» »

Neue Brille - bin lichtempfindlich - getönte Brille nehmen?

KHrusWi8x5 hat die Diskussion gestartet


Hallo Leute,

bei mir wird es mal wieder Zeit für eine neue Brille. Ich dürfte so bei -9 bis -10 dioptrien landen. Ich hatte bisher nur nicht getönte Brillen. Ich bekomm bei starker Sonne keine Schmerzen oder so, aber meine Augen fangen an zu tränen. Ich habe allerdings das Gefühl, dass die Lichtempfindlichkeit schwankt. Kann das sein? Kann man lichempfindlich werden, wenn man zBsp. sehr nachtaktiv ist? Oder ist so etwas fix?

Wär denn da eine getönte Brille besser? Ich hatte schonmal eine Sonnenbrille, hab sie aber nur selten benutzt und immer vergessen, sie mitzunehmen.

Des Weiteren stellt sich mir natürlich die Frage nach dem Werkstoff: Mineralglas oder Kunststoffglas. Meine jetzige Brille liegt bei -8 (für beide Augen ungefähr) und hat Gläser aus Mineralglas. Ich habe keine Probleme mit dem Gewicht und die Dicke ist auch noch akzeptabel. Jetzt habe ich mal ein bisschen durchs Internet geschaut und Meinungen gesucht. So mancheiner scheint ja so seine Probleme mit Kunststoff zu haben. Das eigentliche Bild, was ich letztendlich wahrnehme, ist doch das gleiche wie bei Mineralglas, oder? Den einzigen Unterschied, den ich bis jetzt durch studieren der Sache ausmachen konnte, ist die höhere Reflektion bei Kunststoffgläsern, die man ja mit Entspiegelung beheben kann.

Antworten
A7non`ymax1


Na ja, also eine sehr leichte Tönung so um die 10-20%, mit der Du die Brille ständig tragen könntest, bringt als Lichtschutz wenig und hat eher kosmetische Zwecke. Es könnte höchstens sein, dass Du die leichte Tönung etwa in hellen Räumen angenehmer empfindest (grell weiße Wände, Kunstbeleuchtung etc.).

Ansonsten wären eventuell selbsttönende Gläser eine Überlegung wert. Ich habe die seit Jahren und bin damit sehr zufrieden, gerade für den Alltag, wo man ja als Kurzsichtige nicht ständig Brillen wechseln will (falls man eine Sonnenbrille mit Stärke hat). Allerdings gibt es selbsttönende Gläser meines Wissens in Kunststoff nur bis Index 1,67, weiß nicht, ob bei Dir da die Gläser zu dick werden würden (könnte der Optiker Dir aber ausrechnen). Sind allerdings auch nicht ganz billig. Bis zu welchem Index es selbststönende Mineralgläser gibt, weiß ich nicht (mir sind sie zu schwer....).

Kunststoffgläser haben auch superentspiegelt gewisse Restreflexe. Ob die nenneswert stärker als bei Mineralglas sind, weiß ich nicht. Ich empfinde sie nicht als störend.

K'ruzsix85


Danke für deine Antwort Anonyma1. Also in Räumen hatte ich bisher noch nie Probleme. Es war immer draußen gegen Mittag, wenn die Sonne sehr hoch steht und der Boden stark reflektiert. Das stört besonders beim Autofahren, da der Gegenverkehr blendet. Selbsttönende Gläser wären da eine Option. Allerdings gab es hier im Forum auch Beiträge, wo gesschrieben wurde, dass diese Gläser insbesondere beim Autofahren zu langsam umschalten - in kurzen Tunneln zum Beispiel.

Mit den den Reflektionen bei Kunststoffgläsern werd ich dann den Optiker noch mal fragen. Ich hab grad bemerkt, dass ich bei meiner jetzigen Brille Reflektionen im Randbereich habe. Das ist mir bisher aber nie aufgefallen. Es stört nicht.

Apnony/ma1


Also zum Autofahren sind selbsttönende Gläser tatsächlich nicht ideal. Nicht nur wegen der gewissen Eindunklungs- und Aufhellungszeit (die mittlerweile sehr kurz ist), sondern vor allem, weil die Gläser im Auto hinter der Scheibe (wie auch in Räumen) nicht richtig eindunkeln, da der Eindunklungseffekt u.a. von den UV-Strahlen ausgelöst wird, die ja durch die Scheibe abgeblockt werden.

Eine selbsttönende Brille ersetzt also nicht in allen Fällen eine Sonnenbrille. Sie ist halt einfach im Alltag praktisch, weil der ständige Brillenwechsel entfällt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH