» »

Meine Halos sind fast weg. Warum?

PEr0emutosx666 hat die Diskussion gestartet


Huhu!

Ich wollte mal einen Extra-Thread dafür öffnen. Heute Morgen bin ich aufgewacht und hab schon beim Anblick des TVs gemerkt, dass irgendwas anders ist. Als ich dann meinen Kleinen zum Kindergarten gebracht habe (ein kleiner Spaziergang) und es noch ziemlich dunkel war, ist mir augefallen, dass die Halos bei mir deutlich "geringer" geworden sind.

Zunächst hab ich das darauf zurückgeführt, dass ich morgens immer etwas besser sehe als im weiteren Verlauf des Tages. Und auch Tränenflüssigkeit, die nach dem Gähnen kurzzeitig auf den Augen bleibt, haben die Halos bei mir schon vorher "verschwinden" lassen.

Doch wir haben jetzt mittlerweile schon Abend und ich bemerke noch immer eine deutliche Verbesserung. Wenn ich aus meinem Fenster auf die Autos schaue, sehe ich zwar noch immer kleine "Strahlen" und "Mini-Halos", aber deutlich weniger als zuvor. Auch TV gucken ist angenehmer und helle Flächen strahlen nicht mehr so stark nach außen. Überhaupt sind alle Lichtquellen viel klarer.

Nicht, dass ich mich nicht freuen würde (habe noch immer Angst, dass es zum Beispiel morgen wieder schlechter ist), denn so gut habe ich schon lange nicht mehr gesehen. Woran liegt es? Ich nehme seit Wochen Corneregel und nachts Bepanthen-salbe. Zwischendurch ein Vitamin A-Gel für die Augen und manchmal ein Liposomen-Spray. Ok, das Spray nehme ich erst seit Montag. Zudem hab ich seit Sonntag einiges in meinem Leben geändert. Ich mache mehr und öfters Pausen am PC, sorge für mehr Luftfeuchtigkeit im Arbeitszimmer, lüfte mehrmals am Tag und trinke mehr "normale" Getränke (Tee, Wasser). Zuvor hab ich viel PEPSI Light getrunken.

Kann es tatsächlich sein, dass sich plötzlich etwas an meiner Hornhaut dahingehend verändert hat, dass ich von nun (dauerhaft) besser sehe? Es wäre ja fast zu schön, um wahr zu sein.

Antworten
A~ntixgone


Durchaus denkbar, dass deine Augen jetzt nicht mehr so trocken sind und deshalb die Halos weniger geworden sind.

lg

P.rem ut^os6x66


So blöd das jetzt klingen mag: Ich habe richtig Angst, heute Abend ins Bett zu gehen und morgen wieder mit den Halos aufzuwachen. Eventuell hat sich ja auch die Struktur dieser "Narbe" auf der Hornhaut etwas geändert.

BDalxticB<ikexr


Hallo,

lange her, aber für mich interessant.

Habe nach einer OP wg. Grauem Star mit neuen Linsen auch starke Halos und die Befürchtung, dass dieses sich nicht so schnell ändert.

Ich habe AddOn Linsen und die Info vom Arzt, dass es Gewohnheitssache ist. Dass sich mein Gehirn an die neue Sichtweise anpasst mit der Zeit.

Sind die Halos endgültig verschwunden und weißt du mittlerweile, was der Grund dafür war?

Meine OP ist jetzt über 4 Monate her und die Halos sind schon eine Abenteuer Nachts.

Auch über Tag Doppelbilder bei SW-Kontrast und sehr empfindlich bei Licht.

Leider aber auch sehr schlechtes Sehverhalten bei wenig Licht.

Vielleicht kann mir hier ja Jemand Mut machen und Rückmeldung geben, dass diese Halos wirklich verschwinden nach einiger Zeit.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH