht mehr das es Migräne sein, sondern etwas anderes. Denn solche Symptome hatte ich bei einer Migräne noch nie.

Bin dann zum Optiker und hab mir den Augeninnendruck messen lassen. Links war er bei 17 und rechts bei 21,7. Ich hab der Optikerin dann das mit den Schmerzen und dem verschwommen sehen gesagt. Sie meinte dann ich soll so schnell wie möglich zum Augenarzt. Dort war ich dann gestern Nachmittag auch. Der Augendruck war dann wieder okay und die Gesichtfedluntersuchung war auch in Ordnung.Lediglich beim Sehtest hab ich mit dem rechten Auge voll abgeloost.

Der Arzt meinte dann, dass es tatsächlich an meiner Migräne liegen würde. Es sei einfach eine seltene Form eines Migräneanfalls. Ich war dann erstmal erleichtert, dass es kein grüner Star ist. Und auch das verschwommene Sehen schiebte er auf die Migräne. Sagte mir aber, dass das verschwommene Sehen mit der Migräne verschwinden sollte.

Und das ist aber nicht der Fall. Seit gestern abend bin ich komplett Migräne frei, aber ich seh immer noch verschwommen. Meint ihr ich soll noch mal zum Arzt ??? ?

Denn normal kann das ja nicht sein, dass ich auf einem Auge so verschwommen oder besser gesagt so gut wie nichts sehe, oder?

Freue mich über Antworten.

Gruß

Antworten
P(a$trimot_0x1


Vielleicht bist du schlicht und einfach ein wenig kurzsichtig. Probier's mal mit einer Brille, dann wirst du sehen ob eine Verbesserung eintritt. Kann ja auch sein, dass die Migräne durch eine Überanstrengung der Augen hervorgerufen wird, also einfach nochmal zum Sehtest zum Optiker und eine Brille bestellen.

S_par:fuchxs


Kann man denn auf einem Auge kurzsichtig sein? Und eigentlich muss doch der Augenarzt feststellen ob ich ne Brille brauch oder nicht, oder? Der Optiker kann vielleicht feststellen ob ich kurz oder weitsichtig bin, aber er kann mir doch keine Brille verordnen, oder seh ich das falsch? Kenn mich da net so aus. Hatte bis gestern noch nie Probleme mit meinen Augen.

P[atQrio=t_0x1


Doch, es ist sehrwohl möglich auf nur einem Auge kurzsichtig zu sein. Und der Augenarzt hat dir ja nur deshalb keine Brille verschrieben, weil er dachte es könnte von der Migräne kommen. Daran dürfte es aber nicht liegen, wie du selber sagtest. Also auf gehts zum Optiker (der kann dir genauso eine Brille wie der Augenarzt verordnen, und nimmt sich sogar meist mehr Zeit für den Sehtest), und probieren ob es mit Sehhilfe besser wird.

S$parfyucZhs


Hey danke für deine Tipps. Also ich hab auch nochmal in der Augenklinik angerufen. Der Arzt meinte ich soll nochmal bis morgen abwarten und wenn es dann immer noch nicht besser ist, muss ich nochmal vorbei kommen.

Ich hatte auch grad ne Brille von ner Kollegin an (sie ist kurzsichtig) mit der hab ich alles super gesehen.

Nach´m Feierabend werd ich aber auf alle Fälle auch nochmal beim Optiker vorbei schauen. Mal gucken was der sagt.

Was kostet denn so´n Sehtest ???

P,aRtriOot_O0e1


Bitte gerne...

Durch das bessere Sehen mit der Brille deiner Kollegin hast du ja selber gemerkt, dass du wohl auch eine brauchen wirst. Ist ja ein schönes Gefühl wieder alles scharf sehen zu können.

Die meisten Optiker führen Sehtests kostenlos durch, bei manchen kosten sie etwas, aber auch nicht mehr als 10,- Euro.

Teile uns hier bitte nachher mit was beim Sehtest rausgekommen ist. ;-)

SKpaarfxuchs


Guten morgen Patriot

Also bei dem Sehtest kam gestern raus: rechts -0,75 und links -0,25. Die Optikerin meinte aber, ich soll trotzdem heut noch abwarten und nochmal in die Augenklinik wenn es nicht besser ist. Denn vielleicht steckt wirklich ein Medizinischer Grund dahinter (entzündeter Sehnerv etc.), da ich ja am Montag und Dienstag diese Schmerzen hatte, wo nun nicht klar ist ob es Migräne war oder eine Erkrankung am Auge.

Es ist aber heute nicht besser mit dem verschwommenen Sehen. Mit dem linken Auge sehe ich alles gestochen scharf und mit den rechten muss ich erraten was ich seh. Ich werde mir als nachher nochmal nen Termin holen in der Augenklinik.

P(at)ricot_x01


Ok, aber nachdem du derzeit keine Schmerzen und auch keine Migräne hast, würde ich grundsätzlich davon ausgehen, dass du wohl eine Brille brauchen wirst. Aber warte mal ab was die in der Augenklinik sagen, man weiß ja nie...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH