» »

Hornhaut-Erosion

PvremuVtcosx666 hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Im August dieses Jahres bin ich nachts mit einem Stechen im linken Auge und Fremdkörpergefühlt aufgewacht. Am folgenden Morgen habe ich mit dem Auge nur noch verschwommen gesehen. Der Augenarzt wusste zunächst nicht weiter also bin ich nach Frankfurt in die Augen-Klinik gefahren. Dort wurde eine Hornhaut-Erosio diagnostiziert. Zur Behandlung wurde mit Corneregel und Bepanthen verschrieben.

Nach wenigen Tagen waren die Beschwerden weg und ich habe wieder einwandfrei sehen können. Wenige Wochen später wachte ich mit demselben Gefühl nachts auf und ich habe einfach mal die Salbenbehandlung fortgesetzt. Allerdings kehrte die Sehstärke nicht wieder vollständig zurück. Vor allem störten mich Doppelbilder - besonders gut erkennbar bei Logos im TV oder wenn weiße Flächen direkt neben schwarzen Flächen stehen. Die Doppelbilder sind monokular, treten also auch auf, wenn ich das rechte Auge schließe. Da mein linkes Auge mein "gutes" Auge ist (linkes Auge -6 Dioptrin, rechtes über -11), habe ich demnach stets mit diesen Doppelbildern und verringerter Sehstärke sowie extrem blendender Scheinwerfer zu kämpfen.

Daher bin ich am Montag wieder zum Augenarzt gefahren - diesmal ein anderer. Dieser erkannte sofort, dass weiterhin bzw. wieder ein kleiner Riss in der Hornhaut des linken Auges zu erkennen ist. Dieser würde genau zentral liegen, so dass ich ständig "durchgucke", was auch die Doppelbilder erklären würde. Zudem riet er mir, zunächst die Behandlung per Salbe fortzusetzen, da die Verheilung durchaus mehrere Wochen beanspruchen kann. Sollte sich dann noch immer keine Besserung zeigen, wäre eine Augen-OP (Hornhautabschabung per Laser) die einzige Möglichkeit.

Ok, viele Informationen, doch jetzt meine Fragen.

1.) Stimmt es, dass die Verheilung der Hornhaut mehrere Wochen bis Monate dauern kann und erst dann die alte Sehstärke wieder eintritt (und die Doppelbilder verschwinden)? Ich frage deswegen so irritiert, weil es nach der ersten Erosio nur wenige Tage gedauert hat, bis ich wieder einwandfrei sehen konnte.

2.) Ist die weitere Behandlung per Salbe überhaupt förderlich? Vielleicht mag ich ungeduldig sein, doch ich merke bisher keinerlei Besserung. An manchen Tagen sind die Doppelbilder sogar schlimmer/stärker.

3.) Da ich berufsbedingt täglich viele Stunden vor dem Monitor sitzen muss, stellt sich mir die Frage, ob ich die Augen bzw. das linke Auge nicht lieber eine zeitlang schonen sollte, um die Heilung zu beschleunigen. Die Ärzte haben das zwar nicht gesagt, doch wird das Auge nicht zu stark belastet bei meiner Arbeit und erschwert somit den Heilungsprozess?

Antworten
gEibs:chxub


Hallo,

werde Dir morgen ausführlich antworten, habe heute leider keine Zeit.

Gruß

PTrUemu2tos2666


Ich warte gespannt auf die Antwort. :)

gYibsc1hub


1.) Stimmt es, dass die Verheilung der Hornhaut mehrere Wochen bis Monate dauern kann und erst dann die alte Sehstärke wieder eintritt (und die Doppelbilder verschwinden)? Ich frage deswegen so irritiert, weil es nach der ersten Erosio nur wenige Tage gedauert hat, bis ich wieder einwandfrei sehen konnte.

Jain. Die Hornhaut des Auges besteht aus mehreren Schichten und benötigt zur Heilung die von Dir o.g. Zeitdauer. Hatte im Januar meine erste Erosio, sie kam immer wieder. Im August habe ich eine Abrasio (Abschabung) der Hornhaut vornehmen lassen, da die Hornhaut nicht korrekt anwachsen wollte. Seit dieser Abrasio habe ich keinen Hornhautaufriss mehr. Wache trotzdem noch mit deinen o.g. Schmerzen auf. Kühle das Auge dann mit einem feuchten Krepp, morgens ist dann alles wieder ok. Jedoch habe ich ab und zu nach diesen nächtlichen Problemen einen Visusverlust für mehrere Tage. Mit Doppelbildern habe ich keine Probleme. Also Hornhautregeneration dauert lange, Visusregeneration geht wesentlich flotter.

2.) Ist die weitere Behandlung per Salbe überhaupt förderlich? Vielleicht mag ich ungeduldig sein, doch ich merke bisher keinerlei Besserung. An manchen Tagen sind die Doppelbilder sogar schlimmer/stärker.

Die Salbe nachts ist ein Muss! Mir macht momentan nicht die Erosio, sondern die Trockenen Augen zu schaffen. Durch die Trockenheit wird die "frische" Hornhaut wieder stark beansprucht. Tue mir vor dem schlafen einen Salbenstrang Vit-A-Pos ins Auge. Schmerzt mein Auge oder sind die Lider wg. Trockenheit so verklebt in der Nacht tropfe ich mit Artelac MDO nach. Wache trotzdem oft gegen drei und vier Uhr auf. Tagsüber benutze ich Visine Intensive EDO und Thilo Tears, obwohl ich tagsüber trotz viel Bildschirmarbeit so gut wie keine Probleme habe.

3.) Da ich berufsbedingt täglich viele Stunden vor dem Monitor sitzen muss, stellt sich mir die Frage, ob ich die Augen bzw. das linke Auge nicht lieber eine zeitlang schonen sollte, um die Heilung zu beschleunigen. Die Ärzte haben das zwar nicht gesagt, doch wird das Auge nicht zu stark belastet bei meiner Arbeit und erschwert somit den Heilungsprozess?

Mache regelmäßig Bildschirmarbeitspausen (z.B. in die Ferne schauen) und benutze auch tagsüber Augentropfen. auch zu kleine Schrift schadet, bzw. ist für das AUge anstrengend. Benutze den PC in der FReizeit mit Bedacht, um deine Augen zu schonen.

Trink viel, ca. zwei LIter Wasser und schlafe min. 6 Stunden.

Bei Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Gruß

gibschub

PfremYutos6666


Huhu!

Danke für die Antworten!

Mein größtes Problem sind in der Tat die Doppelbilder. Schmerzen habe ich überhaupt keine (nur beim ersten und wohl beim zweiten Riss mal kurz nachts) und von trockenen Augen merke ich nicht sehr viel. Dennoch nehme ich mehrmals täglich Vismed light-Tropen, die mir mein Augenarzt empfohlen hat.

Ich habe derzeit auch keine Ahnung, ob die Hornhaut ständig wieder aufgeht. Glaube ich ehrlich gesagt nicht, denn dann hätte ich ja auch die besagten Schmerzen wieder. Dennoch verbessert sich meine Sehstärke seit 2 Wochen rein gar nicht. Was mich halt so "kirre" macht ist die Tatsache, dass nach dem ersten Vorfall nach einigen Tagen alles wieder bestens war. Jetzt mache ich seit 2 Wochen mit den Doppelbildern rum und es macht mich wahnsinnig (blöder Nebeneffekt: nachts haben Scheinwerfer und andere Lichter große "Höfe" um das Zentrum herum; auch Halos genannt). Ich will endlich wieder normal sehen können und weiß nicht so recht, ob ich jetzt wirklich einfach noch wochenlang abwarten soll. Müsste sich nicht längst eine Besserung (zumindest teilweise) eingestellt haben? Warum diese unterschiedlichen Heilungsdauern und -prozesse?

Obwohl, so ganz ist das nicht die Wahrheit. Kurz nachdem ich den Schmerz ein zweites Mal hatte (wohl der zweite Riss), war die Sicht auf dem betroffenen Auge für 1-2 Tage wieder ganz verschwommen. Das ging fix weg, aber der aktuelle Status (Doppelbilder, etwas lichtempfindlicher) ist seit zwei Wochen identisch.

Die Abschabung der Hornhaut wurde mir bei Ausbleiben der Besserung auch in Aussicht gestellt, doch ich habe keine Lust, ewig zu warten (wohl bis Dezember/Januar), um endlich wieder richtig sehen zu können.

Was also tun?

P(remHutos6x6x6


Schade, kommt wohl keine Antwort mehr.

PRremuto<s6x66


Weiß sonst wirklich niemand mehr Rat?

PDrem8utosi6x66


Gibt es dich noch gibschub ?

d,onkinxchan


hallo premutos666

wie ging denn deine leidensgeschichte weiter? alles wieder ok?

ich leide seit nunmehr fast zwei jahren an einer immer wieder nachts schmerzhaft-aufbrechenden hornhautverletzung, verursacht durch einen zeigefinger.

habe daher als mittel zur selbsthilfe ein eigenes forum darüber gegründet, um einen erfahrungsaustausch nur über dieses weitreichende thema zu halten. bin ja wohl nicht der einzige mit diesem leiden.

die ursachen und die therapiemöglichkeiten sind mannigfaltig. vielleicht können wir uns da etwas gegenseitig tipps und tricks mit dem umgang der "rezidivierende erosio corneae" geben. [[www.forum-hornhaut-verletzung.de]]

(hoffe, es ist ok in diesem forum einen link zu einem anderen forum zu posten?)

ixkeldosx76


Ich würde jeden raten keine Augen OP zu machen es wird nur schlimmer !! Oder dauernt ein anderen Augenarzt aufzusuchen es bringt nichts.

Die beste Entscheidung ist eine Verbandslinse nigth end day über Nacht im Auge zu verweilen. Und zusätzlich mit einen befeutende Augengel das Auge zu pflegen.

Jetzt fragt ihr euch bestimmt warum die Ärzte nicht allein drauf kommen .Es ist wieder zu billig und bringt nichts in die Kassen . Durch diese Behandlung reißt die Erosio nicht mehr auf und ihr habt entlich wieder ein Leben!

Es spielt auch keine Rolle wie trocken eure Augen sind mit nigth and day ist alles gut !

Man könnte auch Weiche Verbanslinsen mit Stärke benutzen und sie immer drin lassen aber dann Am Morgen rausnehmen Säubern und nach dem Frühstück reinmachen .

Aber bitte die teuersten weichen Linsen kaufen von Optik night and Day.

Und bitte alles beim Augenarzt überprüfen zu lassen ob sie gut sitzt .

Lieber ist die Linse ein wenig größer als zu klein !!

Gute Bessserung !!

ikelos77@hotmail.de

b~o8onxe


Ich spring hier mal auf.

Seit 2009 hornhauteorsio rechts. Bis dato ca. 20mal aufgeplatzt. Von den Schmerzen muss ich ja hier keinem berichten, aber es ist schon komisch, dass kein Augenarzt diese Schmerztropfen rausrückt. Ich muss immer mind. 40km fahren, wenn tagsüber was aufreist.

Nachts 100km. mit diesen Schmerzen...

Auge rausschiessen würde sicherlich nicht so sehr weh tun lol

So nun iist es Gestern wieder aufgeplatzt, nach einer langen schwerzvollen Nacht hat mich meine Frau heute morgen zum Augendoc gefahren. Schmerztropfen rein. Aufatmen. doch dann kam die diagnose: Hornhaut fast komplett abgelöst.

Sie hat dann nochmal die restl. fetzen abgekratzt und ne kontaktlinse drauf gemacht.

Die linse juckt wie seuche und ich darf ja nicht kratzen...Am montag soll ich wiederkommen um mit einem Fachmann der BarmherzigenBrüder Regensburg über die Laserop zu sprechen.

Hab eigentl. keine Angst davor, aber der letzte Beitrag von ikelos76 hat mich jetzt doch stutzig gemacht....

Wer hat das schon machen lassen, wie war die heilung und was denkt ihr über diese op ???

Night and Day linsen sind für mich keine option.

b3oohne


omg diese Verbandslinse frisst mein Auge raus. höllische Schmerzen...was tun

rausnehmen will ich sie nicht, da ich dann wohl noch groessere Schmerzen habe..

hilfe

bpoone


tagsüber war alles erstaunlich ruhig, keine schmerzen.

grad aufgewacht und boom, alles tat weh.

wer soll diese schmerzen aushalten können..

immerhin 2std geschlafen

...ist denn keiner mehr da-um tips zu geben?!

bJoopne


noch ne std schlaf, wieder das selbe

Schmerzen ohne Ende

Warum verschreiben die mir nicht diese Tropfen, die sie in der Praxis reintun um die schwerzen zu lindern.............

Noch 2 Nächte bis zum Termin beim Spezialisten fürs Lasern

oh Gott

ich weiss, dass ist jammern auf hohem Niveau aber das hier liesst ja anscheinend sowieso keiner....

b~oo}ne


so da bin ich nun wieder

mit schmerzen aufgewacht, tagsüber war gar nichts, benutze hyabak 0,15 % tropfen um das Auge feucht zu halten, aber egal, nach 2 std schlaf ist das auge so dermassen ausgetocknet, dass das oberlid mit der linse verklebt und wieder schmerzen bereitet, wenn ich das auge öffne.

Bin am überlegen ob ich enfach gar nicht mehr schlafe. so kann ich wenigstens mein auge Feucht halten....

das nervt schon ziemlich, dass ist nun die dritte nacht, in der ich keinen schlaf bekomme

hab mir tagsüber ein probeflaeschen conjuncain edo besorken können(das sind die betäubungstropfen aus der Praxis) die helfen jetzt kurzfristig. aber die soll ich ja nicht hernehmen weils nicht heilt, aber glaubts mir, dasss ist einem in dem moment s*h**** egal

auf ein neues zzz zzz zzz :°( :°(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH