» »

starke kurzsichtigkeit und hornhautverkrümmung

tRanlkieD5x9 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

bin neu hier und habe ein paar fragen.

meine tochter 18 jahre jung ist stark kurzsichtig, - 10,25 rechts und -9 linkes auge und hat eine hornhautverkrümmung in beiden augen. bei dem sehtest für führerschein ist sie durchgefallen. eine op ist zur zeit nicht möglich, da die augen noch im wachstum sind. gibt es eine möglichkeit der op vor dem 25. lebensjahr?

vielen dank für eure hilfe

talkie59

Antworten
s&tur/m-freie-xbude


Hallo talkie, ich habe selber "Astikmatismus" (hohe kurz und Stabsichtigkeit) mit einer Hornhautverkrümmung.

Ich würde spontan Kontaktlinsen empfehlen. Ich trage selbst Kontaktlinsen und komme damit hervorragend zurecht.

Meinen Sehtest für den Führerschein habe ich damals ohne Probleme bestanden.

Von einer Operation rate ich dir ab. Der Grund: Sieh mal hier:

[[http://www.med1.de/Forum/Augen/440637/11230782/]]

A=no+neym+a1


Ist Deine Tochter denn "nur" kurzsichtig plus Hornhautverkrümmung oder hat sie noch sonst irgendwelche Probleme? Denn mit einer korrekten Brille / KL sollte sie eigentlich auch mit derartigen Werten den Führerscheintest bestehen. Oder ist sie vielleicht nur durchgefallen, weil die Brille zu schwach ist / die Werte sich geändert haben?

Eine OP setzt stabile Werte voraus (meistens heißt es 2 Jahre oder so), das Alter ist da meines Wissens nicht der entscheidende Faktor. Allerdings je höher die Werte, umso riskanter und problematischer.

M8er`onyxmy


So genau kenne ich mich bei Laser OPs nicht aus, aber laienhaft stelle ich mir vor, dass man wahrscheinlich keine bessere Korrektur erreichen wird als mit Kontaktlinsen. Also wenn das Durchfallen beim Sehtest damit zu tun hat, dass deine Tochter trotz bester Korrektur die gefordertete Sehleistung nicht erreicht hat, wird die OP möglicherweise auch keine Lösung bringen (zumindest nicht in der Führerscheinproblematik).

toa.lkxie59


hallo ,vielen dank für eure antworten.

leider kommt sie mit kontaktlinsen nicht zurecht. ich fürchte nur, wenn sich die sehschwäche weiter so auswirkt wie bisher, innerhalb eines Jahres verschlechterung um 0,75 auf beiden augen, liegt sie mit 24 jahren bei -13 dioptrien.

ich mache mir natürlich so meine gedanken, wie es weiter gehen soll.

sieh sieht ja nun auch bei dunkelheit sehr schlecht usw. dienstag haben wir termin bei augenarzt, hoffe, dass er uns etwas weiterhelfen kann. die brillengläser werden ja nun auch immer dicker und vor allem teurer.

M!arcJellax5


Hallo Talkie,

mach dir nicht so viele Sorgen. Ich bin auch hochgradig kurzsichtig mit -16,5 und -12,00 Dioprien. Ich konnte damals keinen Sehtest bestehen, sondern bin gleich zum Augenarzt gegangen. Da habe ich so eine Art Reaktionstest gemacht und bestanden. Seitdem habe ich den Führerschein. Ich habe eine Sehkraft von ca. 70% und damit darf ich weiterhin fahren. Ich vermeide zwar Dunkelheitsfahrten, Autobahnfahrten und Fahrten dahin, wo ich mich gar nicht auskenne, aber ansonsten komme ich gut zurecht. Ich habe auch noch keinen Unfall verursacht. Gott möge mir beistehen, dass es so bleibt. Ich wünsche deiner Tochter von Herzen, dass es ihr ebenso gehen wird.

Ich kann übrigens auch keine Kontaktlinsen vertragen und trage eine Brille.

TFhoEmTasMüncxhen


Hallo,

erst einmal gilt es herauszufinden, was genau der Grund ist, dass sie diesen (nicht sonderlich anspruchsvollen) Test nicht bestanden hat.

Eine starke Kurzsichtigkeit ist für sich genommen kein Grund, sofern sie mit einem zufriedenstellenden Visus (Sehleistung) korrigiert werden kann - was bei so hohen Werten mit Kontaktlinsen allerdings besser funktioniert als mit Brillengläsern. Das Gleiche gilt für eine Hornhautverkrümmung (die bei so starker Kurzsichtigkeit normal ist).

Entweder ist die Korrektur nicht optimal (evtl. haben sich ja nur die Werte verschlechtert), oder das mit Brille Mögliche ist schon ausgeschöpft - dann hieße es noch einmal intensiv und mit langem Atem verschiedene Kontaktlinsen ausprobieren, unter Anleitung eines erfahrenen Anpassers.

Oder es liegt noch eine andere (nicht korrigierbare) Sehschwäche vor, die den Misserfolg beim Sehtest verursacht hat.

Ich würde da auf jeden Fall dranbleiben, denn erstens ist es ein Leben lang frustrierend, wegen der Augen nicht Auto fahren zu können, und zweitens ist die dadurch jetzt festgestellte Seheinschränkung vermutlich auch sonst im Alltag hinderlich.

Viel Erfolg wünscht

Thomas

T#homas"Müncxhen


Übrigens:

Was hat der Augenarzt denn gesagt?

bDlac*kbrefextle


Bei diesen Werten dürfte es eigentlich kein Problem sein, oder es liegt etwas anderes vor. Ich habe sogar mit ca. -16 den Sehtest sogar mit Brille geschafft, zwar knapp aber *:) Sonst hätte ich nur noch mit Kontaktlinsen fahren dürfen. Das wäre mit verschiedenen Einschränkungen verbunden gewesen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH