» »

Sagt der Augenarzt nicht wenn man Hornhautverkrümmung hat?

sStierne\bo8x2x88 hat die Diskussion gestartet


Ich war letztes Jahr im März beim Augenarzt und der hat mir dann eine Brille verschrieben. Ich bin dann mit den Werten zu Fielmann gegangen und eine Frau hat dort den Augenabstand gemessen. Sie hat dabei einfach so in meine Augen geguckt. Ich sollte in ca. 10 - 14 Tagen eine Karte bekommen wenn die Brille fertig sein sollte.

Nach 2 Tagen bekam ich schon eine Postkarte, dass ich meine Brille abholen kann. Mit der Brille konnte ich aber überhaupt nicht sehen. Der Mensch, der jetzt dann dort war, hat dann noch mal meine Sehstärke gemessen und den Augenabstand, diesmal musste ich dabei in so ein kleines Gerät gucken zum Abstand messen. Nach 2 Wochen habe ich dann meine Brille abgeholt und die war ok.

Jetzt hat sich da eine Schraube gelockert und ich bin heute zum Fielmann gegangen und habe dort noch mal nach der Stärke gefragt. Die Frau hat im Computer nachgeguckt und sagte mir die Werte und meinte dann "und auf beiden Seiten eine Hornhautverkrümmung" :-o :-o

Wieso hat mir der Augenarzt nicht gesagt, dass ich eine Hornhautverkrümmung habe? Sollte er das nicht normalerweise sagen? Oder haben die sich bei Fielmann irgendwie vertan und deswegen hat die erste Brille nicht gepasst? ???

Antworten
E0inRsameSheele


Hm also normalerweise sollte er das schon sagen, aber ich denke mal, du hast nen Zettel oder sowas bekommen mit den Werten drauf, da müsste eig. auch draufgestanden haben, dass du Hornhautverkrümmung hast. Wer jetzt nun aber den Fehler gemacht hat, weiß man ja so nich.

A-lievn3x6


Wieso hat mir der Augenarzt nicht gesagt, dass ich eine Hornhautverkrümmung habe?

Wieso sollte er? Das ist keine Krankheit und hat nahezu fast jeder Mensch. Ich erwähne das auch nie, führt nur zu "Ängsten", Oh Gott ich habe eine Hornhautverkrümmeng. Übrigens sollte es genauer gesagt Astigmatismus heissen, es kann sich nämlich auch um eine Linsenkrümmung handeln oder um eine Mischung aus beidem.

Oder haben die sich bei Fielmann irgendwie vertan und deswegen hat die erste Brille nicht gepasst?

Ich glaube eher, der Augenarzt hat sich vermessen.

E+insam-eSe6ele


Alien, aber braucht man das nicht sowieso bei ner Brille? Oder jetzt nur bei Kontaktlinsen? Weil ich wegen der Verkrümmung ja extra torische nehmen muss (meine das zumindest so verstanden zu haben)?

AMlie*n36


Alien, aber braucht man das nicht sowieso bei ner Brille?

Braucht man Was? Wenn du einen Astigmatismus hast, wird dieser in der Brille korrigiert. Bei der Kontaktlinse kommt es in erster Linie auf die Höhe des Astigmatismus an und ob du mit weichen oder harten Linsen korrigierst. So kann z.B. ein Astigmatismus von -0,75 dpt und weichen CL über das sphärische Äquivalent ausgeglichen werden, bei harten CL gleicht die Tränenlinse den Astigmatismus (sofern er durch die Hornhaut hervorgerufen wird) automatisch aus.

s>terneTboxx288


Das ist keine Krankheit und hat nahezu fast jeder Mensch

wirklich? und es ist keine Krankheit? Und es ist nicht schlimm?

Wovon bekommt man sowas?

erwähne das auch nie

bist du Augenärztin?

führt nur zu "Ängsten"

was meinst du was für Panik ich bekommen habe als ich das gehört habe :-o

Sie sagte ich habe -1 und -1,25 - ist das schlimm?

E^insa<meSieexle


Alien ja ich weiß ja, dass die Hornhautverkrümmung durch die Brille korrigiert wird, aber wäre schon nett zu wissen, dass man eine hat, oder? Weil du ja meintest, du sagst das niemals. Wenn ich nämlich schnell in nem fremden Ort ne Ersatzbrille bräuchte und hinginge und nur sagen würde "die und die Werte", ich schätze, das sich dann mit der Brille eben nix seh.

A,lRienx36


wirklich? und es ist keine Krankheit? Und es ist nicht schlimm?

Ja, wirklich. Keine Krankheit. Nein, nicht schlimm, wenn er korrigiert ist, siehst du mehr.

bist du Augenärztin?

Nein, aber ich kenne viele vom Papier, die nicht richtig refraktionieren (=messen).

Sie sagte ich habe -1 und -1,25 - ist das schlimm?

Nein, nochmal, das ist nicht schlimm. Ich habe z. B. einen Hornhautastigmatismus, der durch einen Linsenastigmatismus ausgeglichen wird, sprich meine Brille hat keine Zylinderkorrektur. Allerdings, wenn ich harte Linsen trage ist mein Hornhautastigmatismus durch die Tränenlinse zwischen Hornhaut und CL ausgeglichen und mein Linsenastigmatismus schlägt durch. Sprich, mit harten CL sehe ich schlechter als mit Brille. Mit weichen CL sehe ich besser als mit Brille. Du siehst, alles relativ.

Aalie:n36


hinginge und nur sagen würde "die und die Werte"

Die Werte stehen auf einem Brillenpass und da steht auch eine Zylinderkorrektur mit drauf, wenn du einen Astigmatismus hast. Hast du keinen, hast du nur sphärische Werte. Hast du keinen Brillenpass, läßt du deine Brille messen, sollten diese zylindrisch sein, weiss der Optiker wie hoch dein Astigmatismus ist. Hast du beides nicht, läßt du deine Augen refraktionieren, da wird ein Astigmatismus mit gemessen, automatisch.

s?ternTeboxx288


Danke euch beiden für die Antworten @:)

Ich dachte schon, ich habe irgendeine ganz schlimme Krankheit und sehe irgendwann gar nichts mehr %-|

E4insamneSeezlxe


Also wird einfach neu gemessen wenn ich ihn nich dabei hätte. Hm, ok. Find ich trotzdem also Brillenträger interessant zu wissen, wenn ich ne Hornhautverkrümmung hab. Weiß nicht wieso. Vielleicht einfach, weil ich gern wüsste, was mit meinen Augen so los ist ;-D

Awlie'n36


, weil ich gern wüsste, was mit meinen Augen so los ist

Nix ist los mit deinen Augen. Als Brillen/CL-Träger bist du fehlsichtig. Und auch das ist erstmal, bis auf wenige Aussnahmen, ohne Krankheitswert.

s$ternDeboxX28x8


Find ich trotzdem also Brillenträger interessant zu wissen, wenn ich ne Hornhautverkrümmung hab. Weiß nicht wieso. Vielleicht einfach, weil ich gern wüsste, was mit meinen Augen so los ist

Der Meinung bin ich auch :)z

Wie oft sollte man eigentlich zum Augenarzt?

EVinsaemeSeexle


Ja ich weiß. Aber will wills halt ganz genau wissen. Ein einfach "Du siehst nix" hilft mir ja nich, das habe ich ja auch schon festgestellt. Das hat ja nix mit Krankheitwerten zu tun. Einfaches Interesse. Ich will ja auch wissen, dass ich ne Angina habe, und nicht, dass ich Halsschmerzen oder geschwollene und eitrige Mandelnhab ;-) Halt einfach Details. Oder was ohne Krankheit, damit du dich nicht beschweren kannst: ich will ja auch wissen, warum er Schluss gemacht hat, also den Grund, und nicht, dass er Schluss gemacht hat ;-D

Und so will ich auch wissen, wenn ich mehr hab als nur schlechte Augen ;-)

Afliven`3x6


Find ich trotzdem also Brillenträger interessant zu wissen, wenn ich ne Hornhautverkrümmung hab. Weiß nicht wieso. Vielleicht einfach, weil ich gern wüsste, was mit meinen Augen so los ist

Der Meinung bin ich auch

Antwort siehe oben.

Wie oft sollte man eigentlich zum Augenarzt?

Ermessenssache, Wenn du jung und gesund bist und keine Probleme hast, reicht eine Vermessung beim Optiker. Sollte dieser Unregelmässigkeiten feststellen, z.B. schlechter Visus, etc. schickt er dich zum Augenarzt. Wenn du über 40 bist, solltest du etwas regelmässiger gehen, weil über 40 das Glaukomrisiko ansteigt oder eine Katarakt (ja, ist weiblich) sich andeutet etc.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH