» »

Kortison Augentropfen

M=ichaellax36 hat die Diskussion gestartet


Hallo war heute nochmal beim AA wegen meiner Augen. Nehme ha seit fast 4 Wochen die Antibiotika Tropfen und es wird irgendwie nicht besser. Nun habe ich Isopto Max bekommen. Ist wohl Kortison sagte er. Hm macht mich unsicher..muss ich was beachten? Wird dadurch die Entzündung endlich besser? Die andere AA meinte sie würde mir das lieber nicht geben. Der AA von heute morgen sah das anders. Ich soll es 4 x am Tag eine Woche lang nehmen. Habe eben getropft und irgendwie merke ich das mein Augen sehr trocken ist.

Hat jemand Erfahrung mit diesen Tropfen?

Vielen Dank

Antworten
A\no+n/ymax1


Na ja, also das wichtigste wäre ja, zunächst die Ursache der Entzündung abzuklären. Antibiotika helfen nur bei bakteriell verursachten Entzündungen.

Kortison hilft allgemein gegen die Entzündung, nicht aber gegen eventuelle Erreger (Viren, Bakterien).

Diese konkreten Tropfen kenne ich jetzt nicht, Kortisontropfen habe ich aber auch schon hin und wieder verschrieben bekommen (wenn ich mal wieder auf Grund meiner stark trockenen Augen eine Entzündung bekommen habe, die anders nicht wegging). In der Regel helfen die recht schnell. Und wenn Du sie nur über einen kurzen Zeitraum anwendest, ist da auch nicht mit Nebenwirkungen zu rechnen.

Was die Trockenheit betrifft: Hast Du Einmaldosen oder ein Fläschchen (in der Regel mit Konservierungsmitteln) bekommen? Konservierungsmittel können bei entsprechender Anfälligkeit zu trockenen Augen führen.

Ansonsten würde ich zusätzlich zu den Kortisontropfen künstliche Tränen verwenden (natürlich nicht direkt davor oder danach, sondern mit einem gewissen Abstand).

Mhich>elvla36


Hallo du,

danke für deine Antwort..der erste Augendoc wo ich war sagte es sei eine Virus Bindehautentzündung. Der 2. Doc sagte eine bakterielle. Ich habe künstliche Tränen weil meine Hornhaut wohl auch sehr trocken ist sagte der AA. Ich habe so einmal Dosen ohne Konservierungsstoffe. Die nehme ich sehr oft am Tag eben weil die Augen durch die ganzen Antobiotika Tropfen und durch die Entzündung so trocken sind.

Ich habe auch so dicke Tränensäcke ob das auch was damit zu tun hat?

Die o.g. Tropfen enthalten folgende Wirkstoffe:

Dexamethason + Neomycin +

Polymyxin B

M.iche{llax36


Ich schiebe das Thema noch mal nach oben weil ich so langsam verzeweifele..nehme 3 x am Tag diese Kortison Tropfen die brennen wie feuer wenn ich die in die Augen mache..dazu sehr oft die künstlichen Tränen. Im laufe des Tages wird es minimal besser aber am morgen sin die Augen wieder rot und ab und zu jucken sie auch. Dazu komt seit neustem so ein klebriger Film auf den Augen den ich vor allem Morgens habe nicht die eitrigen Verklebungen die ich am Anfang hatte. Die Bindehaut unten ist nach wie vor sehr rot und noch mit kleinen Äderchen durchzogen. Dauert eine Bindehautentzündung über 4 Wochen? Oder ist bei trockenen Augen auch die Bindehaut so rot und angeschwollen. Ich weiß nicht den Unterschied..bitte um hilfreiche Antworten..würde auch gerne mal was Homöpathisches ausprobieren...einen kleinen Tipp?

A)nonxyma1


Also stark trockene Augen können definitiv zu einer geröteten Bindehaut führen. Außerdem begünstigen sie Reizungen und Entzündungen. Ähnliches gilt für Allergien. (Eitrige) Verklebungen sind dagegen wohl eher ein Zeichen einer Infektion.

Wenn Du das ganze aber schon vier Wochen hast und weder Antibiotika noch Cortison helfen, wäre es wohl wirklich wichtig, die genause Ursache bzw. die genauen Erreger herauszufinden und gezielt zu behandeln. Antibiotika hilft wie schon geschrieben nur gegen Bakterien (und da auch nicht jedes Antibiotikum gegen alle Bakterien), Cortison hat allgemein eine entzündungshemmende Wirkung, hilft aber nicht gegen eine eventuelle Infektion. Künstliche Tränen helfen, wenn die Ursache ein Mangel an Tränenflüssigkeit bzw. eine falsche Zusammensetzung der Tränenflüssigkeit ist (kann der Augenarzt auch untersuchen.....).

Ansonsten wäre es eventuell einen Versuch wert, bei den künstlichen Tränen auf andere zu wechseln (auch da gibt es unterschiedliche Wirkstoffe).

M%ichVella3(6


Hallo, danke für deine Antwort dachte schon das hier keiner reagiert...es ist also die letzten 2 Tage so das es tagsüber bis auf eine leichte Rötung deutlich besser ist. Das Fremdkörpergefühl ist weg..das brennen..der Eiter..manchmal juckt es ein bißchen..schlimm ist es morgens..das sieht alles aus wie beim Alten..erst durch die beiden Tropfen wird es dann im laufe des Tages besser und dann ist die Bindehaut auch richtig hell aber wie gesagt morgens ist sie wieder knallrot.

Gehe nächste Woch wieder zum Arzt. Welche Untersuchungen sind denn sinnvoll um die ursachen heraus zu finden?

A<no.nymxa1


Na ja, wie schon geschrieben unterdrückt Kortison Entzündungen jeglicher Art. Nur wenn die Ursache (also etwa Viren oder Bakterien) nicht beseitigt werden, kommt sie natürlich immer wieder. Was eine Erklärung dafür sein könnte, dass Du in der Früh (wenn Du für mehrere Stunden keine Kortisontropfen verwendest), die Entzündung wieder hast. Eine andere Möglichkeit wäre eine Allergie, etwa gegen Milben oder sonst irgendwas, was sich in Deinem Bett/Bettwäsche oder Schlafzimmer befindet. Hast Du schonmal Augentropen gegen Allergien (Antihistaminika) verschrieben bekommen? Wenn die helfen, wäre das ein deutlicher Hinweis auf eine allergische Bindehautentzündung. Wenn es an trockenen Augen liegt, könntest Du für die Nacht auch ein Gel oder eine Creme (wie etwa Bepanten Augencreme) ausprobieren, deren Wirkung hält länger, als die der flüssigen Augentropfen.

Ansonsten kann der Augenarzt meines Wissens das Tränensekret auf den konkreten Erreger untersuchen und dann gezielt was dagegen verschreiben. Genauso kann er einen Mangel an Tränenflüssigkeit feststellen.

Msich`eldla3x6


Die Tropfen sind ein Gemisch aus Kortison und Antib. wenn es tatsächlich Bakterien wäre müsste es dagegen helfen weil ich ja schon seit 4 Wochen Antb. Tropfen nehme. Gegen Allergie habe ich keine bekommen bisher. Ich werde dann mal wieder zum Arzt gehn und ihm sagen er solle mal bitte schön genauer schauen. Sind denn Bindehautenz. schon ml so hartnäckig? Ich meine ausser den geröten Augen und morgens das bißchen Schleier vor den Augen habe ich nichts mehr...

FNeldhpuetxer


Hi,

das Thema trockene Augen ist mir leider auch gut bekannt.

Im übrigen können trockene Augen auch durch Cortison selbst verursacht werden, Vorsicht also.

Zudem steht auf den Beipackzetteln klar drauf nicht bei bakteriellen oder viralen Entzündungen nehmen, insofern frage ich mich was dein Augenarzt da tut.

Sehr gut gegen trockene Augen ist Chelidonium Rh D4 Augentropfen von Weleda.

Habe damit sehr gute Erfolge erzielt.

Und wenn die Augenärzte nix finden können rate ich dir dringend eine vernünftige Augenklinik aufzusuchen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH